Wann beginnt Schutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilli05021983 07.08.07 - 17:11 Uhr

Hi ihr lieben,
habe mal wieder eine frage auf dem herzen. bin jetzt in der 6+5. ich arbeite im häuslichen pflegebereich und muss täglich schwere pflegebedürftige versorgen. Nun habe ich natürlich angst das das risiko einer FG höher ist. Meiner Chefin habe ich bereits gesagt das ich Schwager bin und ihr ist es egal wie schwer die menschen sind die ich versorgen muss. Nun meine frage: ab wann kann ich auf einen schonplatz bestehen?
vielen dank schon mal im vorraus
lg lilli

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo....

sofort mit Bekanntgabe der SS muss der Arbeitgeber das Mutterschutzgesetz einhalten, ansonsten macht er sich strafbar....

Lies bitte in folgendem Link die ersten 2 Dateien...
http://www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de/master/C3241721_N3239275_I1717444_L20_D0_R0.html
Daran muss Dein AG sich halten....


LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von lilli05021983 07.08.07 - 17:38 Uhr

Vielen dank,
das ist genau das was ich gesucht habe. wobei ich denke das diese info meine chefs wnig interessieren wird.
lg

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 17:46 Uhr

Dann wende Dich an das Amt für Arbeitsschutz und Du wirst sehen... Alles geht, wenn man nur will..... ;-)

Das Recht ist eindeutig auf Deiner Seite.


LG Yvonne

Beitrag von bleathel 07.08.07 - 17:50 Uhr

Wenn deine Chefs das nicht interessiert, dann wende dich doch direkt ans Gewerbeaufsichtsamt.

Bei Nichteinhaltung des MuschG drohen je nach Schwere Geldstrafen (so um die 15.000 Euro) oder sogar Haftstrafen.

Beitrag von lulu06 07.08.07 - 17:14 Uhr

Also wenn du deiner Chefin die schriftliche Bescheinigung deines FA gegeben hast, bist du spätestens im Mutterschutz. Und laut Gesetz darfst du nicht mehr als 5 Kilo heben. Also ich bin kein Profi, aber da müsste doch die Pflege auch mit reingehören, so dass die Patienten zu schwer sind, zum "heben", oder?

Beitrag von kati543 07.08.07 - 17:15 Uhr

Mit Beginn einer SS. Deine Chefin hat ein Recht darauf, einen ärztlichen Schriebs zu bekommen, mit dem ET. Den muss sie aber bezahlen. Dann muss sie dir entweder einen Arbeitsplatz geben, der den Mutterschutzrichtlinien entspricht (z.B. Büro) oder du bekommst ein BV vom FA. Also schwer heben darfst du nicht, aber ansonsten darfst du durchaus mit schwer pflegebedürftigen arbeiten. Z.B. Essen geben, bereiten,...

Beitrag von pinki666 07.08.07 - 17:16 Uhr

sobald man schwanger ist, hat man den schutz.

man darf max 10kg heben, nicht mehr nach 20uhr arbeiten usw...

bei uns in der firma gibts dann extra zettel die jeder unterschreiben muß, damit dann keiner sagen kann"das hab ich nicht gewusst"

frag deine chefin einfach danach

LG maria

Beitrag von trine_79 07.08.07 - 17:17 Uhr

hallo lilli habe dir auf den beitrag auf seite 2 geantwortet #hicks

lg trine

Beitrag von tigerentenbine 07.08.07 - 17:18 Uhr

Liebe Lilli!

Das Mutterschutzgesetz greift ab dem Zeitpunkt, wo du deinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft informiert hast. Da du das bereits getan hast, ist er ab sofort verpflichtet auf dein Wohl zu achten und d.h. auch, dass du nicht mehr schwer heben darfst. Sprich mit deiner Chefin darüber! Sollte sie sich nicht daran halten, wende dich an die Arbeitsbehörde, die kontrolliert die Einhaltung der Gesetze. Du kannst auch erstmal mit deinem Arzt sprechen, vielleicht hat er Tipps oder stellt dir eine Bescheinigung aus, in der steht, wieviel du heben darfst (5 kg oder so...). Deine Chefin ist verpflichtet dir andere Arbeit zu geben, wenn es irgendwie möglich ist, ansonsten hast du Chancen auf ein Berufsverbot, aber das wäre vielleicht die letzte Möglichkeit!?

Alles Gute, viel Erfolg!

Bine mit #baby Krümel 19+1