Zwei verschiedene Meinungen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nessie1976 07.08.07 - 17:40 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Kleine Sophie ist morgen 6 Wochen alt und ich habe nun folgende Frage an Euch:

Sophie schläft momentan noch sehr viel ... was in dem Alter wohl völlig normal ist.
Tagsüber wacht sie zur " Fütterungszeit " meist von selber auf.
Hebamme und Kinderärztin meinten so alle 4 Std. was essen wäre i.O.
Ich muß dazu sagen Sophie bekommt aufgrund diverser Anfangsschwierigkeiten neben stillen noch Fläschen.
In der Nacht sieht es da schon ganz anders aus.
Meist bekommt sie so um 19.00 Uhr Busen und Fläschen und schläft dann so spätestens gegen 21.00 Uhr - 21.30 Uhr ein.
D.h. sie würde so gegen 23.00. Uhr nochmal Fläschen bekommen bevor ich sie laut Kinderärztin bis in der Früh durchschlafen lassen kann. Die Ärztin meinte nicht länger als 8 Std. sollte die Kleine ohne Essen sein.
Für mich und sicher für die Kleine auch ist es aber jedes Mal total das Chaos um die Uhrzeit zu füttern. Ich bekomme sie meisten nicht wach ... ich kann tun und lassen was ich will sie läßt sich in Ihrem Schlaf nicht stören.
Heute erklärte ich der Hebamme unseren Fall und sie meinte ich soll tagsüber alle 4 Std füttern sie aber in der Nacht schlafen lassen bis sie aufwacht auch wenn sie länger als 8 Std schläft.
Hm jetzt weiß ich wieder nicht was ich machen soll ... Hebamme und Ärztin sind komplett anderer Meinung was das Fläschen geben bzw. stillen in der Nacht betrifft.

Was meint Ihr denn dazu.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schonmal.

Nessie & Sophie ( die gerade wieder mal schläft )

Beitrag von la_kritz 07.08.07 - 17:53 Uhr

Hi Nessie,
also mein Sohn ist 8Wochen alt. In der Nacht schläft er inzwischen 8 stunden und wir wecken ihn nicht!!! Ich würde mich unbedingt der Hebamme anschließen, so lange die Kleine zunimmt und es ihr gut geht, sehe ich gar keinen Grund sie zu wecken!
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG
Kristin

Beitrag von willichen 07.08.07 - 19:22 Uhr

Hallo Nessie!!

Ich habe mir, wenn mein Bub keine gesundheitliche Probleme hat, abgewöhnt in solchen Sachen auf meinen Kinderarzt zu hören. Glaube lieber der Hebamme!#herzlich

Laut Kinderarzt durfte ich mein Kind nicht im Tragetuch tragen, sollte ihn auch immer alle 4Std. die Brust geben, aber er durfte auf keinen Fall an der Brust einschlafen, sonst gewöhnt er sich dran, und ich hätte auf meine heißgeliebten homöopathischen Globulis verzichten sollen.... Hmm :-p Ich habe ihn immer im Tuch getragen, habe ihn an der Brust einschlafen lassen und habe ihn schlafen lassen, ihn nur nach Bedarf gestillt, und er mußte noch nie ein chemisches Medikament einnehmen;-)

Hör auf Dein Gefühl, Du bist die Mama!

Liebe Grüße Nici mit Philipp(19Monate) und #ei16.SSW

Beitrag von binna 07.08.07 - 19:47 Uhr

Hallo Nessie,


lass Sie auf jedenfall schlafen meine hat mit 6 Wochen auch durchgeschlafen und mit 9 Wochen glaube ich hat sie Nachts 12 Stunden geschlafen ohne zu essen und es geht ihr super.

Sei froh das sie in der Nacht schlafen möchte.

LG
Sabrina& Noémi die auch gerade schläft.

Beitrag von osaris 07.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

meine Hebamme hat mir ebenfalls geraten, den Kleinen nicht zum Essen zu wecken. Wenn es ein gesunder Säugling ist, meldet er sich ganz von selber, wenn er Hunger hat. Ausnahmen sind Frühchen und kranke, schwache Babys. Die Kleinen haben ihre Gründe, warum sie mal länger schlafen, vielleicht Stress am Tag oder sie müssen irgend etwas verarbeiten.

Ich würde sie schlafen lassen und mir und der Kleinen den nächtlichen Stress ersparen.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von liz 07.08.07 - 21:56 Uhr

hallo!

wie wärs wenn du einfach die uhr weg lässt und nach bedarf fütterst? du hast auch nicht nach 4 stunden wieder hunger. ich reisse dominik auch nicht aus dem schlaf und hab das noch nicht gemacht nur damit alle anderen zufrieden sind. sie meldet sich von selbst wenn sie was mag. und wenn das 4 stunden sind, sei froh. wir hatten stillabstände von 1,5 bis 2 stunden. lass die uhr weg. du machst dir selbst nur stress.

lg liz

Beitrag von nessie1976 07.08.07 - 22:12 Uhr

Lieben Dank für Eure Antworten. #danke

Werde Sophie ab sofort schlafen lassen :-)

Liebe Grüße und gute Nacht
#huepf

Beitrag von bine3002 07.08.07 - 22:11 Uhr

So lange deine Tochter nicht abnimmt, würde ich ihren Rhythmus annehmen. Ein normales gesundes Kind (Anfangschwierigkeiten hin oder her) WIRD sich melden, wenn es Hunger hat. Stört man diesen Rhythmus, indem man vorzeitig Nahrung "einfüllt" oder den Schlaf unterbricht, riskiert man nur langfristige Probleme. Im schlimmsten Fall Schlaf- oder Essstörungen.

Ich würde also das Gewicht im Auge behalten und sie ansonsten einfach mal so machen lassen wie sie will.