1000 euro wenn mir jemand den mann erklärt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 1000 euro 07.08.07 - 17:51 Uhr

vor zwei jahren mann kennen und lieben gelernt

-meine beiden kinder aus ester beziehung akzeptierten und liebten ihn, besoners meine drei jahre alte tochter

-Er entwickelte kinderwunsch, spermiogramm, untersuchungen etc folgten von meiner und seiner seite.

-beziehung gestalltete sich schwieriger, auf anhieb fand er keinen job, ich wurde mauliger, er saß nur noch vor dem pc und aß. Ich war genervt.

-schwangerschaftstest nach einem halben jahr positiv, freude bei mir bei ihm nicht, es kam für ihn so plötzlich.

-Beziehung kriselt immer mehr, er fährt zu seinen eltern, trennung

-nervenzusammenbruch bei mir, landeskrankenhaus, im landeskrankenhaus bewußt werden kind behalten oder abtreiben.

-eine freundin klingt sich ein, stundenlang telefoniert sie mit meinem ex, er ruft sie mitten in der nacht an. acht wochen lang, weiß immer nicht was er machen soll, sagt immer wieder, ich soll mir helfen lassen, dann bsteht noch eine chance.

-Im landeskraneknhaus mache ich die entscheidung für das kind von der tatsache abhängig, ob er mich unterstützt, nicht paar sein aber zusammen eltern. Von seiner seite kommt nix. Die freundin sagt, er redet schwamig drumrum, und er weiß immer alles nicht und er weiß nicht wie und er weiß nix

Termin für den abbruch steht, wir einmal abgesagt, zwei wochen hoffen das der mann sich wieder fängt, alleine schaffe ich es mit drei kindern nicht. Auch in diesen zwei wochen kommt nix.

-Treibe das kind ab, richte mich damit selbst hin, sterbe ein stück mit.

-durchlebe trauer, wut und sehnsucht um mein kind, er ist bei seinen eltern.

-Zwei wochen nach abbruch lasse ich mich für ein we nach hause entlassen, nachts um zwei steht er vor der tür, er will-und das glaubt bestimmt kein mensch- poppen.

Äussert sich in soweit, das wenn ich mir weiter helfen lasse, es eine chance für uns gibt, mehr sagt er nciht.

-Verschwindet nach der nacht wieder.
Er meldet sich bei einschlägigen seiten an, möchte sexuell experimentieren.

sucht keinen kontakt zu mir auch nicht zu den kindern, meldet sich nicht, antwortet aber auf sms.

Ich weiß nicht was ich denken soll.... hat er die zweite chance gar nicht ernst gemeint??

gedanken, gedanken, gedanken.....

Beitrag von pupsismum 07.08.07 - 18:14 Uhr

Die Geschichte kenn ich doch schon... #kratz

Scheinbar hat sich seitdem nichts geändert. Schließe mit der Beziehung ab und wende dich deiner Zukunft zu.

Gruß
p

Beitrag von die_jetti 07.08.07 - 18:19 Uhr

wie oft denn noch? #gaehn

Beitrag von sophie112 07.08.07 - 18:19 Uhr

***

Beitrag von mommy86 07.08.07 - 21:06 Uhr

Ganz deiner meinung!
Unsereins versucht verzweifelt Babys zu kriegen und die macht es einfach weg... wegen nem Kerl! Niemals! Kein Verständnis!

Beitrag von wohomy 07.08.07 - 22:53 Uhr

#pro bin voll und ganz deiner Meinung

Beitrag von !!!!!!!! 08.08.07 - 07:26 Uhr

abtreibungsgegner sind hier unerwünscht!!!!

das sie leiden soll wie sau ist ja auch äußerst nett..... #augen


lies mal bei den forenregeln! oder in ungeplant schwanger. da darf man nix gegen abtreibung schreiben.

Beitrag von sophie112 08.08.07 - 10:51 Uhr

Bin ich hier bei "ungeplant schwanger"????? Und selbst wenn, SIE WAR ES JA NICHT EINMAL!!!!!!!!!!!!! Sie war geplant schwanger...ein Wunschkind...und lässt es sich weg machen!!!!! Für sowas habe ich keinerlei Verstädniss. WÄRE es ein Unfall gewesen und sie hätte es sich weg machen lassen, dann hätte ich mir meinen Teil gedacht aber mir nie ein Urteil darüber erlaubt! Aber sie spielt mit Leben und Tot. Und das ist das allerletzte!!!
Und ja ich hoffe das es ihr schlecht geht...denn auch wenn das "kind" noch mini war, hat es bestimmt genau so gelitten.....

Beitrag von marypoppins01 07.08.07 - 18:22 Uhr

harter Tobak..ehrlich.
Aber du bist auf dem richtigen Weg, wenn du von ihm wegbleibst.
Ganz ehrlich, der Mann tut dir nicht gut!
Es wird bestimmt nicht einfach, aber du bist besser ohne ihn dran.
Du mußt an dich und die Kinder denken, nichts anderes ist wichtig.
Kann doch nicht sein, das er dich wie ein Tie aufschlitzt und dich fast ausbluten läßt und dann ab und an vorbei kommt und noch ein Bißchen Salz in die Wunde streut! Wie Sch**** ist das denn?
Tu dir einen Gefallen, wenn er da nächste Mal an deiner Tür kratzt, jage ihn zum Teufel! Sowas brauchst du nicht,sowas hast du nicht verdient!
Hast du in dieser einen Nacht mit ihm geschlafen? Wenn ja, hoffe ich, du hast gut verhütet. Nich tnur wegen ungewollter Schwangerschaft , sondern weil du erwähntest er möchte sexuell experimentieren, nicht das du dich da mit etwas ansteckst!

ich wünsche dir alles erdenklich Gute! Das du dein Leben ohne ihn gut in den Griff bekommst und alle schecklichen Erlebnisse aufarbeiten kannst.

Liebe Grüße

Beitrag von pfirsichring 07.08.07 - 18:28 Uhr

Im a big big troll in a big big world...

Beitrag von olika 07.08.07 - 19:13 Uhr

Hallo

Also ich kann das nicht fassen #schock,du läßt ein kind abtreiben,und anschießend gehst du wieder mit dem Kerl in die Kiste.Sag mal wie hohl muss man dazu sein .

LG Olika

Beitrag von kopfschüttelnd 07.08.07 - 19:39 Uhr

Ich hab mich von meinem Ex zum Kind überreden lassen...als es unterwegs war wollte er das ich abtreibe...

Nie im Leben hab ich gesagt...geblieben ist er noch ne Weile...dann bin ich gegangen..

Ich mach doch nicht ein Kind um es dann abzutreiben, egal wie es läuft..sorry, find ich unterste Schublade

Beitrag von schlumpfine2304 07.08.07 - 20:03 Uhr

habter denn wenigstens verhütet oder willste in paar wochen das nächste kind abtreiben?

warum haste dich von dem mann nur poppen lassen? versteh ich nich. du bist fertig. versuchst, damit klar zu kommen, nur um von ihm wieder inne jauchegrube geschubbst zu werden?
mensch mädel. isses dieser mann wirklich wert?!

ich möcht dir diese entscheidung eigentlich nich abnehmen ... tu ich aber. WEG MIT IHM! such dir nen neuen, der dich WIRKLICH unterstützt!

lg a.

Beitrag von lillymarleen201 07.08.07 - 21:04 Uhr

Wie oft denn noch?

Hast da damals nicht genug Antworten bekommen?

Beitrag von antonella 07.08.07 - 21:11 Uhr

wie kann man nur erst ein Kind nach Spermiogramm machen,und dann wieder abtreiben,unfassbar
ich hätte das Kind behalten,und den Typ rausgeschmissen

Beitrag von anita_kids 07.08.07 - 21:25 Uhr

ich hab auch null verständniss für dich, da treibst du ein wunschkind ab...*kopfschüttel* weil du es mit drein allein nicht glaubst zu schaffen.

Beitrag von berberizze 07.08.07 - 21:42 Uhr

Gelbe Seiten
Psychologen suchen
Anrufen
Termin ausmachen


gruss b

Beitrag von me2 07.08.07 - 22:02 Uhr

Das kenn ich doch! #kratz

Das hat doch schon mal jemand gepostet...#augen



Beitrag von Anitaxxxx 08.08.07 - 07:07 Uhr

WErd erwachsen und lern draus.

Beitrag von bluehorizon6 08.08.07 - 10:30 Uhr

du bist schon auf meiner VK gewesen mit der Story. Warum wiederholst du dich. Es wäre gut deinen behandelnden Arzt mal um Rat zu fragen.

BlueH6