U6 nicht gut verlaufen. Motorische Entwicklung zurückgeblieben...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fibia 07.08.07 - 18:12 Uhr

Hallo liebe Mamis,

wir hatten heute die U6 und soweit war eigentlich alles in Ordnung, aber in ihrer motorischen Entwicklung hinkt unsere Maus ziemlich hinterher #heul #heul #heul

Das sie nicht krabbelt macht ja nichts, es gibt ja Kinder die das krabbeln überspringen, aber sie geht auch nicht in den 4-Füßlerstand und kann sich nicht alleine hinsetzen. Sitzen tut sie gut und im Laufgitter zieht sie sich zum Stehen hoch und an der Hand läuft sie schon ziemlich sicher. Auf dem Bauch robbt sie nur.

Naja, aber dass sie sich eben nicht allein hinsetzen kann und nicht in den 4-Füßlerstand kommt, ist wohl nicht normal und jetzt muss ich erstmal zur Krankengymnastik und dann sehen wir weiter, falls das nichts bringt, müssen weitere Untersuchungen gemacht werden :-[
Ich habe echt Angst, dass es was schlimmes sein könnte :-(

Alles andere war in Ordnung, rein geistig ist sie sehr wach und fit und alles andere in der Entwicklung passt auch.

Oh, man, sorry das es so lang geworden ist, aber ich bin echt fertig mit den Nerven und mach mir große Sorgen #heul #schmoll

Danke fürs Zuhören

Fibia + Jolina (*29.07.2006)

Beitrag von sternchen77 07.08.07 - 19:23 Uhr

Hallo Fibia,

na da hat deine Kleine ja ein paar Entwicklungsschritte komplett übersprungen. Meine Kleine ist 12 1/2 Monate alt und sie hinkt in ihrer Entwicklung auch arg hinterher. Sie hat sich mit 10 Monaten! erst gedreht, sie kann sich noch nicht vom Bauch auf den Rücken zurück drehen. Allerdings geht sie jetzt seit ein paar tagen in den 4 Füsslerstand.
Wie kann das denn sein, das sie sich hinstellt und sogar schon laüft? Wie kommt sie denn zum stehen? Kann mir das grad gar nicht vorstellen. Aber mach dir nicht so viele Sorgen - machst du Bobath Therapie mit ihr? Das ist schön und macht Spass. Warte erst mal ab - die Therapie hilft meistens ganz gut.

#liebdrueck Sandra

Beitrag von fibia 07.08.07 - 19:42 Uhr

Wenn sie im Laufgitter sitzt (wenn ich sie hinsetze, sitzt sie sehr sicher allein, auch im Hochstuhl, Kinderwagen usw.) dann greift sie an die Stangen vom Gitter und zieht sich hoch, manchmal erst auf die Knie aber meist gleich von der Hocke zum stehen. Und laufen an der Hand (aber an zwei Händen, also rechts und links festhalten) läuft sie schon länger, sie mag halt immer überall mit Mama oder Papa hinlaufen, aber alleine traut sie sich nicht...

Ich weiß noch nicht, was wir für eine Therapie machen?? Was ist denn Bobath??

LG
Fibia

Beitrag von sternchen77 07.08.07 - 20:12 Uhr

Hi,

wenn du ein Rezept bekommen hast, da steht drauf, welche KG das ist. Bobath ist eine spielerische Therapie. Z.b. krabbeln über verschiedene Sachen. Es gibt auch bestimmte Griffe, die man anwenden kann, um die Kinder zu irgendwelchen Aktionen zu animieren.
Aber wie gesagt, die ganze Therpie ist Spiel und deshalb ist es schön.

Ich wünsch euch viel Glück#klee

Beitrag von kroeti75 07.08.07 - 19:32 Uhr

Huhu Fibia!
Erst mal keine Panik! Das war bei uns ähnlich, allerdings hatte Lilly 2 Tage vor der U6 endlich angefangen zu krabbeln#schwitz. Aber sich alleine hinsetzen, hinstellen o.ä. konnte sie auch nicht.
Wir haben dann auch 10 x Krankengymnastik verschrieben bekommen und es hat total viel gebracht. Wir hatten eine Therapeutin nach Bobath und nachdem Lilly nach 2, 3 Einheiten endlich begann ihr Fremdeln abzulegen (ist ziemlich extrem bei ihr), hat es ihr sogar richtig Spaß gemacht, weil alle Übungen spielerisch ausgeführt werden.
Sie hat dann ganz schnell gelernt, sich alleine hinzusetzen, fing schon kurze Zeit später an, sich hochzuziehen und mit ihren jetzt 14 Monaten läuft sie nun schon ganz gut an der Hand. #freu
Bestimmt wird die KG auch deiner kleinen Maus helfen. Manche Kinder brauchen halt ein bisschen länger und du sagst ja selbst, dass sie ansonsten ein aufgewecktes Kind ist.
Also Kopf hoch!
Liebe Grüße
Andrea + Lilly
P.S. Es wäre aber gut, wenn sie bei der KG auch das Krabbeln lernt. Soweit ich weiß, ist das wichtig für die Hand-Augen-Koordination.

Beitrag von muemelkronster 07.08.07 - 19:36 Uhr

Die Diagnose hatten wir zur U6 auch: grobmotorisch entwicklungsverzögert.
Zur U7 war alles bestens.

Meine Maus ist nie gekrabbelt oder gerobbt. Sie war ein Porutscher. Vierfüßlerstand? Kannte sie nicht. Sich drehen? Viiieeel zu anstrengend. Genauso wie sich hinstellen (lassen, sie hat immer die Beine angezogen).
Die KiÄ meinte dann, wenn sie sich bis zum 16. Lebensmonat nicht hinstellt und läuft, müssten wir auch zur KG.

Nun, mit 14 Monaten hat sie angefangen sich hinzustellen, erst mit festhalten, dann frei. Innerhalb von 4 Wochen ist sie so zum freien Laufen gekommen. Mit 16 Monaten haben wir den Kinderwagen schon größtenteils zu Hause gelassen. ;-)

Also nicht verzagen! Wird schon noch werden.

muemel

Beitrag von sohnemann_max 07.08.07 - 20:36 Uhr

Hi Fibia,

hat der Arzt Dir das bestätigt, dass Deine Maus motorische Entwicklungsstörungen hat?!?!

Sorry, aber unser Sohn ist niemals gekrabbelt, ist nicht in den Vierflüsslerstand oder hat sich irgendwo hochgezogen. Er hat die Bauchlage als Baby regelrecht gehasst. Das Einizige was er gemach hat, er ist poporutschend durch die Wohnung gegaggert. Unser KiA hat nie etwas gesagt - außer eben, dass jedes Kind grundverschieden ist. Von Krankengymnastik oder sowas haben wir niemals gesprochen....

Mit 13 Monaten ist er dann einfach aufgestanden und losgeeiert.

Morgen wird er 3 Jahre und er kann alles perfekt. Egal ob laufen, krabbeln, springen, rennen, rollen, Purzelbäume schlagen, klettern - einfach alles!

Ehrlich gesagt würde ich mich nicht so verunsichern lassen. Jeder Arzt legt auf seine speziellen Sachen unheimlich viel Wert.

Kopf hoch, das wird schon!!

Liebe Grüße
Caro mit Max *08.08.04

Beitrag von koll 07.08.07 - 21:25 Uhr

hallo fibia

meine tochter hatte die U 6 im dezember 2 wochen vor ihrem 1. geburtstag, bei der KiÄ hat sie dann versucht sie das erste mal hin zu setzen, aber sobald die KiÄ rein kam hat sie nichts gemacht... KiÄ meine dann sie wär voll zurück geblieben etc #bla#bla ich hab dann den KiA gewechselt weil meine maus es zuahsue dann auch gemacht hat mit dem allein hinsetzen, der nächste KiA sagte dann alles ist besten der eine ist früher der andere später und mit dem krabbeln hat sie erst angefangen als sie mit 14 monaten angefangen hat zu leufen...

also kein ebange das wird schon noch...

lg nicole & fabienne *02.01.06

Beitrag von ntkm1987 07.08.07 - 21:31 Uhr

Halli Hallo

dein Beitrag hätte von mir vor zwei Wochen sein können - bei meinem Kleinen war es genauso. Wir waren jetzt drei mal bei der KG und ich kann nur sagen das es wirklich etwas bringt und Aaron nun schon allein in die Sitzposition kommt. Mach dir also mal keine Sorgen - mit der richtigen Anleitung und Einhaltung der Übungen wird das schon werden - sogar mein Sturkopf macht mit;-).

Warte einfach ab - die KG wird euch schon helfen und lass dich nicht verunsichern!!

Lg von Aaron und Tine

Beitrag von koll 07.08.07 - 21:33 Uhr

*hihi* was hälst du davon das auch fibia zu schicken und nicht mir #freu:-p

lg nicole & fabienne *02.01.06
achso war nicht böse gemeint!!!!