ziehen in den "Mutterbändern"???????

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von honig7 07.08.07 - 19:14 Uhr

Hallo!

Ich hab im März meine Hormonspirale sehr vorzeitig entfernt bekommen, wegen starken NW. hab dann kurz die Midane (Pille) genommen, nach ca. 2 Wochen auch abgesetzt, ebenfalls wegen den NW. (Hatte immer schon Probleme mit hormonellen Verhütungsmittel, aber nie so schlimm wie jetzt)

Jedenfalls verhüte ich seit Anfang, Mitte April gar nicht mehr, bzw. verwenden wir immer Kondome.

Seit eingen Wochen, so um die Zeit, als ich das erste mal nach dem Verhütungs Heck Meck meine Tage hatte, fing es an, dass ich oft mal so ein Ziehen hab,. GEnau wie damals, während der SS in den Mutterbändern...#gruebel hatte auch immer mal Zwischenblutungen.
Eine SS schließ ich aus, da wir nie eine "Panne" hatten, und ich zwischendrin ja auch meine Mens hatte.

Ist dieses Ziehen vielleicht ein Zeichen, dass jetzt einfach der Körper dran arbeitet, alles zu normalisieren?? Denn wie gesagt, durch dieses ewige Hin und her, Spirale, dann Pille angefangen, dann aufgehört, dann nochmal probiert, dann endgültig weg,...da war bei mir Zyklusmässig nix mehr normal. #schmoll

Naja, sorry für mein wirres Geschreibe, aber vielleicht kennt das ja jemand...!? :-)

LG L.

Beitrag von sassiputz 08.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo,

naja, wenn man hormonell verhütet, sind die Menstruationsbeschwerden ja bekanntlich nicht so stark. Es gibt Frauen, die sich nur deswegen die Pille verschreiben lassen.

Dadurch, dass Du Deinem Körper keine Hormone mehr zuführst, werden die Zipperlein während und vor Deiner Mens wieder stärker. Das sind also ganz normale Beschwerden :-). Natürlich können diese Schmerzen auch durch eine Schwangerschaft verursacht werden, aber da gehen wir in Deinem Fall einfach mal nicht von aus.

Vielleicht wäre es ja sinnvoll, wenn Du zusätzlich mit Nfp verhüten würdest, oder Dir einfach einen Zykluskalender anlegst, in dem Du die Beschwerden notierst. Dann hast Du eine Übersicht, wann genau welche Beschwerden auftreten.

Viele Grüße
Saskia

Beitrag von honig7 08.08.07 - 19:58 Uhr

Danke fürs Antworten! #blume

NFP fänd ich eigentlich gar nicht so schlecht, leider arbeite ich total unregelmässig, habe Tag- und Nachddienste.
Und da soll ja diese Methode nicht so empfehlenswert sein.

Naja, ich warte jetzt mal ab, wird sich alles schon wieder einpendeln!

LG L.

Beitrag von sumpfhuhn 08.08.07 - 23:32 Uhr

Hallo

Ich hatte das auch eine zeitlang, nach Spirale und Pille. Fühlte sich an, als würde ein Handtuch ausgewrungen.
War auch beim FA, zum durchchecken.
Körperlich alles ok, kann am Zyklus liegen, sagt er. Ist öfter als Du glaubst. Wird aber besser mit der Zeit, bis der Körper sich "eingependelt" hat.

Alles Gute:-D