Ab wann gingen Eure allein zur Schule?(Erste Klasse)

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sternenzauber24 07.08.07 - 19:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter wird am 18. August 7 Jahre alt, und wurde heute eingeschult #freu. Es ist so, das sie mich direkt gefragt hatte, wann sie denn dann mal allein zur Schule gehen darf. Ich muß hinzu schreiben, das die Schule nur knapp 500 meter entfernt liegt, also ein paar Schritte, dann ist sie da. Eine Strasse muß sie nicht überqueren, nur einen Fußweg entlang und fertig. Oder aber sie geht hinter den Häusern her, und über den Schulhof, es gibt mehrere Wege. Aber ich glaube der auf dem Gehsteig ist sicherer, wenn er nicht so " einsam " ist, oder was meint ihr? In unserem Haus wohnt ein Freund von ihr, der bereits die 4. Klasse ihrer Schule besucht. Der könnte evtl. demnächst mit ihr gehen. Aber ab wann kann man den Süßen das so allein zutrauen? Ab wann gingen Eure alleine? Wenn sie nicht einen derart kurzen Weg hätte, von wirklich knapp 4 min. dann würde ich darüber auch noch nicht nachdenken ;-) Alleine raus darf sie schon, da kann ich mich verlassen. Aber bisher noch nie ausser Sichtweite.

Beitrag von gedankenspiel 07.08.07 - 21:06 Uhr

500 m die Straße lang und sie geht noch mit einem (schätze mal 9-10 jährigen) Freund?? Ich bitte dich!

Lass los, dein Kind wird es dir danken.

LG,

Andrea

Beitrag von sternenzauber24 07.08.07 - 21:23 Uhr

#danke

Ja, Du triffst es auf den Punkt. Ich muß loslassen lernen, ich meinte auch eher, wenn ihr großer dann mal nicht mitgeht. Aber ich glaube, das schaffen wir schon #liebdrueck

LG, Julia

Beitrag von accent 07.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo,
der Viertklässler wird aber mit Sicherheit nicht zur gleichen Zeit Schulschluss haben wie die ABC-Schützin. Meine Tochter wollte - ich betonte WOLLTE - bis jetzt abgeholt werden und sie kommt jetzt in die 3. Klasse.
Linda

Beitrag von funnysun 08.08.07 - 20:49 Uhr

Hi,

also man kann es auch übertreiben. Mein Kind will auch viel.
Zum selbständig werden gehört ab der 1. klasse dazu, daß man alleine zur Schule geht und nach Hause kommt.

funny

Beitrag von giftzwerg01 08.08.07 - 00:09 Uhr

Ich habe meine Tochter genau 1 Woche gebracht + geholt, sie hat einen Weg von ca. 1,2 km (20 - 25 min.). Auf der Hälfte der Strecke hat sie sich immer mit ihrer Freundin getroffen und sie sind dann zusammen weitergegangen.

In der 2. Woche bin ich noch ein paar Mal hinter ihr "hergeschlichen" und habe geguckt, wie sie geht.

Hat gut geklappt, viel länger hätte ich sie auch gar nicht bringen können, weil ich das von meiner Arbeitszeit her nicht geschafft hätte. Meine Tochter wollte das aber auch so ("Ich bin doch kein Baby mehr!!!")

Gruß
Britta

Beitrag von tattel 08.08.07 - 09:38 Uhr

Hallö,

meine Tochter ging vom zweiten Tag ab alleine mit ihren zwei Klassenkameraden. Die Schule ist auch etwa 500m entfernt. Mein Sohn, 5 Jahre, läuft auch mit ihnen mit, da der Kindergarten genau im Nebengebäude ist.

Wenn deine Tochter in Begleitung ist kannst du sie doch schon alleine in die Schule gehen lassen.


Beitrag von sternenzauber24 08.08.07 - 09:48 Uhr

Meinst Du, es ginge auch schon ohne Begleitung? Der 4. Klässler ( also unser Nachbar) hat ja vorerst noch ganz anders Schulschluß, als meine Tochter. Und die anderen Schulfreunde wohnen anders gelegen.

LG, Julia + #danke

Beitrag von tattel 08.08.07 - 15:48 Uhr

Hallö,

also meine Tochter hätte ich vom ersten Tag an alleine laufen lassen. Spreche aber vorher mit ihr ab, wie sie reagieren soll, wenn sie von jemandem angesprochen wird, egal ob fremd oder nicht. Dass sie immer auf direktem Weg in die Schule gehen soll und auch nach Hause.

Gehe den Schulweg mehrmals mit ihr ab, dass sie sich unterwegs "wohlfühlt".

Ansonsten bin ich überzeugt, dass sie das schafft ! Und du auch!

LG

Tanja 7,5,2 #schrei7Wochen

Beitrag von sternenzauber24 10.08.07 - 22:49 Uhr

#danke #liebdrueck

Beitrag von kri110 08.08.07 - 13:28 Uhr

Nenn mich überängstlich, aber ich werde mein Kind in der 1. Klasse definitiv nicht alleine zur Schule gehen lassen. Nicht weil ich es ihr nicht zutraue, sondern, weil ich Angst habe, dass sie "jemand klaut"!
Unser Schulweg wäre vielleicht 10 Minuten lang!
Wenn wir im 2. Schuljahr ein Kind finden, was in unserer Nähe wohnt, dann vielleicht, aber im Moment denke ich, wenn jemand käme und sagt "Komm ich zeig dir meine Pferde zuhause", würde sie mitgehen, auch wenn ich ihr das eigentlich beigebracht habe, das nicht zu tun!
Gruss Kri 33.SSW und 2 Mäuse zu hause

Beitrag von funnysun 08.08.07 - 20:51 Uhr

Hi,

und Du meinst nur Erstklässler werden "geklaut"? Wer ein Kind mitnehmen will, muß es nicht erst überreden. . .

Laß los! Du kannst nicht überall sein.

funny

Beitrag von berlinerkindl 08.08.07 - 20:29 Uhr

Unsere Tochter wird erst Ende September 6 und gehört somit zu den noch "jungen" Erstklässlern, wenn sie ab September in die Schule kommt.

Ich bin sicher, sie wird nicht länger als ein paar Tage mit mir bzw. den Omas in die Schule gehen, da wir bereits diesen Sommer über fleißig an "Alleine-Wegen" geübt haben (Bäcker, Dorflädchen, zu einer Freundin, etc.)

Selbstverständlich sind all die genannten Wege (einschließlich dem Schulweg) bekannte Wege, die wir mir ihr schon oft gemeinsam gegangen sind, und sie schließlich auch mal alleine losgeschickt haben... und sie ist unheimlich stolz darauf!

Ich denke, wenn Deine Tochter alleine losmarschieren möchte steht der Sache nichts im Wege!

Gruß, Ulli