mir graust es wieder,vor der heutigen nacht! :=(

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 20:04 Uhr

hallo,ihr lieben!

mein jasse ist nun fast 6 monate alt und seid dem habe/durfte ich erst 2 mal durchschlafen! #schmoll

im moment kommt er nachts alle 1,5- 2 std! *heul*

ABER ich hab mir fest vorgenommen,ihn doch noch bis zum 6. monat voll zu stillen!

sicher hab ich ihm mal ne flasche angedreht,aber mein gewissen hat nein gesagt!

ALSO werde ich morgen früh wieder,wie gerädert,hier sitzen und meinen #tasse schlürfen,in der hoffnung,dass es nur besser werden kann!

sorry,für das vollmüllen,aber das musste mal raus!


liebe grüsse an alle muttis hier! #liebdrueck

nicole!

Beitrag von osaris 07.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo,

meinst du denn, dass es am Stillen liegt, dass er nicht durchschläft? Meinst du, durch Flaschennahrung würde er mehr satt werden und länger schlafen?

Kann ich mir nicht vorstellen. Wie sieht sein Schlafverhalten denn tagsüber aus?

Es gibt einfach Babys, die länger brauchen um durchzuschlafen. Ich denke, es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Baby mit 6 Monaten noch nicht durchschläft.

Ich wünsche dir, dass es deinem Kleinen bald gelingt, länger zu schlafen.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von schlumpfine2304 07.08.07 - 20:16 Uhr

hallo du.
auch wenn vielleicht viel (anderes) erzählt wird ...
bei uns war es tatsächlich so, das der kurze besser geschlafen hat, als ich komplett abgestillt hatte!
ich hatte aber auch wirklich nur noch zickenterror an der brust. ich hatte einfach kein bock mehr. hab 5,5 monate voll gestillt und mit 9 monaten war er komplett umgestellt und bums. von heut auf morgen schlief er durch ...
lg a.

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 20:36 Uhr

jaaaaa!

ich sag ja,nach 2 mal flasche abends,hat er 7 std am stück geschlafen!

ich glaube stark,dass der kohldampf schiebt!!!
der ist verfressen,wie sein vater! :-p

#freu;-)

ABER ich hab auch die schnauze voll,sowas von voll...

lg nicole!

Beitrag von schlumpfine2304 08.08.07 - 10:57 Uhr

*grins*
ich hab auch so einen vielfraß.
der kann immer und überall essen. da kanner sich grad den *sorry* wanst vollgeschlagen haben, wenn ich mit ner brotscheibe vor ihm rumscharwenzel, fängter an zu zicken, bis ich ihm was gebe. ansetzen tut es allerdings nich. er hält sich eisern bei etwa 9 kilo körpergewicht .. dafür schei...*hüstel* er so 5mal am tag.
ich hatte auch das gefühl, das meine muttermilch nach den 6 monaten irgendwie nich mehr genug war. ich hatte genug (da kommt sogar heut noch was, wenn ich drücke), keine frage. aber die sättigung war einfach nich mehr da. warum auch immer.
lg a.

Beitrag von firewomen73 08.08.07 - 11:19 Uhr

moin,moin!

ich hab mir alle antworten von gestern noch mal durchgelesen!

und heute nacht hat es mir dann gereicht!

ich war eben los gläschen kaufen und milch!
ich hatte ihn ja schon mal gefüttert! das hat auch wunderbar geklappt!
nur,wenn ich ehrlich bin,hatte ich keine lust ihm den löffel zu geben! #hicks

nee,der hat hunger!! 100%ig!!
ich weiss das ja wohl am besten! ;-)
und dann kommen ja immer noch die schübe dazwischen!! #augen

nee,sorry!

ich denke,für mich,dass es nun an der zeit ist!

warum auch nicht?
als meine anderen kinder in dem alter waren,haben die schon voll gegessen,bis auf das morgen fläschchen!

naja,das nesthäckchen halt! ist was ganz besonderes!


und damals hab ich das auch so gemacht,wie ich das wollte! da gab es noch kein internet und urbia,wo man sich "verrückt" gemacht hat! ;-)

ach was! wenn der hunger quält,dann immer rein damit! *lach*
und wenn es 10 volle windeln sind,egal!


#danke
lg nicole!

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 20:17 Uhr

hallo!

ich hab ihm 2 mal abendns ne flasche gegeben!

da hat er sage und schreibe,7std am stck geheiert!

naja,ne garantie isses nicht,da hast du recht! ;-)

lg nicole!

Beitrag von osaris 07.08.07 - 20:22 Uhr

Und wenn du für den Abend Muttermilch abpumst? Vielleicht funktioniert das?

Wenn ich selber sehr unter dem Schlafmangel leiden würde, würde ich vielleicht dann eben in Erwägung ziehen, abends die Flasche zu geben. Wenn man nicht betroffen ist, ist es immer leicht was zu raten. Ich würde die für alle beste Lösung suchen.

Gruß Anja

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 20:33 Uhr

ja sicher!

man ist echt fix und fertig!!!

jede nacht sage ich mir:

-morgen ist schluss-

aber er wird bald 6 monate...ich fange dann auch an,ihm etwas festes zu füttern!
ich wollte ihn dann,wenn überhaupt,nur noch morgens stillen!

ich hab echt die schnauze voll! mir reicht es nun auch!
ich hab noch 3 "grosse" kinder,die morgens auch irgendwann mal wieder,ne ausgeschlafene mutter brauchen! ;-)

und 6 monate stillen ist (denke ich) völlig ok!

so kann mein männe nachts auch mal aufstehen und ihn füttern! :-p

jaaaaaaaaaa so ist es! jedes kind ist anders...#augen

schönen abend euch noch!

lg nicole!

Beitrag von schlumpfine2304 07.08.07 - 20:14 Uhr

geduld geduld!
lass ich ma drücken!
es wird besser ... kannste glauben. bei uns kam das durchschlafen von heut auf morgen als der kurze 9 (oder 10?) monate alt war. leider nur 4 wochen, dann hat er den ersten zahn bekommen und seitdem wacht er auch wieder zwischen einmal und dreimal die nacht auf ... beruhigt sich aber meist allein.
lg a.

Beitrag von carmen7119 07.08.07 - 20:15 Uhr

kl.tipp
es liegt nicht am essen!!!

lg
carmen

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 20:17 Uhr

ach so!

nee,ist klar!


:-p

Beitrag von carmen7119 08.08.07 - 07:47 Uhr

ich habe es auch immer geglaubt,aber mein sohn hat mir was anderes bewiesen!
er schläft durch und trinkt bis zu 150ml weniger am tag:-p

aber jeder wie er´s glaubt!

Beitrag von popmaus 07.08.07 - 20:46 Uhr

Frage: Warum hat denn dein Gewissen NEIN gesagt wegen einer Flasche????#kratz
Was wäre denn daran so schlecht?#gruebel
Chantal bekommt nur noch die Flasche und mir geht es bestimmt nicht schlecht dabei.#huepf
Hört sich immer so an als ob die Fertigmilch total schlecht und schädlich wäre.#augen


Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 21:27 Uhr

neeeeeee!!!


das war nur,weil ICH mir halt den zeitpunkt gesetzt hatte,mit dem 6.monat!


lg nicole!

Beitrag von popmaus 07.08.07 - 21:29 Uhr

Ach so.
Ja, das hab ich auch gesagt 6 Monate voll stillen und dann waren es nur 4.
aja, besser als nichts und mit der Flasche geht es mir mittlerweile viel besser.


Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von birgit2 07.08.07 - 21:25 Uhr

Hallo Nicole,

also ich glaube nciht, daß er nachts hunger hat. Ich würde eher vermuten, daß er Deine Nähe sucht.
Mit der Flasche würde sich dadurch aber auchncihts ändern! Nur, daß Du nachts mehr am laufen bist!

Mir ging es ähnlcih. Meine Maus kam nachts alle 4, 3, 2 Stunden... total unterschiedlcih. Rhige Nächte gab es jedenfalls nciht. Meine Maus ist nun 7 Monate alt und seit einer Woche wird sie nachts nicht mehr gestillt. Ich hätte nie gedacht, das es funktioniert. Sie hat sonst nie einen Schnuller genommen und Fläschen auch nciht.

Wir haben ihr nachts den Schnuller und Wasser zum trinken angeboten und es hat funktioniert. Die erste Nacht war sch... die zweite besser. Die dritte hat sie bis 5 Uhr durchgeschlafen, was sie noch nie gemacht hat.

Sie wird jetzt immer noch ab und zu wach. Dann gebe ich ihr den Schnuller und sie schläft recht schenll wieder ein.

Vielleicht ist das ja auch was für Ecuh??


LG,

Birgit

Beitrag von firewomen73 07.08.07 - 21:29 Uhr

das problem ist,dass er keinen schnuller nimmt!

er nuckelt an seinem zeigefingerknochen!

aber ich werde es noch mal versuchen!

lg nicole!

Beitrag von bine3002 07.08.07 - 21:40 Uhr

Ich glaube auch, dass es nicht am Essen liegt. Ich habe Java gestillt UND die Flasche gegeben seit sie 5 Wochen alt war. Am Anfang gab es nur abends eine Flasche, mit 5 Monaten auch nachts. Mit 7,5 Monaten haben wir dann angefangen, die nächtlichen Flaschen zu verdünnen, weil sie unbedingt noch welche wollte (häufig so 4 mal in der Nacht). Sie wollte trotz starker Verdünnung (es war praktisch nur noch eingefärbtes Wasser) noch genauso oft eine Flasche. Wäre es Hunger gewesen, wäre sie ja öfter gekommen. Mit 10,5 Monaten hat sie dann von heute auf morgen darauf verzichtet und kurze Zeit später das erste Mal 8,5 Stunden am Stück geschlafen. Vorher war das (von Geburt an) nie mehr als 3 Stunden am Stück. Mit 2 Ausnahmen: Nach dem ersten Bad und der ersten Impfung waren es mal 5 Stunden.

Schlafen ist ein Reifeprozess. Viele Kinder schlafen um den 1. Geburtstag herum das erste Mal durch. Und dann wird es ganz langsam besser, d.h. es kommt immer häufiger mal vor. Bei meiner Tochter war das extrem gut zu erkennen.

Beitrag von lilli1983 07.08.07 - 22:20 Uhr

Hallo,

nee, das liegt nicht am stillen, Elias bekam Flasche und schlief mit 6 Monaten auch nicht durch! Im Gegenteil, es war viel stressiger mit Flasche.

Katrin

Beitrag von juliocesar 07.08.07 - 22:31 Uhr

hallo nicole

erste frage: wer hat ihm denn die flasche gegeben; du oder der papa? bei uns ist es nämlich so, dass saskia von mir die flasche schwer akzeptiert, da ja das original in greifbarer nähe ist. ;-) saskia bekommt, seit ich wieder arbeite zwiemilch und die abendflasche gehört zum ritual, meist gibt sie der papa und da schläft sie echt viel schneller ein als bei mir an der brust, weil sie dann stets noch schmusen und spielen wird, bei papa wird einfach gleich geschlafen #schmoll.
aber dass sie besser durchschlafen würde, davon keine spur; dann will sie einfach mama und zwar ganz und ohne ersatz. auch wenn ich im bett bleib und der papa die flasche gibt, weint sie weiter, bis ich mit saskia ins gästebett gehe und sie stille. meist darf ich dann auch nicht mehr zurück sondern wir schlafen dann dort weiter bis zum morgen. #hicks klar zerrt das an den nerven, aber wenn sie die nähe noch so sehr braucht, geb ich sie ihr.
aber wenn du das stillen so satt hast und dahinter stehen kannst, dass jetzt genug damit ist, dann still allmählich ab, dein baby wird auch spüren, dass du keinen spass mehr daran hast. ich sag immer: lieber einen schoppen mit liebe als die brust mit schlechter laune. aber erwart nicht zuviel von deinem kleinen. durchschlafen ist nicht in erster linie eine frage der ernährung sondern der entwicklung.

lg gabriela und saskia (14 monate)