eisenmangel ist das sclimm für die zwillis.......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lea23420006 07.08.07 - 20:21 Uhr

hallo ihr lieben,

der fa hat gestern festgestellt ,
das ich kein eisen mehr habe und mir sofort ein mittel dafür gegeben hat

wie sieh das aus ist das schlimm für meine zwillinge

danke für euren rat#gruebel

lea 19woche mit zwilis

Beitrag von sarah722510 07.08.07 - 20:23 Uhr

Hi,
also ich würde jetzt mal sagen das das schlimm ist, wenn du nichts dran änders, weil Eisen ist meines Wissen besonders wichtig für die Blutversorgung zwischen Mutter und Kind.

LG Sarah & #ei(13+2ssw.)

Beitrag von poody 07.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Lea

Schlimm ist relativ - wenn Du nichts nimmst, IST es schlimm. Mit Eisenmangel ist in der SS nicht zu spaßen (genau wie Jod und Folsäure)...

... aber dafür testet es der FA ja regelmäßig! Also mit den Tabletten kannst Du denke ich mal beruhigt sein.

LG Silke

Beitrag von lea23420006 07.08.07 - 20:30 Uhr

danke für deine antwort ,ich denke mal
ich muss erst mal abwarten ich ich nehme ja jetzt auch etwas
das der eisen wieder steigt vielen dank

habe nur immer so eine angst weil ich in januar

eine fg hatte

danke lea

Beitrag von lmbaby 07.08.07 - 20:36 Uhr

Huhu,
wo lag Dein Wert denn??

Liebe Grüße
Sandra mit Lena (3 1/2), Luisa (übermorgen 2) und #baby (30.SSW)

Beitrag von sunstar1981 07.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo
Ich denke der Arzt weiss ja bescheid und wird dich dementsprechend einstellen. Aber ich möchte Dir noch den Tip geben nach der SS mit dem Kinderarzt zu sprechen, denn die Kinder speichern das Eisen nach der Geburt ein paar Monate lang und leben quasi davon. Bei einer guten Bekannten von mir wurde es nicht gesagt das der kleine hätte sofort nach der Geburt täglich Eisen einnehmen sollte. Er ist jetzt 4 Monate und nimmt seit 2 Wochen diese Präparate, rausgekommen ist es weil er sehr knatschig war. ´Trifft bestimmt nicht auf jeden aber frag lieber dann mal nach bevor es soweit kommt das was sein sollte.
LG und noch eine schöne SS
Jenny u Sophie 21 Monate und Leonie 20.SSW

Beitrag von pebles2345 07.08.07 - 21:05 Uhr

Ein großes Thema in der Schwangerschaft. Der Eisenbedarf ist sehr hoch, und fast jede Frau bekommt heute Eisenpräparate.
Ob das immer notwendig ist, wage ich zu bezweifeln. Es gibt auch andere Möglichkeiten, zumal die Tabletten oft mit nicht unerheblichen Nebenwirkungen daherkommen.Außerdem gibt es auch die Meinung, dass es nicht so gesund ist, den Wert künstlich allzusehr nach oben zu pushen.
Magenbeschwerden, Verstopfung uns allgemeines Unwohlsein können davon ausgelöst werden. Um die 28. Woche herum sinkt bei fast allen Frauen der Wert ab, weil das Kind in dieser Zeit enorm wächst, und sich "alles" nimmt, was es braucht. In dieser Zeit gibt es außerdem eine vermehrte Zufuhr von Flüssigkeit in die Blutbahn. Das ergibt dann sozusagen eine Art Verdünnung des Blutes, und der Wert sinkt ab. Ob dann immer Eisen genommen werden muss, ist durchaus umstritten, aber bei den meisten Frauenärzten Routine. Ob du wirklich unter einem Mangel leiden, kann man relativ leicht selber feststellen. bist du dauernd nur müde, hast zu nichts Lust, fühlst dich allgemein schlapp und kannst dich auf nichts konzentrieren? Dann solltest du etwas unternehmen