Nahrung umstellen mit 11 Wochen zu früh??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anabell 07.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo Ihr lieben,
meine Kleine Gina ist jetzt 11 Wochen alt. Seit einer Woche habe ich das Gefühl das sie nicht mehr satt wird. Ich füttere PRE von Alete. Wenn Gina morgens wach wird (sie schläft mittlerweile von abends um zehn bis morgens um sieben seit zwei Wochen) trinkt sie 130 ml. Dann schläft sie nocheinmal drei Stunden dann trinkt sie wieder 100 ml. So und dann geht das gegen mittag los.: 80 ml 20 minuten später 50 ml 20 Minuten später 60 ml. So geht das dann bis späten Mittag so gegen 17 oder 18 Uhr. Dann trinkt Gina meist noch einmal 50/60 ml und dann wird sie endlich mal müde. Sie ist den ganzen Tag wach.
Jetzt meine Frage:
Kann ich ihr schon die Folgemilch von Alete geben? Oder ist das mit 11 Wochen zu früh?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, oder kann ich irgentwas druntermischen bis zum 4 Monat damit sie satt wird?
Danke schon mal für Eure hilfe im Vorraus.

LG
Anabell+#babyGina Marie 11 Wochen

Beitrag von jacqueline81 07.08.07 - 20:52 Uhr

Hallo Anabell,

Lana hat von vornherein schon vom KH direkt die 1er Beba Nahrung bekommen.#kratz

So wie es sich für mich anhört, ist sie im 12 Wochen Schub vielleicht.#gruebel Ich würde also vorerst bei der Pre bleiben, da man diese ja nach Bedarf füttern kann. Sie ist ja der Muttermilch am ähnlichsten. Schläft dein Schatz beim Trinken immer ein? Vielleicht kannst du die Trinkmenge etwas erhöhen, dass es vielleicht ein wenig länger sättigt.

Alles Gute!

LG
Jacqueline#kerze + Lana 26 Wochen

Beitrag von eme 07.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo

Also mein Sohn ist auch 11 Wochen alt,
und er trinkt alle 2 1/2 bis 3 Std
170 ml.Ich gebe ihm APTAMIL HA PRE.
Er wird Nachts nur 1 mal Wach.
Natürlich hat mein Sohn auch manchmal solche
phasen,wie von dir beschrieben.Aber ich denke das hat eher mit seinen Bauch weh zutun.
Ich werde auch bis er 4 Monate alt ist,
bei der Nahrung bleiben,weil ich von der Pre nahrung
nach bedarf geben kann,da sie wie Muttermilch ist.
Und würde ich umstellen,müsste ich ihn an die zeit halten.
Und das find ich persöhnlich nicht gut.

Ganz liebe grüsse #blume#blume#blume

eme mit #baby11 wochenund #huepf 5jahre und
#huepf10 jahre...

Beitrag von anabell 07.08.07 - 21:24 Uhr

Ja meine Kleine schläft hin und wieder beim trinken ein. Aber tagsüber macht sie das kaum. Meist nur gegen späten Mittag da meine kleine Maus ja tagsüber nicht schläft. Sie trinkt und dann liegt sie in ihrem Laufstall und schaut durch die Gegend. Gestillt habe ich nur drei Wochen weil ich nichts mehr hatte seitdem füttere ich nur noch das PRE seit sie drei Wochen alt ist.

LG
Anabell+#babyGina Marie 11 Wochen

Beitrag von manfred1981 07.08.07 - 21:26 Uhr

Hi Anabell,

wir haben auch gerade diese Zeit. Selma steckt mitten im 12-Wochen-Schub und trinkt was das Zeug hält. Mittlerweile füttere ich seit einigen Tagen Pre und 1er von Aptamil parallel, also im Wechsel. Das funktioniert super. Sie verträgt die Nahrung gut. Keine Probleme beim Stuhlgang, eher im Gegenteil ;-).

Alles Liebe, Nora (mit Selma, die bald 13 Wochen alt ist)

Beitrag von anabell 08.08.07 - 13:50 Uhr

Ich habe gestern abend eine andere Flasche und einen anderen Sauger genommen wo das Loch schon etwas größer ist. Meine kleine Gina hat viel mehr gegessen wie sonst und ist auch diesmal nicht eingeschlafen beim trinken. Mein Mann und ich hatten den Eindruck das sie so besser trinken kann da sie sich nicht so anstrengen muß beim saugen. Heute klappte das auch wieder sehr gut mit dem anderen Sauger.
Ich werde das mal eine Weile beobachten jetzt ob es eventuell daran gelegen hat, ansonsten versuche ich eventuell schon in zwei drei Wochen ihr auch mal die andere Nahrung anzubieten dann ist sie ja fast vier Monate alt.


LG
Anabell+#babyGina Marie

Beitrag von manfred1981 08.08.07 - 17:09 Uhr

Hi Anabell,

ja, möglicherweise lag es daran. Ich benutze fast ausschließlich Nuk First Choice mit den M-Saugern, gerade jetzt für die 1er-Nahrung.
Warum ich eigentlich schreibe: ich hatte heute mit Selma U4 und die KiÄ hat empfohlen, da ich ja schon seit 2-3 Wochen nicht mehr stille, in 2 Wochen ca. mit Brei anzufangen, erstmal nur Karotte-Kartoffel. Aber immerhin. Mit 11 Wochen also auf die 1er umzusteigen kann also nicht unbedingt zu früh sein.

Alles Liebe, Nora

Beitrag von anabell 08.08.07 - 20:53 Uhr

Hallo Nora,
ja das kann dann wirklich nicht zu früh sein. Ich denke mir doch einfach, jedes Baby ist anders. Muß ja nicht unbedingt sein das meiner kleinen Maus das zu früh ist. Ich werde noch etwas abwarten, dann werde ich anfangen umzustellen. Mein Dad hat sie vor ein paar Tagen an seinem Bonbon lutschen laßen, er hat es ihr vor den Mund gehalten uns sie hat gar nicht mehr aufgehört zu lutschen. Das ist zwar etwas früh aber es hat ihr nicht geschadet mache das ja sonst nicht. So unterschiedlich können Babys sein das meiner Freundin mag sowas überhaupt nicht nicht mal mit 10 Monaten.

LG
Anabell+#babyGina Marie 11 Wochen