Nachbar ein Depp - Haus verkaufen oder vermieten und dann neues Kaufen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von violettas51 07.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo zusammen,

Wir haben uns vor 2 Jahren ein Reihenmittelhaus gekauft. 165´000 Euro finanziert - 15´000 Euro Eigenkapital(für Notar etc.)
Super geschnitten das Haus eigentlich alles super bis auf mein rechter Nachbar. (es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht)
Hab mal einen Zwist mit Ihm gehabt, seitdem haben wir uns nicht mehr lieb. Alle sagen das er mir am A... vorbei gehen sollte, ich mich nicht drum stören sollte blablabla....
Allerdings meint er (so empfinde ich es) seine Musik am WE aufzudrehen damit er die Autos von der STrasse nicht hört. Seine 2 Erblasten die er da groß zieht, 16 und 18 Jahre unterhalten mich dann wenn die Eltern weg sind mit Ihrer Musik. Weiß nicht wie oft ich da noch was sagen soll, hab langsam keine Lust mehr. Was zu sagen, meine Frau meint solange unsere Kids nicht wach werden (3 Jahre und 8 Wochen) sollte ich mich nicht aufregen.
Ich spüre und merke aber, hier werd ich nicht glücklich.
Also:
1. Hausverkaufen und neues kaufen - geht das dann ohne EIgenkapital, was für Kosten kommen zwecks Spekulationszeit auf mich zu???

2. Haus vermieten, trotzdem neues Haus kaufen - spielt bei sowas die Bank mit????

3. Kleinkredit aufnehmen - Nachbarn entsorgen???? :-D

Ich bekomm Pickel wenn ich nur einen von diesen Deppen sehe, ich gehe daran noch kaputt oder bekomme ein Magengeschwürr.

Hoffe jemand hat Rat.

Gruß
Andy



Beitrag von tigerente2004 07.08.07 - 21:30 Uhr

Ich würde nochmal versuchen ruhig und anständig mit ihm zu reden und einen Kompromiss schliessen. Bist Du die Einzige die das stört ? Wie wird es in den Ruhezeiten gehandhabt ? Ich kenne das aus unserer Nachbarschaft, wir selbst waren nicht betroffen nur das Getobe des Nachbarn haben wir mitbekommen...
Dieser Nachbar fand es auch störend dass die Nachbarin von gegenüber so laut Musik hört... Hm, auch 16 Jahre und einfach wie soll ich sagen, beim Putzen oder Helfen im Haushalt geht es einfach leichter von der Hand mit flotterer Musik... weisst schon hoffentlich wie ich mein, jedenfalls fühlte dieser Nachbar sich angegrifen und jetzt 4 Jahre später, hat er selbst einen Jungen, der spielt Schlagzeug und hört auch gerne laute Musik und das Mofa des Jungen ist auch sehr laut. jetzt weiss ER nichts mehr davon, dass er vor Jahren dort stand mit dem Zeigefinger...
ich finde man kann anständig reden, zu Ruhezeiten können ja auch Kopfhörer genommen werden...
Sprech mit Deinem Nachbarn.
Gruß
Angelika

Beitrag von peterpanter 07.08.07 - 23:06 Uhr

Hi,

hier ist guter Rat teuer.

Aber warum denn nicht ein kleiner Krieg am Gartenzaun.

Mach Lärm wenn du weißt das es ihn stört und bei den Erblasten kommt bestimmt Heino gut.

Ist dein Nachbar allergisch gegen Kaninchen - fang an welche zu züchten.

Ist er militanter Nichtraucher - Rauch Kette und lade alle Freunde ein um auf der Terrasse zu rauchen - Zigarren

Grillen kommt gut (vielleicht mit frischem Holz) achte darauf das der Wind günstig steht.

Kauf dir einen tollen Bezinrasenmäher - der kommt Samstags um
um halb acht morgens gut - bastle aber vorher noch etwas am Schalldämpfer.

Ein Zweitaktmoped kommt auch immer gut oder du endeckst dein Herz für Oldtimer und schaffst dir einen Trabbi an

Wie wäre es mit 2 Katzen - keine Angst die schitten nur beim Nachbar.

Fang an und lerne Russisch

Mach Mottoparties z.B. Grillen wie bei der NPD oder lernen wo Mekka liegt. Hier eignen sich auch private Sonnenwendfeieren oder exesiver Ramadan (Tagsüber schlafen -nachts feiern)

Lass deine Kinder grundsätzlich Sonntags ab 8 in den Garten und Werktags erst wenn der Nachbar Feierabend hat - er soll doch auch was davon haben.

Sollte dein Nachbar mal etwas trinken und Autofahren - ist die Rennleitung für jeden Tipp dankbar

So das fällt mi auf die schnelle ein - aber deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf

grüßle

peter
















Beitrag von diamant 08.08.07 - 06:46 Uhr

hallo,
einen nachbarn wirst du überall haben. egal wo du hinziehst oder wohnst.
wenn du dich ansonsten wohl fühlst in dem haus, würde ich mir keine gedanken machen, alles aufzugeben.
PS. könnte ich dir meine zwei nachbarn schenken?:-)

Beitrag von sanne2209 08.08.07 - 07:47 Uhr

Klasse Tipps!#huepf

Wenn da nichts dabei ist....:-p:-p:-p:-p

Beitrag von kloos 08.08.07 - 22:56 Uhr

...dein Nachbar möchte ich aber net sein......;-)

#huepf

Beitrag von peterpanter 09.08.07 - 08:41 Uhr

Hi,

wieso?

wenn du lieb bist bin ich es doch auch#liebdrueck

grüßle

peter

Beitrag von summerangel 08.08.07 - 08:25 Uhr

hi, haus vermieten und anderes kaufen, geht nur, wenn du solvent genug bist, also recht hohes einkommen hast.
haus verkaufen und kredit auf ein neues objekt umswitchen geht auch (kostet eine bearbeitungsgebühr), da sparst du dir die vorfälligkeitsentschädigung. ich gehe mal nicht davon aus, dass du grosse gewinne machen wirst....

Beitrag von urbani 08.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,

auch wir leben in einem Reihenmittelhaus, welches wir uns vor 4 Jahren finanziert haben und auch wir hatten mit einem Nachbarn ziemliche Probleme. Wir hatten uns anfänglich dermaßen gestritten, dass ich auch nicht wusste, wie wir hier die nächsten 30 Jahren glücklich werden.

Was bei uns geholfen hat: Wir sind (war damals grad Weihnachten) auf die zugegangen und hatten denen ein schönes Weihnachtsfest gewünscht und denen eine Kleinigkeit geschenkt. Ist uns echt schwergefallen. Aber wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus. Sylvester hatten wir dann eine Glückwunschkarte im Briefkasten und jetzt nach 3 Jahren ist unser Verhältnis, sagen wir mal "nachbarlich". Wir lieben uns nach wie vor nicht, aber wir akzeptieren uns. Jeder versucht, Dinge zu unterlassen, die den anderen stören könnte. Ja, wir unterhalten uns sogar hier und da mal fast freundschaftlich. Hätte ich mir vor einigen Jahren echt nicht vorstellen können.

Ich sag immer: Das kleine Weihnachtspräsent damals war echt wertvoll. Vielleicht war man auch in den ersten Jahren noch so sehr auf sein Recht, sein eigenes Haus etc. versteift. Jetzt jedenfalls läuft es bei uns so, dass ich mir nicht vorstellen könnte, das Haus wieder zu verkaufen. Man hat ja viel Geld und Herzblut in dieses Haus gesteckt.

Vielleicht versuchst du es mal auf diese Weise?

urbani

Beitrag von mabapri 08.08.07 - 13:14 Uhr

die sizilianerin in mir tendiert stark zu drei!!
ich weiß es ist schwierig. ich wohne in einer mietwohnung und habe ca. 1 1/2 jahre gebraucht bis ich meine nachbarn beseitigen sorry losgeworden bin. jetzt wohne ich alleine im haus.
wegen dem deppen würde ich nicht die ganze rennerei auf mich nehmen. du legst einfach drauf, leider ist das so oder wird so kommen. da geht nur augen zu und durch.
gruß
marcella