Woran merkt man wenn eine Plazentaablösung vorliegt? Und viele Fragen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von reimi_lenchen 07.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo!

Ich mache mir mal wieder viel zu viele Gedanken!!!

Heute schon den ganzen Tag stelle ich mir die Frage so wie sie oben steht.
Kann man da vorbeugen das es nicht wieder passiert???

(Hatte bei meiner zweiten SS eine vorzeitige Plazentablösung woraufhin meine Tochter nach der entbindung eine Bluttransfusion bekommen musste.


Und auch wie wird das Fruchtwasser aus meinem Körper rausgeholt wenn ich einen kaiserschnitt bekomme??? (Bekomme meinen Dritten habe mich aber bis heute nicht mit siesem Punkt befasst.)

Wieviel Liter Fruchtwasser hat eine Schwangere den eigentlich???

Ich Danke für eure zahlreichen Antworten!!!

LG

Madlen + #baby cedric (31+1)

Beitrag von tini26 07.08.07 - 21:05 Uhr

Kann Dir nur eine Frage von Deinen beantworten:

Beim Kaiserschnitt wird meines Wissens die Fruchtblase aufgestochen bzw. geschnitten. Da läuft dann auch das Fruchtwasser ab. Wieviel Liter Du davo hast ? Keine Ahnung.

Gruss Tini

Beitrag von becky100 07.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo, Bei einer Plazentaablösung kommt es meistens zu starken Blutungen.
Man(oder besser Frau;-)) etwa einen -1,5 Liter Fruchtwasser.
Beim KS wird dieses abgesaugt.

Beitrag von lenchen25 07.08.07 - 21:13 Uhr

hallo,
ich denke mal man bekommt starke blutungen. hab auch mal gehört, das es sich wie ein knacken oder ein knall im bauch anfühlt. man soll sich halt nicht so viel nach oben strecken...z.b. wäscheaufhängen...... nicht schwer hebn oder tragen......


beim ks wird das fruchtwasser abgesaugt... so ein grät ist bei jeder op dabei.

ich glaub es sind rund 1-2l fruchtwasser am ende der ss.

lieben gruß lenchen, tobias und 30. ssw

Beitrag von ankiii 07.08.07 - 22:36 Uhr

Hallöchen!
Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch einen vorzeitigen Plazenta-Abriss.
Abends hatte ich "Magenschmerzen", dachte ich - und ich bin nachts davon erwacht, daß das Blut nur so aus mir herausströmte. Als ich aufstand stand ich quasi im Blut #schock (Sorry, aber es war wirklich so).
Komischerweise hatte ich gar keine Panik, sondern habe ganz ruhig meine Sachen gepackt bin mit meinem Mann ins Krankenhaus gefahren (bin sogar mit einem zwischen die Beine geklemmten Handtuch selber gefahren, da mein Göttergatte gerade von einer Party kam und Alkohol getrunken hatte #hicks).
Unser Glück war, daß ich schon in der 36. SSW war und es damals in unsrem Ort noch ein Krankenaus gab, direkt um die Ecke sogar. Und daß Arzt und Hebamme innerhalb von 10 Minuten da waren.
Es wurde ein Notkaiserschnitt gemacht, ich bekam 2 Blutkonserven.
Unser Sohn Jannes wog 2500 g und war 49 cm groß, kam für eine Nacht zur Sicherheit noch auf die Frühchenabteilung ins Kinderkrankenhaus der Kreistadt - doch schon am nächsten Tag konnte ich ihn gesund und munter im Arm halten #freu#freu#freu
Der Doc sagte später, daß ich und das Kind es nicht geschafft hätten, wenn wir in den Nachbarort zum Krankenhaus gefahren wären #schock - aber das alles war mir vorher ÜBERHAUPT nicht bewußt.
Jannes ist heute 10 Jahre alt, hat noch einen Bruder (Ole, 8 Jahre) und ein neues Brüderchen erwarten wir im November #huepf

Macht Euch nicht so viele böse Gedanken - solche Sachen passieren nur in den allerseltesten Fällen.... und es MUSS nicht immer schlimm ausgehen!!!!
Liebe Grüße und Euch allen alles Gute, Anke #klee (24.SSW)