Mein Zyklusblatt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von turbomaus 07.08.07 - 21:07 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=202774&user_id=686856

Hallo!
Was meint Ihr, war das ein verspäteter Eisprung oder war doch der erste Hüpfer in der Kurve der Eisprung???

Danke für eure Meinung

LG
Turbomaus

Beitrag von tosa05 07.08.07 - 21:10 Uhr

Meine Meinung: Kein ES oder verfälschte Messungen.

Beitrag von turbomaus 07.08.07 - 21:15 Uhr

Wiso???????????????

Beitrag von tosa05 07.08.07 - 21:19 Uhr

Weil keine konstante Hochlage erkennbar ist. Solltest Du korrekt gemessen haben, würde ich entweder:

AD 1: An eine bislang fehlende Ovulation denken, oder
AD 2: An eine Progesteronschwäche

Ein derartiger Temperaturabfall nach einem vermeintlichen Eisprung wäre absolut unphysiologisch, der Abfall laut Deinem ZB war mehr als rassant!

Beitrag von turbomaus 07.08.07 - 21:20 Uhr

Kann evtl auch eine bestehende Grippe daran schuld sein????? Ich fühl mich seid ein paar Tagen mehr als bescheiden!

Beitrag von tosa05 07.08.07 - 21:26 Uhr

Klar!

Durch eine Grippe kann sich ein Eisprung verschieben, ebenso kann ein Infekt jeglicher Art die Temperatur verfälschen! Es ist durchaus möglich, dass der Eisprung noch stattfindet. Man sollte nach einem ES eine Hochlage von 12 Tagen erkennen, ansonsten wäre es tatsächlich, bei wiederholtem Auftreten, ein Anhalt für die Bestimmung des Progesteronwertes. Ich denke, es lag an dem Infekt!

Beitrag von malkin 07.08.07 - 21:51 Uhr

Tosa hat Recht. Ich glaube nicht, dass du schon einen ES hattest, er wird wohl (hoffentlich) noch kommen! Eine Grippe kann ein paar Werte erhöhen, na klar! Und der eine Wert ist später gemessen, der kann deshalb auch höher sein. Ein ES war vermutlich noch nicht. Vielleicht heißt der rasante Abfall aber, dass es jetzt so weit ist. Du wirst es sicher in deinem Blatt sehen. Evtl. musst du die falsch-hohen Werte runtersetzen für das Blatt, aber wart erstmal ab und stell's ggf. in drei Tagen nochmal hier rein.

LG, M.

Beitrag von dakotaish 07.08.07 - 21:38 Uhr

Hi Turbomaus,

habe schon oft von Hormonumstellung in der 2ten ZH gelesen die einen Absacker zur Folge haben und fälschlicher Weise gerne als Einnistungs Absacker interpretiert werden.

LG Eva#blume

Beitrag von tosa05 07.08.07 - 21:41 Uhr

Hallo Eva,

aber nicht zu dem Zeitpunkt! Ein Östrogenansteig in der zweiten Zyklushälfte findet nicht so früh statt und wirkt sich auch nicht so drastisch auf die Temperatur aus.

Beitrag von dakotaish 07.08.07 - 21:50 Uhr


http://kiwu.winnirixi.de/schwangerenkurven/4032.png

Beitrag von tosa05 07.08.07 - 21:54 Uhr

Es gibt immer Ausnahmen die aber nicht die Regel darstellen! Ein Temperaturabfall, der in der zweiten Zyklushälfte durch Östrogene verursacht werden kann, findet erst im letzten Viertel statt, nicht kurz nach dem Eisprung.

Beitrag von dakotaish 07.08.07 - 22:03 Uhr


Ausnahmen bestätigen Die Regel.
Habe vieler solcher SS und nicht SS Kurven gesehen mit einem Absacker so kurz nach ES.

Beitrag von malkin 07.08.07 - 21:48 Uhr

Nur am Rande: Habe eine statistische Untersuchung gelesen. 10% der Nicht-SS kurven haben diesen Absacker und 17% der SS-Kurven. Also kein gutes Zeichen, aber signifikant häufiger in SS-Kurven (Probe war groß) - d.h. die Chance, dass es sich um eine SS-Kurve handelt, ist ein kleines bisschen größer (signifikant, aber nicht viel).

LG, M.