Schwanger werden trotz unregelmäßigen Zyklus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von josandri 07.08.07 - 21:35 Uhr

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal Eure Meinungen/Erfahrung dazu wissen:

Und zwar habe ich Ende Februar/Anfang März 07 nach ca. 6,5 Jähriger Pilleneinnahme, die Pille abgesetzt, da mein Süßer und ich gerne Kinder haben möchten.

Bis Mai haben wir noch in der Zeit mit Kondom verhütet, da wir im Juni kirchlich geheiratet haben und wir vorher nichts riskieren wollten.

Also wie gesagt, seit Mai verhüten wir überhaupt nicht.

Nun habe ich seit dem absetzen der Pille nur 1x meine Mens bekommen und zwar genauer gesagt am: 06.06.07. Die haben dann 5 Tage gedauert. Seit dem habe ich sie noch nicht bekommen.

Seit über 1 Monat jedoch habe ich immer wieder das Gefühl, sie müssten jeden Tag kommen, aber nicht is.

Nun habe ich seit ein Paar Tagen sehr starke Rücken-Nieren- und Unterleibschmerzen, dass ich Morgens von diesen Schmerzen aufgeweckt werde. Immer wieder denke ich, meine Mens müssten doch nun endlich mal kommen, aber wieder nichts.

Ich muss dazu sagen, dass ich vor ca. 2 Wochen einen SS-Test gemacht habe, welcher negativ war.

Gestern Vormittag war ich dann kurzfristig beim Frauenarzt, weil ich sicher gehen wollte, dass ich keine Entzündung o.ä. habe. Sie haben mir dort Blut abgenommen und mir gesagt, dass ich nicht schwanger bin, mit meinen Werten alles bestens sei und dass die Schmerzen wohl daher kommen, dass die Periode kommen möchte, aber irgendwo noch "hängen" bleibt. Ich solle Geduld haben, sie müsse demnächst kommen.

Zur Unterstützung nehme ich schon seit ca. 2 Monaten Mönchspfeffer und ich denke dass meine Mens nun wirklich bald kommen müssten.

Ach so, am Samstag, den 04.08 hatte ich einen OVU-Test gemacht, da ich ja leider meine Mens nur ein Mal seit Absetzen der Pille bekommen habe, kann ich leider nicht genau wissen wann meine fruchtbaren Tage sind. Deswegen messe ich regelmäßig Temperatur und mache ab und zu OVU-Test. Also am Samstag hatte ich zum 1. Mal 2 gleich rote dunkle Streifen, was ja besagt, dass ich einen ES haben werde. Mein Mann und ich haben seitdem jeden Tag geherzelt.

Wer von Euch kennt so etwas ähnliches? Mich würde mal interessieren, wer von Euch trotz unregelmäßigen Zyklus schwanger wurde und wie man am besten seine fruchtbaren Tage in diesem Fall ermittelt.

Danke für Eure Tipps und Erfahrungsberichte.

Bis dann,

LG

Sandra

Beitrag von einstein99 07.08.07 - 21:59 Uhr

Hallo Sandra,
kann mir vorstellen, dass Du ein bisschen verunsichert bist, leider bin ich nun keine, die mit Pille & Co die Erfahrung hat, aber wenn Ihr um den vermeintlichen ES Bienchen gesetzt habt, mehr kannst Du ja nicht machen. Deine Schmerzen dabei passen ja auch zum ES. Wenn Du sicher gehen möchtest, kannst Du ja beim FA nachschauen lassen, ob er stattgefunden hat. Ob es dafür einen Termin für dich gibt, weiß ich nicht.
Du schreibst, Du mißt Tempi - führst Du auch ein ZB?

Lass mal schauen...

LG Ute#huepf

Beitrag von josandri 07.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo, danke für die 1. Antwort.

Leider nicht, hatte im Juni das 1. Mal damit angefangen, haben dann aber geheiratet und sind dann nach Bali in die Flitterwochen und aufgrund der Zeitverschiebung etc. habe ich es seitdem etwas schleifen lassen.

Kann man denn jederzeit mit ZB anfangen, auch wenn man seine Mens in dem Moment noch nicht hat?

Gruß

Sandra

Beitrag von malkin 07.08.07 - 22:05 Uhr

Eher nicht. Du würdest zwar den Temperaturanstieg zum ES trotzdem sehen, falls der ES jetzt kommt, aber du bräuchtest wenigstens 6 Werte davor, um wenigstens halbwegs zu sehen, dass die Temperatur vorher unten war. Und selbst dann weißt du das nicht sicher. Aber ich hielte es auch für eine gute Idee, wenn du im Moment Probleme mit ES und regelmäßigem Zyklus hast, im nächsten Zyklus mal zu messen (ab Tag 3/4 reicht völlig, aber miss möglichst genau, besser vaginal (am besten 3 min) als oral (dann auf jeden fall 5 min)).

LG
M.

Beitrag von einstein99 07.08.07 - 22:10 Uhr

Hallo Sandra,
leider wird Dir dies nichts bringen, weil das ZB einen max. Turnus von 41 oder 42 zuläßt & Du Deine Zakluslänge im Moment gar nicht kennst. Beginn ist der 1.Tag der mens & dann trägt man tempi & andere nützliche Infos ein & irgendwann malt urbia Dir deine Balken.

Aber, ich könnte mir was vorstellen, wenn Du den 04.08. oder 05.08. als ES-Tag nimmst, würden bis zu "theoretischen" NMT der 18.08. oder 19.08. sein. Sollte sie dort nicht anzutreffen sein, wurde ich zum einen mal testen #schwitz, sollte der negativ ausfallen, würde ich wieder zum FA gehen, um die mens eventuell auslösen zu lassen.

So würde ich das machen.

LG Ute #huepf

Beitrag von malkin 07.08.07 - 22:02 Uhr

Eine gute Freundin von mir wurde trotz sehr unregelmäßigem und seltenem ES / Mens kürzlich schwanger.

Was meinte die FA mit "verhaltener Mens"? ca. 12-16 Tage nach ES kommt sie doch immer ?! Wenn sie später kommt, bist du vermutlich schwanger oder hast ne Zyste oder so, und wenn früher, ist es eine GKS oder so, aber normal ist das dann nicht. Es kann aber sein, dass sich dein Eisprung verschiebt - gerade nach der Pille dauert es leider ziemlich lang, bis sich alle Hormone wieder eingependelt haben.

Ich frage mich, wie sie nach einer einzigen Blutabnahme sagen kann, dass die Werte in Ordnung sind, immerhin geht es um deren Entwicklung im Verlauf des Zyklus.

Ach ja, und letzter Punkt: Weiß sie vom Möpf? Der kann einen guten Zyklus nämlich auch mal kaputtmachen, weshalb man ihn eigentlich nur nach Absprache mit Arzt nehmen sollte (hab ich gelesen).

Aber insgesamt bist du ja noch nicht lang nach dem Absetzen der Pille. Vielleicht regelt es sich selbst wieder. Wenn die Mens aber nicht bald mal kommt und du weiterhin nicht schwanger bist, würde ich nochmal zur Ärztin gehen (oder zu einer anderen).

Viel Erfolg!
M.