Kind immer gut ernährt.. und selber......

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von emilchen1982 07.08.07 - 22:13 Uhr

Hallöschen

Ich bin alleinerziehen von einer 18 MOnat alten Tochter...

Ich achte sehr auf die Ernährung von meiner kleinen Motte...

Also da sie kein grosser Frühstücker ist.. bekommt sie morgens von mir immer frisches Bio Obst und einen Smoothie

Mittags koche ich dann für sie( alles Bio)
Zwischendrin gibt es OBst aber auch mal ne Milchschnitte oder ein Eis Keks.. je nach dem auch mal Joghurt

Abends Gibts Aptmil Milch für Kinder ab 1 nem Jahr Brot mit Butter Wurst Käse und Gurken....


UNd als getränk bekommt sie Hohes C und Eiszeit Quelle mit Apfel

So und bei mir ist es so das mir das so egal ist was ich esse.. hauptsache billig und es schmeckt.. ob das jetzt gesund ist oder net wurscht..

Bin ich irre oder kennt das jemand noch?

Und noch ne kleine frage.. was hält ihr von smoothies??

Beitrag von schnuffelschnute 07.08.07 - 22:19 Uhr

Hi,

gekaufte Smoothies enthalten oft viel Zucker.

Und ehrlich: Man kann es mit Bio auch übertreiben.

LG

Beitrag von emilchen1982 07.08.07 - 22:33 Uhr

Also auf dem smoothie was ich habe steht drauf ohne ZUcker und Konservierungsstoffen

Beitrag von sparrow1967 07.08.07 - 22:43 Uhr

WAS zum Teufel sind smoothies???#kratz

Beitrag von daisy2.2. 07.08.07 - 22:48 Uhr

Hallo,

Obstmus mit feingehackten Eiswürfeln oder tiefgefrorenes Obstmus (heißt aber eigentlich "Sorbet"). Eigentlich, wenn selbstgemacht, supergesund und zuckerfrei.

Da Smothies aber im 'Moment "envouge" sind, nennen auch etliche Hersteller ihren Obstbrei so, dann meistens nicht ganz so gesund und mit Zucker gesüßt:-p.

Schönen Abend aus dem nassen Pott

Sanne + Obstbrei-Fan Lukas (4.1.05)

Beitrag von daisy2.2. 07.08.07 - 22:53 Uhr

Hallo,

zu den Smoothies: selbstgemacht finde ich supergut und gesund. Bei den gekauften muß man eben sehr genau das Edikett studieren.

Ich kenne das mit der eigenen ungesunden Ernährung schon gut. Aber Du solltest Dich bei Zeiten umstellen. Kinder lernen nämlich vieles durch Nachahmung, auch die Ernährung!!

Mir tut diese eigentlich simple Erkenntnis gut, wir essen jetzt alle gesund!

Grüße aus dem nassen Pott

Sanne + Lukas (4.1.05)

Beitrag von _sky_ 07.08.07 - 22:57 Uhr

Hallo!
Bei uns ist das sehr ähnlich! Wenn ich bei mir so auf die Ernährung achten würde, wie bei meiner Tochter, dann wäre alles wunderbar. Denn da achte ich auf eine sehr gesunde, ausgewogene Ernährung. Aber ich hab irgendwie total schizophrene Eßangewohnheiten: z. B. erst einen fett- und kalorienreduzierter Joghurt und kurz darauf irgendwas schokoladiges, weil ich heißhunger habe... Den Tag mit guten Vorsätzen beginnen und mit Süßigkeiten enden...Und dann wundert man sich...
Viele Grüße _sky_

Beitrag von bobb 08.08.07 - 09:05 Uhr

versuch doch mal ohne light-joghurt,sondern nen ganz normalen.kein wunder,wenn du danach heißhunger kriegst...diese fett-und kalorienreduzierten dinger sind nämlich auch nicht das wahre.

Beitrag von moonerl 08.08.07 - 00:52 Uhr

Hallo,

na, dann koch halt mittags für DICH und deine Kleine !!

Und abends macht ihr zusammen Brotzeit.

Zusammen Essen macht mehr Spaß #mampf
Du brauchst für deine Kleine nicht extra zu kochen.

Smothies, Milchschnitten, HohesC sind viel zu teuer und unnötig. Abundzu ist o.k. aber nicht jeden Tag.

Grüßle :-)

Beitrag von grizu99 08.08.07 - 08:05 Uhr

Huhu!

Ich habe gestern Abend einen Bericht über diese Smoothies gesehen, da wurde gesagt, das das keine Alternative zum Obstessen sei! Der Körper kann die ganzen Vitamine auf einmal nicht aufnehmen, sondern braucht die über den Tag verteilt! Und ein Kinderkörper kann das schonmal garnicht!

Ich halte von dem Zeug nicht viel, hab da mal mehrere Sorten probiert und finde, die schmecken abartig!

Da bleib ich doch lieber beim Obstknabbern und selbstgemachten Fruchtsaft.

Ps. Bei uns ernähren sich alle gesund, ich esse nicht weniger Obst/Salat/Gemüse, als meine Kids!

Lg grizu99

Beitrag von bobb 08.08.07 - 09:09 Uhr

ziemliche doppelmoral:einerseits viel bio(was übrigens auch nicht immer das optimum ist),andererseits "supergesunde" sachen wie milchschnitte für dein kind.

Beitrag von manuela123 08.08.07 - 09:16 Uhr

Hallo,

mir gehts nicht anders! Meine beiden Kinder 18 M+2 1/2 J, werden auch taeglich gesund verwoehnt, jeden Tag wird immer schoen gekocht, Suppe auf keinen Fall auslassen, 1 x die Woche immer Fisch, also ich kann wirklich sagen, das ich alles gebe, damit meine Kind taeglich gesund und frisch essen...sind auch beide ganz schoen proppig, nicht zu viel, aber genau passsend!
Bei mir ists anders, ich ess nur um satt zu werden, damit ich halt keinen hunger hab...ich ess irgendwas, was ich jetzt grad mal schnell nehmen kann.... ich sag mir immer selbst, Mensch ess doch mal auch obst und gekocht...aber bei diesen ganzen Alltagsstress, Arbeit, Haushalt etc. komm ich einfach nicht dazu immer find ich was wichtigeres als mich mal selbst gesund zu ernaehren! Irgendwie bin ich fuer mich selbst an letzter Stelle, ich leb nach dem Motto: Hauptsache meinen Kindern gehts gut, Hauptsache sie essen gut, sind gesund, zufrieden und gluecklich! Dann bin ichs halt auch!
Dabei vergess ich aber total auf die Ernaehrung! Ist echt nicht gut! in letzter zeit hab ich auch ganz schoen dolle Magenschmerzen!

Gruss Manu

Beitrag von bobb 08.08.07 - 09:18 Uhr

warum ißt du das gesunde essen,das du deinen kindern kochst,nicht gleich mit?