Sie ist total "Mama-fixiert" und ignoriert den Papa :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinerbaer05 08.08.07 - 06:44 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 26 Monate alt und hat eine echt fiese Phase im Moment!

Sie ist sowas von Mama-fixiert im Moment, daß ich unglaublich! Entferne ich mich auch nur 2 Meter von ihr, dann rennt sie mir nach.

Und den Papa ignoriert sie total :-[ Sie spricht nicht mit ihm und nichts... Wir wissen einfach nicht, warum das so ist, denn es ist nichts vorgefallen, weshalb sie stinkig auf ihn sein könnte...

Hattet ihr auch solche Phasen und was habt ihr dagegen getan?

LG

Beitrag von skye27 08.08.07 - 09:03 Uhr

Hallo!
Ja, hatten wir auch.
Haben wir dann damit entschärft, das Papa alle netten Sachen, wie Süßigkeiten, Geschichte,.....etc. gegeben hat und ich mich in der Richtung zurückgehalten habe.
Klingt vielleicht nach Bestechung, aber bei uns hat es gewirkt. Nicht sofort und immer aber nach und nach. Seitdem ist Papa der große Gutenachtgeschichtenleser (bei dem kann man besser noch eine zweite Gute Nacht Geschichte herausbetteln:-)
LG Skye

Beitrag von tomkat 08.08.07 - 10:36 Uhr

Lass sie viel häufiger ganz allein mit dem Papa. Du gehst weg (aus dem Haus) und die beiden verbringen Zeit miteinander. Das ist sicher hilfreich.