wann soll ich denn anfangen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lorelai84 08.08.07 - 08:15 Uhr

Hallo,
ich würde gerne mit temperaturmessen anfangen um ein ZB zu führen....fänd das doch mal ganz interessant!

aber wann fang ich an zu messen? kann ich mitten im zyklus anfangen oder muss ich bis zum ersten tag der mens warten?

und wie soll ich denn zur gleichen zeit messen....ich steh ja mit meinem kleinen auf und der wacht mal um sieben, mal um acht, mal um neun auf....oder auch schon um sechs!#gaehn
kann ich das mitten am tag machen oder sollte ich noch liegen?

fragen über fragen, vielleicht habt ihr die antworten!;-)

lg lore

Beitrag von murkelchen72 08.08.07 - 08:22 Uhr

Hi Lore,

guck mal hier:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=8901

wir alles erklärt!

lg Murkel

Beitrag von inesita 08.08.07 - 08:24 Uhr

Am Besten fängt man damit an, am ersten Tag der Mens. Klar kannst du jederzeit damit anfangen (wenn du es nur so als Neugier machen willst), z.B. man erkennt schon ganz deutlich, dass die Tempi oben ist und wie sie sinkt, wenn deine Mens kommt (habe ich in den letzten Monat gemacht, nur 3-4 Tage gemessen, weil meine Mens nicht kam, und an dem Tag, an dem sie kam, war die Tempi unten). Aber ich haben schon ein Vergleich, weil ich schon einmal ein ZB durchgeführt habe (und das Ergebnis ist ein süßer Junge, der 18 Monate alt ist).

LG
ines

Beitrag von sunny_2007 08.08.07 - 08:40 Uhr

auch wenn mich jetzt einige steinigen:

du mußt nicht immer um die gleiche zeit messen ( würde bei mir wegen schichtarbeit gar nicht gehen)!!
einfach immer gleich nach dem aufwachen messen, nicht erst aufstehen und die vorraussetzung dafür ist, daß du vorher mindestens 6 stunden geschlafen hast.
steht so in vielen artikeln und hab auch zwei FA`s gefragt ;-)

sunny

Beitrag von benbaby 08.08.07 - 09:08 Uhr

Hallo,

bin Neuling im Forum und meine Frage ist:

Pro und Contra: Temperaturmessung

Ich bin sowieso schon sehr hibbelig, obwohl ich erst die Pille nächste Woche absetze, würde mich das Messen nicht noch nervöser machen bzw. noch mehr unter Druck setzten???

Anderseits ist es in meinen Augen ein gutes Instrument seinen Körper zu beobachten.

Was meint Ihr?

Beitrag von motte1983 08.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo Danny,

ich habe in der letzten Woche die Pille abgesetzt und war einen Monat vorher schon total aus dem Häuschen...#huepf

Starte also jetzt in den 1.ÜZ und hoffe, dass sich der Zyklus schnell einpendelt. Ich lasse zunächst das Tempi messen weg, hab ich mir so vorgenommen, wenigstens bis zum 3. ÜZ es beim häufigen Bienchen-Setzen zu belassen#sex und ggf. den ZS zu beobachten.

Sollte es bis zum 3.ÜZ nicht klappen, werde ich dann auch messen.

Drück dir die Daumen und hoffe, wir können uns bald im SS-Forum sehen;-)

#liebdrueck, Motte

Beitrag von benbaby 08.08.07 - 10:29 Uhr

Danke Motte,

ich denke so werde ich es auch machen. Bin gespannt wie schnell es bei uns beiden klappt. Halten wir uns auf den laufenden?

Viele Grüße
Danny

Beitrag von motte1983 08.08.07 - 11:05 Uhr

Na klar!

Habe meinen NMT am 31.08. falls sich gleich der 28-Tage-Zyklus einpendeln sollte#schwitz

Freu mich, bis dann#huepf