Liege-Buggy oder ähnliches bekannt ?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von fruehchenomi 08.08.07 - 09:10 Uhr

Mein Enkelchen Leonie hat nach ihren Hüftoperationen einen entsprechend großen Gips verpaßt, bei dem die Beinchen natürlich ganz breit "liegen". Sie wiegt selber 6 kg, mit Gips wohl nun mind. 8 kg und ist mit dem Trumm wieder schwer zu "händeln". Meine Tochter ist selber Wirbelsäulen-operiert und kann sie nicht dauernd rumschleppen. Meine Frage, kennt jemand eine Art "Liege-Buggy" womit man sie zuhause oder auf kürzen Strecken mal transportieren könnte ? Die normalen Buggys sind zum Sitzen, und das kann sie ja nicht. Wir wissen noch nicht mal, ob sie noch in ihren Kinderwagen paßt, sie ist noch in der Klinik. Evtl müssen wir da auch einen breiteren suchen. Gibts solche Buggys vielleicht sogar bei Reha-Geschäften zu leihen oder so ??? Soll ich da mal nachfragen ?
Bin für alle Ratschläge dankbar.
LG von Moni

Beitrag von mame 08.08.07 - 10:09 Uhr

Hallo Moni,erstmal gute Besserung an die Maus...
Es gibt Liegebuggys....einfach im Babyfachmarkt erkundigen oder mal bei E....y schauen....möchte nicht zensi werden#hicks
Aber erst würd ich bei der Krankenkasse nachfragen ob es eine möglichkeit gibt bei einem Rehageschäft diesen zu leihen oder ob Sie(KK) eine andere Idee haben....
Nun liebe Grüße Carmen

Beitrag von krokolady 08.08.07 - 11:31 Uhr

Geh direkt mal zur Krankenasse und sag denen das ihr vorrübergehend einen ReHa-Buggy braucht....am besten das Kind mitnehmen dabei.

So auf die Schnelle wirds dann sicher nicht der schönste Buggy sein, aber hauptsache er ist praktisch.

Beitrag von hannifant 09.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo Moni,

wir haben früher einen Buggy von Peg Perego (glaube Modell Plico). benutzt. Der konnte in die Schlafposition verstellt werden.

lg Hanni

Beitrag von fruehchenomi 10.08.07 - 20:33 Uhr

Wir haben nun ein Rezept der Klinik für einen Autospreizsitz und einen Speizkinderwagen. Damit marschier ich morgen ins Orthopädigeschäft und die sollen mal machen - zusammen mit der Krankenkasse. Und zwar schnell, Montag kommt die kleine Maus heim. Im Krankenhaus äußerten sie Bedenken, wer sowas herstellen würde, und was bezahlt würde usw. ich hab schon einen Hersteller in Baiersdorf ermittelt (Google sei Dank#freu) Und ein evtl. Kampf mit der Krankenkasse macht mir nix, die kennen mich schon #schock
Ich berichte dann nochmal, was die Kasse bezahlt hat usw - auch für andere Mamis.
LG von Moni

Beitrag von kati543 11.08.07 - 22:54 Uhr

Jeder Kombikinderwagen kann so genutzt werden. Wir haben einen Buggy von Gesslein. Der kann auch liegen. Im real gibt es zur Zeit auch einen Buggy für 50€ zum liegen.