KIWU und Gewissenbisse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von benbaby 08.08.07 - 09:21 Uhr

Hallo Foris,

vielleicht habt ihr schon gesehen, das wir (mein Mann und ich) jetzt unseren KIWU angehen möchten (Pille wird nächste Woche abgesetzt - stehen also noch am Anfang).

Nun mache ich mir schon Gedanken, was aus meinen Job bzw. meinem Arbeitgeber wird. Ich arbeite seid über 6 Jahren in einem kleineren Handwerkerbetrieb im Büro (12 Mitarbeiter). Gerade gestern hat mein sehr lieber & netter Chef gesagt, das er es ja ohne mich nicht schaffen könnte. Da die wirtschaftlichen Zeiten in unserer Branche nicht gerade rosig sind, läuft das Geschäft auch recht schleppend und die Sorgen sind manchmal groß. Aus Loyalität haben wir unseren KIWU auch immer etwas nach hinten geschoben (bin übrigens 28 mein Mann 35 Jahre alt).
Ich mag meinen Chef gar nicht so richtig in die Augen schauen. Kennt Ihr das Gefühl? So ganz kalt läßt es mich nicht. #heul

Wiederum kann es ja auch recht lange dauern bis wir schwanger sind (das Warten macht mir auch ein bißchen Angst). Habe 11 Jahre die Pille genommen (habe auch mit Vorliebe hin-und hergeschoben) und leide auch unter Übergewicht.... #gruebel

Am KIWU ist übrigens nicht zur rütteln, das sind wir uns schon sicher, aber es ist gegenüber Unbeteiligten schon ein komisches Gefühl... Vielleicht versteht mich jemand.

Nachdenkliche Grüße

Danny

Beitrag von sashimi1 08.08.07 - 09:31 Uhr

Hallo Danny,

ich verstehe dich voll und ganz!!! Bei mir gibt es fuer den Beginn 2008 einige Aenderungen im Job und mein (auch seeeeeeehr lieber und netter Chef) hat mich sogar fast angefleht, dass ich jetzt ja nicht schwanger werden darf.

Aber letztendlich ist das unsere Entscheidung - unser Leben! In 5, 10, 20 Jahren dankt es dir kein Mensch, dass du deinen KIWU fuer die Firma geopfert hast. Und mal ehrlich - JEDER ist ersetzbar. Wuerdest du morgen schwer krank werden, muesste es auch weitergehen! Und das wird es auch!

Mach dir nicht zuviele Gedanken - ich weiss, ist schwer, ich mach sie mir auch zur Genuege! Freu dich auf die KIWU-Zeit!! Ein wirklich guter Chef freut sich dann auch fuer dich, wenn du ihm dann irgendwann sagst, dass du schwanger bist. :-)

Viel Glueck!!!
Sashimi

Beitrag von kuschi87 08.08.07 - 09:32 Uhr

Huhu,

ja ich kann das Gefühl nachempfinden. Bei mir ist es ähnlich.
Ich gehe momentan nur Teilzeit arbeiten (Sohnemann ist 2 Jahre alt) und wir üben gerade für das 2te Kind.

Mein Chef sagte letztens zu mir, dass es ihm egal sei, wielange ich noch Teilzeit arbeiten würde. Von ihm aus könnte ich das noch fünf Jahre so machen. Er würde alles dafür tun, dass ich nicht gehe und mich mit all seiner Macht unterstützen nur damit ich bleibe.

Oh man, einerseits hat das sehr gut getan, aber andererseits habe ich jetzt schon angst vor dem Tag an dem ich ihm sagen muss: Ich bin schwanger. Er weiß natürlich nichts von meinem Vorhaben aber insgeheim ist er ein Familienmensch und ich denke er vermutet, dass ich noch ein Kind haben möchte.
Ich freue mich natürlich darüber dass man hinter mir steht, und ich bin mir sicher, dass er das auch weiterhin tut, auch wenn ich nochmal schwanger werde. Denn dann ist meine Familienplanung abgeschlossen und das Vollzeitarbeiten rückt immer näher ;-)

Kopf hoch, ich glaube nicht dass Dir Dein Chef den Kopf abreißen wird. #liebdrueck

LG
Anja

Beitrag von alex1971 08.08.07 - 09:36 Uhr

Hi meine Liebe!

Bei mir ist es fast noch doofer, ich KAM ALS SCHWANGERSCHAFTSVERTRETUNG in einen recht stressigen Job der nur mit 2 Mädels besetzt ist und der eine 120% Stelle ist, d.h. ohne Überstunden und Unterstützung von Kollegen ist das nicht zu machen! Meine Kollegin wird mich killen, denn ich bin schon schwanger und noch nicht mal ein Jahr in dem Job. Dazu kam, dass diese Stelle nur auf 3 Jahre befristet war,d.h. ich gehe mit dem Gedanken in MuSchu, dass kein Job mehr auf mich wartet! Aber zum Glück muss ich mir finanziell nicht viel Sorgen machen, das ist ein großer Vorteil!
Aber wenn der KiWu zu groß wird, muss man nur an sich selbst denken, ich bin jetzt 36, wie lange soll ich noch warten??

HAB MUT , diese Welt braucht jedes #baby

Alles Liebe
Alex

Beitrag von sterni83 08.08.07 - 09:44 Uhr

Hallo Danny

Ja ich kenne das Gefühl wir planen jetz unser zweites Kind ich weiß auch noch nicht so recht wie ich es meinen Chef erklären soll bzw meine Eltern(sind etwas streng aber lieben Kinder über alles aber weiß trotzdem nicht wie)
Auf jedenfall wird dein Chef es schon verstehen er hört sich doch ganz kullant an und er muß damit rechnen das du mal ein Baby bekommst das wusste er schon als er dich eingestellt hat.

Glaub mir wird bestimmt nicht so übel laufen.

LG Martina