Schwanger- und Sohn erst 11 Monate

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffispicer 08.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo zusammen, ich habe gestern erfahren das ich wieder schwanger bin. Dabei ist mein Sohn doch erst 11 Monate alt. Habe total Horror das nicht zu schaffen. Geplant war die SS natürlich nicht. Ich weiss noch gar nicht so Recht ob ich mich freuen soll. Hoffe das kommt noch....

Beitrag von nanju 08.08.07 - 09:56 Uhr

hallo steffi

kann dich recht gut verstehen...aber,wenn dein baby zur welt kommt,dann is dein sohn um die 20 monate alt...eigentlich doch ein schöner altersunterschied...und schaffen wirst du das mit sicherheit..
ich habe 4 kinder,der große ist 6 jahre,der kleine ist 3jahre und meine zwillis sind jetzt 10 monate..und in 2 monaten krieg ich mein 5.kind.
ich habe auch (große) angst davor,das ich es net schaffe oder so,aber ich denke,man findet sich da schnell zurecht und es kommt schnell rutine rein...
wie siehts denn bei dir mit freunden und familie aus???

glg nadine 31.ssw

Beitrag von anne82 08.08.07 - 09:56 Uhr

Hallo

#liebdrueck

Ich kann gut nachvollziehen, was dir durch den Kopf geht. Ich bin auch wieder #schwanger, und als ich es erfahren hab, war mein kleener 10,5 Monate. Wenn meine kleine zur Welt kommt werden die beiden genau 1,5 Jahre auseinander sein.

Wenn du Lust hast, kannst du mir ja über VK schreiben :-)

LG ANNE mit Ben (17 Mon.) und babygirli (36. SSW)

Beitrag von steffispicer 08.08.07 - 10:02 Uhr

Ich schreib dir dann gerne mal über VK. Meine werden dann auch 1,5 Jahre auseinander sein. War es geplant bei euch?

Beitrag von anne82 09.08.07 - 21:15 Uhr

Hallo

ich hab deine Mail bekommen, aber leider kann ich dir nicht anworten. Alles kommt zurück #schmoll

Schreib mir doch an SaSiMa@web.de

LG ANNE

Beitrag von babyleo2005 08.08.07 - 09:58 Uhr

Du schaffst das schon! Lass es einfach auf Dich zukommen! Egal wie alt das 1. Kind ist, anstrengender wird es mit dem 2. auf jeden Fall;-).
Mein Sohn wird ca. 29 Monate alt sein, wenn das Geschwisterchen kommt. Wir haben uns aber eher einen Abstand von 2 Jahren gewünscht....

Freu Dich über Deine Schwangerschaft und warte einfach ab:-)!

LG Saskia mit Leo (16.10.05) und#ei 8.SSW

Beitrag von kati2506 08.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo, ich weiss genau wie es Dir geht. Mir geht es fast genauso. Ich habe einen Sohn von 4 Jahren und meine Tochter ist grade 13 Monate geworden. Und jetzt bin ich in der 5ten Woche schwanger. Es war absolut nicht geplant. An dem Tag wo ich es erfahren habe war ich total baff aber ich habe mich sofort gefreut und mein Mann genauso. Für uns war die Kinderfrage eigentlich abgeschlossen, aber naja was solls. Aber mehr wie dreie gibts dann nicht mehr. Ich hatte auch erst bedenken ob das so mit der Kleinen alles hinhaut, aber dann hab ich mir gedacht warum denn eigentlich nicht. Unser einziges Problem ist das wir nun umziehen müssen, da wir nur 2 Kinderzimmer haben. Also muss ein Haus jetzt her. Es wird wohl superanstrengend werden da meine Kinder auch überaktiv sind. Aber da müssen wir durch. Ich denke wenn du die unterstützung von Deinem Mann hast wird es schon klappen.
Liebe Grüsse
Kati mit Jordan(4), Jessy-Jo(1) und#ei 5te Woche #huepf

Beitrag von steffispicer 08.08.07 - 10:04 Uhr

Na anscheinden bin ich hier nicht die Einzige, das beruhigt mich schonmal. Wie haben denn eure Eltern reagiert? Hab schon ein wenig Angst davor es zu sagen

Beitrag von nanju 08.08.07 - 10:12 Uhr

hey

also meine schwiegeretern waren tota begeistert...haben selbst 6 kinder...meine eltern sagten nur,das es ja woh viel zu früh wäre....toll,passiert is nunmal passiert....war so ja net geplant und eher ein unfall...anfangs war auch ich überhaupt net begeistert darüber,aber mittlerweile freue ich mich riesig auf unsre erste tochter


lg nadine

Beitrag von lyss 08.08.07 - 10:04 Uhr

Mein Bruder und seine Frau haben 2 Söhne - mit einem Altersabstand von 13 Monaten. Es war auch nicht geplant. Sie sagen heute, dass ganz klar die Anfangszeit stressig war aber zu schaffen ist - wenn man nicht alleine dasteht. Der Mann sollte also schon mit anpacken (sollte er aber meiner MAinung nach sowieso immer ;-) ). Aber im Grossen und Ganzen finden sie den geringen Altersabstand super, die Beiden önnen sich super zusammen beschäftigen.

LG,
lyss

Beitrag von dia111 08.08.07 - 10:29 Uhr

Hallole,

bei uns war es auch so, unsere Kleine war 8Mon als wir es erfahren haben das wir wieder SS sind.Zuerst waren wir wie gelehmt,doch rasch darauf freute sich mein Mann und nahm mich in den Arm und meinte wir schaffen das.
Inzwischen freue ich mich auch darauf,so um die 12SSW als ich das Kleine auf dem US Gerät gesehen habe.
Jedenfalls hoffe ich das wir das packen werden,weil unsere Kleine/jetzt Große sehr anhänglich geworden ist,während dieser SS.
Bin jetzt in der 37SSW und wir können es jetzt kaum erwarten.

Auch ihr werdet es schaffen und du wirst dann Anfangen dich zu freuen.Dann sind sie altersmäßig nichts so weit auseinander und können dann viel mehr gemeinsam machen, spielen usw.
Und laut vielen Leuten ist die Eifersucht nicht so groß untereinander,sehen wir mal.

Laßt euch #liebdrueck
Lg Diana,Chiara Michelle 15mon+Krümeline 37SSW

Beitrag von malafe 08.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo Steffi,

mach dir nicht zuviel Sorgen. Es ist wirklich alles zu schaffen.
Ich erwarte mein 3. Kind in ein paar Wochen und meine Große wird dann gerade mal 3 Jahre und 1 Monat alt sein.
Der Altersunterschied zur 2. war auch so geplant. Wir wollten die Kinder innerhalb von 2 Jahren bekommen. OK, es ging dann doch schneller als erwartet #freu Sie spielen wirklich toll zusammen und gerade die Kleine (jetzt knapp 16 Monate) schaut sich sehr viel bei ihrer großen Schwester ab und lernt viel schneller.
Der 3. Spross war garnicht geplant, aber dafür natürlich jetzt umsomehr gewollt (Cerazette sei Dank). Mal schauen, wie das nach der Geburt wird. Aber meine Große geht dann in den Kindergarten, so daß ich bis nachmittags auch nur 2 Kinder daheim habe.

Es wird sicher am Anfang stressiger, aber es ist einfach schön.
Ich gebe dir nur den Rat, entscheide dich selbst. Laß dein Bauchgefühl entscheiden. Wenn du dich bereit fühlst, nimm das Kind mit ganzem Herzen an.

Grüsse,

Steffi mit Maximilian (32. SSW) und Katharina (fast 3 Jahre) und Maria (fast 16 Monate) an der Hand

Beitrag von wiwibr 08.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo,
ich bin auch wieder schwanger, in der 14. Woche. Meine Tochter ist jetzt etwas über ein Jahr (Mitte Juli 2006 geboren).
Das 2. war aber ein absolutes Wunschkind, wir haben nur nicht damit gerechnet, dass es so schnell klappt #freu
Ich denke, dass die erste Zeit schon recht anstrengend werden wird. Aber alles hat Vor-und Nachteile. Wir freuen uns riesig!!!
Warst DU schon beim Arzt?
Unsere Eltern haben sich sehr gefreut.
Liebe Grüße! Wiebke