Kollege raucht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilia72 08.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr mir mal mit Tipps helfen, werde im Internet nicht fündig:
ich arbeite 3 Tage die Woche (Mo-Mi) im Büro. Mein Kollege geht an diesen Tagen zum Rauchen raus. An den anderen Tagen oder wenn ich Urlaub habe, raucht er im Zimmer und lädt dazu auch noch andere Kollegen ein. Beschwerde beim Betriebsrat ist sinnlos, weil genau diejenigen Betriebsräte sind. Auch der Chef findet, dass ich irgendwie übertreibe mit meinem Nichtraucher-Wahn. Bin jetzt in der 22 SSW. Was würdet ihr machen? Der Chef bietet mir noch an, das Zimmer zu wechseln. Seh ich aber irgendwie nicht ein, dass ich die Arbeit hab, weil der Kollege keine Rücksicht nehmen will.

Liebe Grüße und danke schon mal für eure Antworten.

Christina mit #baby im Bauch 22. SSW

Beitrag von stern86 08.08.07 - 10:18 Uhr

guten morgen..

Ich denke so lange er nicht raucht wenn du im Zimmer bist nimmt er doch schon rücksicht auf dich oder meinst du nicht??

Ich denke wenn er das zimmer immer gut lüftet unf dich nicht direckt anpustet ist es nicht soo schlimm..

Richt nur nicht angehnem da stimme ich dir zu aber da kannst du ja auch ne duftkerze oder so mit bringen..



Liebr grüße
Sarah&lilly 22ssw

Beitrag von coci1975 08.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo,

seh ich das richtig, wenn du da bist, geht er raus?!
Das ist doch dann in Ordnung. Nur weil es nach kaltem Rauch riecht... Das ist nicht gesundheitsschädlich.
Du gehst doch bestimmt auch Essen usw. Da wird auch geraucht bzw. riecht es nach Rauch.
Wir haben Sommer, da kann man doch gut lüften.

Mein Chef hat auch manchmal Geschäftspartner da, die dann in seinem Büro rauchen oder ein Kunde raucht bei uns im Büro. Ich finde davon geht die Welt nicht unter. Das hat mich nur in der ersten Zeit gestört, als mir noch schlecht davon wurde.
Aber aus der Phase sind wir doch eigentlich raus...

LG Corinna auch 22. SSW

Beitrag von proemmelchen 08.08.07 - 10:21 Uhr

Hi,

also wie das gesetzlich aussieht kann ich Dir leider nicht sagen. Aber warum nimmst Du das Angebot mit dem anderen Büro nicht an. Ich denke das ist die einfachste Lösung und Du kommst in einen Raum der nicht "verqualmt" riecht.
Ansonsten musst Du da noch 12 Wochen durch.
Du gehst doch auch in Restaurants und auch dort wird geraucht.
Bei uns darf zum Glück nur draußen geraucht werden.

LG
Prömmelchen + Ben Luca 17+1

Beitrag von tomkat 08.08.07 - 10:48 Uhr

Restaurants sind ein schlechtes Beispiel, weil seit dem 1. August Rauchverbot herrscht.

Beitrag von ingdir 08.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo Christina!
Ganz ehrlich? Ich würde in das andere Zimmer wechseln.
Ich bin auch absoluter Nichtraucher und kann verstehen, dass du nicht einsiehst zu weichen. Aber um keinen Ärger mit den Kollegen zu bekommen, würde ich den Weg des geringeren Widerstandes gehen. Du musst zwar nicht mehr lange arbeiten, aber warum sich noch Streß machen....

Immerhin hast du die Option in ein anderes Zimmer zu wechseln, ist ja schon einiges wert!

Viel Glück!
LG Inga mit Kira 17.02.2005 + ET 08.02.2008

Beitrag von karbolmaeuschen 08.08.07 - 10:22 Uhr

Liebe Christina!

Das Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz wurde im Jahr 2002 durch die Verabschiedung der erweiterten
Arbeitsstättenverordnung endlich gesetzlich verankert!!!

Siehe:
https://www.tk-online.de/centaurus/generator/tk-online.de/b01__bestellungen__downloads/z99__downloads__bilder/pdf/rauchfreier__arbeitsplatz,property=Data.pdf

Gruß Silke

Beitrag von emilia72 08.08.07 - 10:29 Uhr

super! danke - genau sowas hab ich gesucht!!

Christina

Beitrag von tomkat 08.08.07 - 10:48 Uhr

Sie bekommt doch einen rauchfreien Arbeitsplatz. Nur will sie ihn nicht.

Beitrag von momo_nrw 08.08.07 - 10:23 Uhr

Ganz ehrlich??? Ich finde das völlig übertrieben! Dann darfste auch nicht mehr raus, weil Du Abgase abkriegst. Meine Kollegin war damals auch so extrem drauf und alle waren froh,als sie endlich weg war. Würde ich mal drüber nachdenken...#augen

Momo + Leandra Sophie (40.SSW, ET-1) #huepf

Beitrag von blondesgift81 08.08.07 - 10:49 Uhr

Das seh ich genauso.... Denn die Abgase draußen sind wahrscheinlich noch schlimmer....
LG
Mary

Beitrag von emilia72 08.08.07 - 10:25 Uhr

Danke für eure Antworten, bin auch hin- und hergerissen, was ich machen soll. Meine FÄ vertritt die Meinung, dass er auch nicht rauchen darf, wenn ich nicht da bin. Regt mich aber schon auf, dass man auch mal aus Kollegialität mal noch ein paar Wochen vor die Tür kann. Danach kann er sich hier totrauchen, wenn er will...

Bye Christina

Beitrag von noni1975 08.08.07 - 10:42 Uhr

Hallo,

er geht ja raus und raucht wenn Du da bist.
Aus welchem Grund sollte er den rausgehen wenn Du nicht da bist?#kratz

Findest du das nicht etwas Übertrieben...................

Beitrag von tomkat 08.08.07 - 10:47 Uhr

Ich bin wirklich strikt gegen das Rauchen und hasse es in meiner Nähe, aber in Deinem Fall ist mir einiges nicht klar:

Wenn Du das Zimmer nicht wechseln willst, verstehe ich Dein Problem nicht. Du willst rauchfrei arbeiten, Du könntest es auch, aber Du willst es so nicht, sondern anders?

Willst Du nun wirklich rauchfrei arbeiten (dann nimm das andere Zimmer) oder nur stänkern (dann lass es und vergiss Dein Kind dabei)?

Beitrag von tinabina3382 08.08.07 - 10:50 Uhr

mein Freund hat am Anfang unserer Beziehung in der Wohnung geraucht wenn ich nicht da war. Ich habe dann so einen Stecker (von Airwick) oder so Ähnlich für die Steckdose gekauft mit dem Geruch Anti_Tabac .... hat sehr gut geholfen...
und rauchen tut er auch nicht mehr ;)

VIEL GLÜCK

Beitrag von lyss 08.08.07 - 11:12 Uhr

Tut mir leid, aber ich denke wirklich, du bist im Fehler. Klar, du hast absolut recht, dass nicht geraucht werden soll. Aber dein Chef bietet dir doch die Möglichkeit eines raucherfreien Büros an! Du willst es nur nicht annehmen. Dann geht's dir wohl nicht um das Wohl des Kindes sondern nur drum, deine Kollegen zu ärgern. So kommt es zumindest mit SIcherheit bei deinen Kollegen rüber. Ausserdem wäre es doch besser, in ein anderes Büro zu gehen. Denn auch wenn er jetzt nicht mehr auch während deiner Abwesenheit raucht - der kalte Rauch, der jetzt noch drin ist und sich festgesetzt hat, bleibt...

Ich versteh dich nicht.

LG,
lyss

Beitrag von emilia72 08.08.07 - 11:33 Uhr

hi,

es ist ja nicht so, dass der Chef mit das anbietet, sondern ich das nach Rückfrage erlaubt bekomme, das Zimmer zu wechseln. Nur - ich habe ca. 2 riesen Schrankwände voller Ordner, die alle mitmüssen. Und dass ich die alle rumschleppe, seh ich nicht ein. Und die andren Kollegen sehen das eher wie ich, nämlich, dieser ganze Umzug noch wegen ein paar dusseligen Wochen - lohnt sich nicht wirklich. Na ja, ist ja egal, wollte nur ein paar Meinungen haben. Die hab ich jetzt und die reichen mir auch...

gruß zurück