Rezepte rund um den Apfel gesucht

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von funkelperle2001 08.08.07 - 10:25 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe eine riesige Menge Äpfel geschenkt bekommen und suche nun Rezepte um die Äpfel zu verarbeiten. Würde mich freuen, wenn ihr mir einige geben würdet.

Lg Sabine

Beitrag von mamakind 08.08.07 - 13:36 Uhr

Hallöchen!

Probiere mal diese Apfel-Chutney-Rezept:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1588998662662/Apfel...ey.html

Ich habe es auch schon mal gemacht und es ist echt lecker!

***
Hast du einen Entsafter??? Dann könnt ihr Apfelsaft machen.

***

Apfeltee (schmeckt auch Kindern und ist ohne Zucker)

2 Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden, mit 1,5 l kochendem Wasser überschütten und 2 Stunden ziehen lassen. Schmeckt lecker nach Apfel und braucht nicht mal Zucker.

***
Pikanter Apfelsalat

1 Sellerieknolle (klein)
Saft einer Zitrone,
3 Äpfel, 3 Karotten
1 Becher Joghurt, 1/2 Becher Schmand
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Sellerie schälen und auf der groben Raffel reiben. Mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel waschen und mit der Schale in Würfel schneiden. Möhren putzen und auch auf der groben Raffel reiben. Mit den Äpfeln und dem Sellerie mischen. Joghurt und Schmand mischen und mit Salz und Pfeffer und eventuell mehr Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen und durchziehen lassen.

***
Apfellikör

3/4 kg Äpfel
1 Liter Schnaps (40 %) oder Kornbranntwein (38 %)
3 Gewürznelken
1/2 Stange Zimt

Ansatz-Zubereitung:
Äpfel waschen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke zusammen mit den Gewürznelken und dem Zimt in ein Ansatzgefäß geben und anschließend mit dem Schnaps übergießen.
Das Gefäß gut verschließen (z.B. Einmachglas mit Klappverschluss).
Für 4 bis 5 Wochen an einem warmen Ort aufbewahren. Den Ansatz abfiltrieren und gegebenfalls verfeinern. Den abgemischten Likör in Flaschen füllen und abschließend noch ungefähr 3 Monate reifen lassen.


Tip und Trick:
Vor allem in Apfelschalen steckt Geschmack, also die Äpfel nicht schälen!
Für die Zubereitung von Apfellikör eignen sich alle Äpfel: vollreife, süße, säuerliche Sorten - ganz nach Geschmack. Jeder Liköransatz schmeckt anders, da jede Apfelsorte anders schmeckt. Einfach ausprobieren!
Ist der Likör zu stark, kann er mit Wasser verdünnt werden. Ist er zu schwach, füllt man Korn nach. Ist der Likör zu sauer kann mit Zucker oder Honig nachgesüßt werden.

***
Zimt-Apfelkuchen

Zutaten:
250 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Esslöffel Kakao
1 Esslöffel Zimt
1 Päckchen Vanillezucker
100 g grob gehackte Walnüsse
100 g gemahlene Mandeln
4-5 Winteräpfel z. B. Boskop
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl, Backpulver und den Gewürzen einen Teig zubereiten. Anschließend Walnüsse und Mandeln einrühren. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden und locker unterziehen. Den Teig in eine gefettete mit Semmelbrösel ausgestreute Springform füllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 60 Min. backen.
Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

***
Apfel-Wein-Torte

für den Teig:
125 g Margarine
125 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
22 g Mehl
1/2 Pk. Backpulver
1 Ei

für den Belag:
1-1,5 kg Äpfel, in kleine Stücke geschnitten
3/4 l Weißwein oder Apfelsaft
250 g Zucker
1 PK. Vanillinzucker
2 Pk. Vanillepuddingpulver
2 Becher süße Sahne
Kakaopulver

Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen und eine Springform damit auslegen.
Weißwein oder Apfelsaft mit Zucker und Vanillinzucker aufkochen, angerührtes Puddingpulver einrühren und aufkochen. Die Apfelstückchen dazu und unterheben. In die Springform füllen.

Backzeit: 90 Minuten bis 175°C

In der Form erkalten lassen - am besten über Nacht. Dann die Sahne steif schlagen, auf den Kuchen geben und mit Kakao bestäuben. Man kann den Kakao auch mit Zimtpulver mischen.

***

Apfeltorte

1. Boden
250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
150 g Zucker

Zwischenbelag
8 Äpfel
Saft 1 Zitrone


2. Boden

150 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
etwas geriebene Zitronenschale
100 g Mehl
1 Becher geschlagene Sahne

Zum Bestreuen:
1 – 2 EL Zucker
100 g gehobelte Mandeln

Aus den Zutaten für den 1. Boden einen Rührteig herstellen. Diesen in eine gefettet Springform geben und glatt streichen.
Für den Belag die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden, mit Zitronensaft mischen und auf den Boden geben.
1 Becher Sahne steif schlagen, aus den restlichen Zutaten einen Rührteig herstellen die Sahne unterheben und gleichmäßig auf die Äpfel streichen.
Die gehobelten Mandeln darüber geben und mit dem Zucker bestreuen.

Backzeit: 1 Stunde bei 175 °C.


oder noch getrocknete Apfelringe, Apfelpfannkuchen, Apfelkrapfen, Apfelstrudel, Apfelauflauf,....

LG Simone


Beitrag von funkelperle2001 09.08.07 - 09:13 Uhr

Hallo Simone,

danke für die Rezepte. Ich werde davon einiges probiern. Bei Chefkoch.de habe ich auch noch schöne Sachen gefunden.

Lg Sabine