Hab Angst, habe zuviel Fruchtwasser und Krümel ist zu gross.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 10:44 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin total fertig, war gestern bei meiner FÄ und da wurde festgestellt, das ich zuviel Fruchtwasser hätte, und das unser Krümel gross und schwer sei für die 33.ssw.
Seine Daten:
BPD: 8,9
KU: 31,2
APD/AU: 32,6
FL/HL: 6,1
und er wiegt ca. 2700g.
Noch zu einer kleinen vorgeschichte: Ich war vor 2Wochen bei einen Vertretungsarzt weil meine Urlaub hatte. Und er hatte mir das auch gesagt und hat auch seine Daten im Mutterpass geschrieben. Da war es auch zu Gross und auch zuviel FW. Auf jeden fall hat meine FÄ jetzt gesagt das sie mich jede Woche sehen möchte und US machen möchte, das müsste man beobachten. Und ich habe mir auch nichts dabei gedacht, nagut manche sind gross manche sind klein, man hat viel oder wenig FW. Und dann jetzt das: Hydramnion steht bei mir im Mutterpass, und da habe ich grade gegoogelt, und das was ich gelesen habe darüber macht mich traurig und macht mir Angst.
Hat oder hatte jemand auch schonmal soetwas?
Was ist dabei raus gekommen?
Freue mich über jede Antwort.
cocomico+ babyboy33.ssw

Beitrag von sunjoy 08.08.07 - 10:51 Uhr

Hi,

Also groß finde ich ehrlich gesagt nicht unbedingt, denn ich habe fast die gleichen Daten und bin erst in der 30.SSW und laut der Kurve ist es noch im Norm .... Allerdings ist meine kleine nur 1650g schwer. Leider kann ich dir wegen der Fruchtwasser nicht weiter helfen ... Versuche dir nicht all zu viele Sorgen zu machen. Dein FA wird jetzt das öfter kontrollieren und wenn was nicht stimmen sollte, wird er das rechtzeitig feststellen können ...

Alles liebe,
sunjoy 30.SSW

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 10:57 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort. Beruhigt mich ein bisschen. So unterschiedlich können SS sein. Meine erste hatte zuwenig FW und er hat jetzt zuviel. Am Montag muss ich wieder hin, mal kucken was sie dann sagt.
LG cocomico

Beitrag von lissy30 08.08.07 - 10:58 Uhr

Ich kann Dich beruhigen,bei mir hatten die auch gesagt, als ich schwanger war,das das Kind zugros wird ,zu schwer und ich lieber einen KS machen sollte.Das hatte ich dann auch getan und was war,das Kind war ganz normal gros 52cm und wog ganz normal 3220gr.meine erste Tochter vor 8 Jahren dagegen war gros 55cm und 3320gr.da hat mir keiner gesagt machen Sie lieber einen KS.Mach Dir nicht soviele Sorgen am besten nochmal zu einem anderen Arzt gehen was der sagt.Viel Glück#klee
Gruss#schrei#baby

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 11:09 Uhr

Danke für deine Antwort. Von einem KS hat sie nichts gesagt. Nur das das Kind, wenn ich es noch bis zum Schluss trage, das es gute 4000 g wiegen würde. Meine Tochter war bei ihrer Geburt 3690g schwer und 53cm gross eigentlich normal, und da meinte mein EX-FA auch, es wird schwer werden. Mal kucken was es Montag neues gibt.
LG cocomico#blume

Beitrag von sternchengucker 08.08.07 - 10:58 Uhr

Hallo,
Fakt ist doch,dass außer zuviel Fruchtwasser und ein recht großes Kind keine Behinderungen am Kind festgestellt wurden.

Unser Großer hatte in der 33.SSW einen BPD von 9,4 und ATD von 9,5.Er hatte immer einen großen Schädel und wog bei der Geburt über 4kg,aber ist kerngesund.In der SS hatte ich auch zuviel Fruchtwasser.
Jetzt ist es wieder ganz ähnlich,aber da ansonsten alles i.O. ist bewegt sich es im gesunden Rahmen.Unser Kleiner ist seit Ewigkeiten immer um zwei Wochen weiter,aber das ist nichts unnormales.Da die Entwicklung später schonmal um vier Wochen schwanken kann.
Lass dich nicht zu sehr verrücktmachen.Primär wurde ja nur angemerkt,dass du zuviel Fruchtwasser hast,aber bisher ansonsten nichts festgestellt werden konnte.

LG,Anja 35.SSW

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 11:13 Uhr

Danke für deine Antwort, das beruhigt mich erstmal. Ne weiter hat sie nichts festgestellt ausser das sie jetzt jede Woche US machen möchte und es beobachten möchte, da bin ich froh drüber, aber was man alles bei Googel lesen kann das macht mich schon ein bisschen Ängstlich.
LG cocomico #blume

Beitrag von kimberly2004 08.08.07 - 11:26 Uhr

Hi hier mal meine Daten aus der 33SSW

BPD 8,8
ATD 8,1
FL 6,2

finde ist doch normal also meine FÄ hat nichts gesagt alles normal.

lg
kim
34ssw

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 11:40 Uhr

Vielen Dank,
ja das stimmt, eigendlich normal.
Gut zu wissen das andere auch so gross sind.
Meine Hebamme meinte auch, das ich halt ein grosses Kind zur Welt bringe, und das das garnicht so schlimm ist. Nur mit dem FW mach ich mir so meine Gedanken.Mal Montag abwarten, was sie dann sagt.
LG cocomico#blume

Beitrag von kimberly2004 08.08.07 - 11:42 Uhr

Bei mein 1.Sohn hatte ich auch viel Fruchtwasser und er kam spontan in der 38SSW

2955gr und 49cm zur Welt also auch nicht zu Groß

Nur nicht verrückt machen lassen genaue Werte sieht man erst wenn das Kind geboren ist.

lg
kim

Beitrag von cocomico 08.08.07 - 11:47 Uhr

Ja das stimmt. Das sagt mein Mann auch, er meinte nur zu mir ob die FÄ zu vorsichtig ist? Naja mal schauen. Wenn es was schlimmes wäre, dann hätte sie schon was gesagt.
Lg cocomico