Brauche dringend RAT!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von saphira_2004 08.08.07 - 10:57 Uhr

Hallöchen

Mein sohni wird am 17.Sept. 5Jahre alt.....und ist für sein Alter schon sehr weit... würde demnach erst Sept.2009 eingeschult werden
Er schaut sich alles von meiner Großen ab... auch was mit der schule zutun hat....(seinen Namen schreiben/buchstabieren..ABC aufzählen...zahlen erkennen/schreiben...zählt auch schon bis 30...Stäbchen aufteilen..rechnet auch schon teilweise leichte aufgaben)

habe meiner tochter auch schon sozusagen" verboten "ihm irgendwas vorzuschreiben,rechnen usw. was sie ja sehr gern gemacht hat

nun hat mich unsere KITA-erzieherin gefragt..ob ich ihn nicht nicht schon dieses Jahr in die Vorschulgruppe stecken möchte... damit er dann nächstes jahr schon eingeschult werden kann.. das 100% ok für die schule würden wir dann erst im Jan. / Febr .zur Schuluntersuchung bekommen!!!

Und nun weiß ich nicht was ich machen soll.... bin irgendwie hin und her gerissen...
einerseits will ich das er noch seine KITA-zeit geniesst.. anderseits ist er schon soweit.. das ich angst habe das, wenn er noch länger wartet.. und er noch mehr so dazu lernt.. es ihm vielleicht langweilig wird in der 1.Klasse...

hinzukommt noch das er für sein Alter sehr groß ist... meine große kommt jetzt in die 3.Klasse(wird 10Jahre) und er nur noch 1kopf kleiner ist als sie.....
habe sie damals in der 1.klasse zurückstellen lassen..sie hatte zwar das klassenziel erreicht aber weil sie zu zappellig war... und sich von allem ablenken ließ...
(sie war gerade gerade 6 Jahre(März2004) geworden als sie eingeschult wurde....)

was meint ihr....??????


Hoffe auf viele Antworten!!!!!!!!!!!!

LG Ivonne

Beitrag von jara81 08.08.07 - 11:08 Uhr

hallo Ivonne,

ich kann deine Bedenken verstehen.

Mein Große (wird im oktober 5), ist auch sehr weit schon. Bei ihr wird sich nächstes Jahr bestimmt auch die Frage stellen...

Ebenso hatte meine Freundin das gleiche Problem. Sie hat allerdings ihre Tochter noch ein Jahr im Kindergarten gelassen, weil sie auch dachte, das Jahr Kindergarten kann nicht schaden. Doch irgendwie stellte sich heraus, dass sie unterfordert war. Sie wusste schon alles, es war langweilig für sie.

Ich würde dir raten, steck ihn in die Vorschulgruppe! Lass ihn in die Schule gehen, und wenn es dann nicht klappt, kannst du ihn ja auch wieder zurück stufen lassen. Das ist heutzutage doch alles kein problem.

Aber ich denke, wenn du ihn im Kindergarten bei den "Kleinen" lässt, könnte er es dann schwerer in der Schule haben, weil er schon so viel weiß und keine Lust mehr hat.

Also, wenn er jetzt lust aufs lernen hat, und sich die Möglichkeit nun mal ergibt, lass ihn lernen!

so, ich hoffe, es hat dir ein wenig geholfen...

LG Jana

Beitrag von felizitaz 08.08.07 - 11:10 Uhr

hi,
das ist schwierig, aber ich finde es ist in dem alter normal. meine tochter ist grad 4 geworden und kann auch ihren namen und noch ein paar andere wörter schreiben, viele buchstaben bennen und ziffern bis 10 "lesen" (weiter haben wir es aber auch noch nicht versucht), leichte rechenaufgaben bis 10 kann sie ohne hilfsmittel....und da dein sohn ja nun fast ein jahr älter ist, halte ich was er kann für absolut altersgemäss.
ich denke, es kommt auch für eine einschulung auch nicht nur darauf an, was ein kind schon kann sondern auch darauf ob zb. so lange stillsitzen kann.
vielleicht solltest du mal in der schule fragen, was die dazu sagen?
gruss feli

Beitrag von anja676 08.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo,

in Berlin und Brandenburg müsste er nächstes Jahr eh in die Schule kommen. Ich würde ihn in die Vorschulgruppe schicken. Dann hast Du ja immer noch Zeit zu entscheiden, ob er in die Schule geht oder nicht. Wenn er so weit ist, dass er es in der Schule (auch vom Sozialverhalten) packen würde, würde ich ihn nächstes Jahr einschulen.

Ich habe meine Tochter auch mit 5 Jahren einschulen lassen (sie ist im November 6 geworden) und bei ihr war es die richtige Entscheidung.

LG Anja

Beitrag von eowina 08.08.07 - 11:34 Uhr

Hallo!

wie ist es in anderen Bereichen?
Ist er schüchtern?
Wie ist seine Frustgrenze?
Wie reagiert er, wenn du ihm irgendwas verbietest?
Kann er sich in der Gruppe durchsetzen?

Wir wohnen in Berlin, mein Sohn ist jetzt 4,5 und kommt 1009 zur Schule.
Wir könnten ihm schon 2008 als Kannkind einschulen lassen.
Er macht alles, was Du auch beschrieben hast.
Wir haben uns aber dagegen entschieden.
Der Grund - wir wollen ihm Zeit geben, bis seine Persönlichkeit stark ist, seine Frustgrenze höher.
Er ist in seiner Gruppe zwar der chef;-), es gibt aber Fälle, wo sich ein anders Mädel auf seinem Stuhl setzt und er sich irgendwo hinstellt, völlig bockig und fängt anzuweinen.
Das geht gar nichts...
Sicher ist es ein Verhalten, was für 4,5 jähriges Kind normal sei.
Aber wenn ich mir vorstelle, dass er in 1 jahr zur Schule gehen soll...
Es ist noch nicht so weit - emotional.

Soll er aber doch in der Schule so gut sein, oder womöglich schon lesen können ( er fängt jetzt laaangsam an), kann er halt springen.

Allerdings, wie schon jemand geschrieben hat - in Berlin MÜßte er zur Schule!
Wenn er also auch emotional so weit ist, würde ich ihm lassen.

Eo.

Beitrag von gunillina 08.08.07 - 12:20 Uhr

Ich würde es ausprobieren, wenn er schon so fit ist (die Körpergröße wäre mir ehrlich gesagt schnurz, die hat gar nix damit zu tun). Ihr könnt dann im Januar immer noch entscheiden, dass er doch erst 2009 eingeschult werden soll. Rasmus wird Ende Oktober 5, ist auch ein Kann-Kind, aber ich werde ihn noch ein Jahr im Kiga lassen, weil er emotional noch nicht so weit ist. Sollte er jetzt aber noch einen riesen Sprung machen in der Entwicklung, denke ich nochmal drüber nach. ;-)
L G
Gunillina

Beitrag von tigerente2004 08.08.07 - 13:23 Uhr

Bei uns in Bayern müsste er sowieso nächstes Jahr in die Schule. Bei uns ist nächstes Jahr die Frist bis 31.10. - d.h. alle Kinder die bis 31.10. - 6 Jahre werden sind schulpflichtig.
Wie ist es bei Euch ?
Gruß
Angelika

Beitrag von saphira_2004 08.08.07 - 13:25 Uhr

bei uns ist es bis Mai/juni...