Brust aufs Stillen vorbereiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel_patty 08.08.07 - 10:58 Uhr

HUHU Ihr Lieben,

wie gehts Euch?

Ich hab schon immer sehr empfindliche Warzen und einen großen Busen - was natürlich durch die Schwangerschaft noch schlimmer geworden ist...

Hab mal gelesen, dass man seinen Busen vorallem die Warzen auf das Stillen vorbereiten kann und soll und auch abhärten..

gelesen hab ich, dass die warzen an der kleidung reiben sollen - aber ich hab 90 G und kann nicht ohne BH gehen..

was gibt es noch für methoden und ab wann macht man die?

danke, dicker knutschi tricia mit wurm 16+0

Beitrag von kascha912 08.08.07 - 11:08 Uhr

Hallo tricia!

Ich persönlich glaube ja nicht so recht ans Brust-Vorbereiten, eher daran, mich gut zu informieren über das richtige Anlegen. Mit Hannah bin ich da auch gut gelaufen. Allerdings sind meine Brustwarzen außerhalb der Schwangerschaft auch nicht so empfindlich. ;-)

Und ja, auch mit E-Körbchen mag man nicht ohne BH sein. Daher würde ich weitergeben, was ich gelesen habe:
Opfere gegen Ende einen deiner BHs und schneide mit der Schere ein Loch dahin, wo Deine Brustwarze liegt. #schock Somit bekommst Du den Oben-Ohne-Effekt und hast trotzdem die notwengie Stütze.


Alles Gute! - Katja

Beitrag von kascha912 08.08.07 - 11:10 Uhr

PS: Falls Du mal die Erfahrung einer Stillmama mit großer Oberweite anzapfen magst, schreib mir gerne über die VK. :-)
- Katja

Beitrag von engel_patty 08.08.07 - 11:21 Uhr

Vielen lieben Dank, kommt bestimmt darauf zurück.
tricia

Beitrag von abc2007 08.08.07 - 11:13 Uhr

Hallo Tricia,

ich habe gerade einen Stillratgeber gelesen, in dem auch einige Tipps zum Abhärten der Brustwarzen standen: Wenn man nicht ohne BH gehen mag, soll man sich z.B. günstige BHs kaufen und vorne ein Loch reinschneiden, so dass die Brustwarze an der Kleidung reibt (allerdings wird es vermutlich keine billigen BHs in 90G geben...). Außerdem nach Möglichkeit oft Luft (und auch Sonne, evtl am offenen Fenster?) ranlassen, nach dem Duschen mit einem harten Frotteetuch abrubbeln, Reiben und Herausziehen der Brustwarze, und die angenehmste Variante: Den werdenden Vater machen lassen. ;-)

Aber in dem Buch steht auch, dass man eigentlich mit nichts die Belastung während des Stillens wirklich immitieren kann und es in erster Linie Frage des richtigen Anlegens ist, ob man wund wird oder nicht.

Liebe Grüße!
Julia mit #ei (18+5)

Beitrag von engel_patty 08.08.07 - 11:23 Uhr

Danke für die Tipps...werd mir auch mal ne Ratgeber fürs stillen besorgen - würd gern stillen.
Danke tricia mit wurm 16+0

Beitrag von nina001 08.08.07 - 11:30 Uhr

meine FA meinte das ich das auf keinen fall machen soll. den dadurch können sich die brustwarzen extrem entzünden.
sie meinte wenn der zwerg da ist, soll die hebamme mir das genau erklären und wenn die brustwarze überempfindlich ist, kannste immer noch brusthütchen benutzen.
grüße

Beitrag von supergirli1985 08.08.07 - 11:33 Uhr

Hi!

Ich hab 95H #augen, lauf zu Hause jetzt immer ohne BH rum #hicks und nur wenn ich raus geh, oder Besuch kommt, zieh ich mir den an.

LG Micha 32. SSW

Beitrag von tiffenn 08.08.07 - 11:39 Uhr

Hallo Tricia,

ich hatte mir ein Sisalband gekauft und damit beim Duschen ganz vorsichtig an den Brustwarzen gerieben. Dachte, ich sei prima auf das Stillen vorbereitet. Ich hätte auch Wattebällchen dagegen werfen können, hätte ungefähr genauso viel gebracht. :-p

Die Belastung der Brust beim Stillen kann man denke ich nicht wirklich simulieren. Der Anfang ist ein wenig unangenehm, aber da kommst du auch durch. Sooo schlimm ist es auch nicht! Schließlich halte ich mich für eine echte Primel und habe unseren Schlumpfi 9 Monate lang gestillt.

Liebe Grüße

Tiffenn (5. SSW) + Nicolas (9 Monate)

Beitrag von jollymax 08.08.07 - 15:46 Uhr

Mach das bloß nicht!
Laß deine Brustwarzen einfach in Ruhe, das haben mir FA und Hebamme empfohlen!
Viele Grüße
Jollymax

Beitrag von puenktchens.mama 08.08.07 - 19:46 Uhr

Ich finde es viel zu unangenehm, mit nem Frottee Handtuch an meinen Brustwarzen zu reiben! Uargh!!!
Meine Hebi sacht, je dunkler die Warzen sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie wund werden. Liegt wohl an dem Vitamin E. Also Nippel auspacken und in die Sonne halten #cool!

LG, Pünktchens Mama mit #babygirl 26.SSW