Ipod für 12-Jährigen ohne Internet-Anschluß

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von apfelschnitz 08.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 12 und wünscht sich sehnlichst einen IPod. Nun habe ich aber Zweifel, ob es der richtige Player für ihn ist. Er hat zwar einen Computer, aber keinen Internetanschluß. Wenn ich die ITunes-Software runterlade, kann ich sie dann von meinem Rechner auf seinen überspielen? Kommt er als 12-Jähriger mit dem System zurecht? Ist ein IPod überhaupt empfehlenswert (schließlich ist er ja ganz schön teuer und Zubehör braucht man wohl auch noch?!).

Ich wäre ihm keine große Hilfe, sollte er damit nicht zurecht kommen. Komme selbst nur klar, wenn alles reibungslos funktioniert.

Wäre dankbar für Hilfe und Ratschläge!

#danke

apfelschnitz

Beitrag von wettiner 08.08.07 - 12:23 Uhr

für was braucht denn ein 12jähriger einen mp3-player? Und wenn überhaupt dürfte für den Anang eine günstigerer wohl ausreichend sein?!

wettiner

Beitrag von olika 08.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo

War doch wohl nicht die fragen ob er mit 12 Jahren einen braucht oder.Und was einer für ausgibt ist ja auch jedem selbst überlassen .

LG Olika

Beitrag von wettiner 08.08.07 - 13:01 Uhr

trotzdem wird die frage doch erlaubt sein, oder?

Beitrag von apfelschnitz 08.08.07 - 14:16 Uhr

Weil er ein fleissiger, lieber, gewissenhafter kleiner Kerl ist, der ihn sich verdient hat. #aha

apfelschnitz

Beitrag von olika 08.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo

Schätze schon das er mit zurecht kommt ,und Inet braucht er nur um Musik zu laden.Meine tochter ist auch 12 und hat schon ewig einen die Kids wissen das schon .

LG Ela

Beitrag von apfelschnitz 08.08.07 - 14:09 Uhr

#danke

LG
apfelschnit

Beitrag von bi_di 08.08.07 - 13:54 Uhr

Mein Grosser kommt prima mit meinem iPod klar, es sei denn er sucht eine bestimmte playlist. Lesen kann er leider noch nicht, er ist erst 3 ;).

Zubehör brauchst Du übrigens nicht mehr und die iPods gibt es ja mittlerweile in vielen Preisklassen.

Und: Natürlich braucht kein Mensch einen iPod. Genausowenig wie ein teures Fahrrad, einen Urlaub im 4-Sterne-Hotel oder eine Markenjeans. Aber Spass macht es trotzdem ;).

Grüsse
BiDi


Beitrag von apfelschnitz 08.08.07 - 14:13 Uhr

#danke

Ich frage mich im Moment noch, wie er Musik laden will. Er hat nämlich keinen Internet-Anschluß. Womöglich an meinem Rechner? #schock #schwitz

Wie bekomme ich dann bloß die Musik von meinem auf seinen? #gruebel

Och Menno, früher war alles leichter. Da gabs nen Plattenspieler ;-).

LG

apfelschnitz

Beitrag von anla75 08.08.07 - 14:28 Uhr

Also wenn du schon einen MP3 Player kaufst dann, würde ich auch schon den "Markführer" IPod nehmen, da hast du schon recht. Klar es ist schon praktisch, weil man kann sich für 99 Cent ITunes direkt in seine Bibliothek herunterladen. Aber ich denke die heutigen jugendlichen tauschen so schon Musik untereinander aus.

Beitrag von bi_di 09.08.07 - 05:30 Uhr

Unten wurde es ja schon beschrieben:

Es braucht nicht unbedingt einen iNet-Anschluss. iTunes kannst Du runter laden und via CD oder Memorystick auf seinen Rechner packen. Und Musikladen kann er auch über CDs.

Am einfachsten wäre es natürlich, Ihr vernetzt Eure Rechner. Dann kann er auch ins iNet und wenn Du ihm Kindersicherungen auf den Rechner packst, hast Du auch Kontrolle über sein Surfverhalten.
Und ein iNet-Zugang dürfte eh bald fällig werden - er ist ja schon 12.

Grüsse
BiDi

Beitrag von apfelschnitz 09.08.07 - 12:37 Uhr

Hallo BiDi!

Viiiielen Dank fürs Antworten. Scheint ja doch recht unkompliziert zu sein. Eine Rechnervernetzung kommt nicht in Frage. Dann stehen nämlich seine zwei Brüder auch bei mir auf der Matte. Wir kommen noch ganz gut ohne deren INet-Anschluss klar. Wenn sie mal unbedingt was suchen müssen, können sie bei mir gucken. Noch habe ich da den Daumen drauf #schein.

LG

apfelschnitz

Beitrag von ianneke 09.08.07 - 01:07 Uhr

Hallo Apfelschnitz!
Für einen iPod braucht man nicht unbedingt einen Internet-Anschluss. Es gibt auch immer noch die Möglichkeit, die Musik von CD aus zu importieren! Man hat dann lediglich nicht die schöne Funktion, die einem alle Titel mit Namen etc. anzeigt. Wenn du allerdings das günstigste Modell wählst, also den iPod Shuffle, wäre es eh egal, denn da ist kein Display dran (dafür hält der Akku aber auch 'ne Ewigkeit). Der nächst höhere wäre dann der iPod Nano, sicherlich auch noch preislich vertretbar für einen 12-Jährigen, aber der ist dann immerhin schon mit Farbdisplay.

Eine andere Möglichkeit wäre auch noch, die Musik von deinem Rechner aus auf eine CD zu brennen und auf dem Rechner deines Sohnes zu importieren. Das geht per Daten-CD, per MP3-CD sowie auch per Audio-CD. So wird er dann sicherlich auch Musik mit seinen Freunden tauschen.

Zubehör brauchst du übrigens höchstens was zum "Tragen", damit er nicht allzu schnell verkratzt. Evtl. (je nach Modell) bietet sich noch ein Ladegerät an, um den Akku auch mal ohne Rechner zu laden (z. B. im Urlaub). Aber das sind alles Dinge, die man schon für ein paar Euros bekommt und vielleicht findet sich ja auch Oma oder Tante, die sowas gern mal schenken.

In jedem Fall wird er mit iTunes und dem iPod problemlos zurecht kommen, denn das ist nun mal Apple und nicht M$!

Aber Vorsicht! Es könnte gut sein, dass bei dir plötzlich auch das Bedürfnis nach einem iPod geweckt wird, sobald dein Sohn einen hat! Da wärst du nicht die erste!

LG
Anneke mit Finja inside 35+4
momentan schlaflos

die übrigens von allen iPods einen hat, auch wenn man die nicht alle gleichzeitig hören kann :-P!

Beitrag von apfelschnitz 09.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo Anneke!

1000 Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich denke, dann können wir ihm bedenkenlos einen kaufen. Ich hatte es mir komplizierter vorgestellt, aber selbst ich werde damit wohl zurechtkommen #cool.

Wünsche Dir noch ein paar ruhige Nächte. Und Finja ist übrigens ein schöner Name!

LG

apfelschnitz