Unfassbar

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von hera10 08.08.07 - 12:05 Uhr

Hallo,

muss mich mal kurz auskotzen,
mein Bruder und seine Frau können auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Leider haben sie bei ihrer ersten künstlichen Befruchtung das Kind im 4. Monat verloren.

Sie hatten aber noch Spermien eingefroren und diese Woche sollte wieder ein Versuch gestartet werden.

Meine Schwägerin hat 2 Monate Hormone genommen und sie waren beim Arzt um den genauen Tag für die Befruchtung festzulegen und da sagt der doch, es tut uns leid, die Spermien wurden weggeworfen #schock

Ich finde das so unfassbar, er meinte nur, da können die nix für, mein Bruder hätte ja mal nachfragen können.
Und das meine arme Schwägerin umsonst die Hormone genommen hat ist denen auch total egal.

Passiert so etwas öfter?
Wo kann man denn eine gute Kinderwunsch-Klinik finden?

Beitrag von pamamaroo 08.08.07 - 12:19 Uhr

Und dass man für's Einfrieren auch noch 400 € berappen darf...? Und 100 € im Vierteljahr haben sie wahrscheinlich auch fleißig kassiert...?

Deine Bruder hat sicher einen Vertrag, da würde ich schon mal einen Rechtsanwalt einschalten...

:-[:-[:-[:-[

Beitrag von herzblatt142 08.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo,
mal davon abgesehen, dass das natürlich alles scheisse ist :-[ kann Dein Bruder nicht frische Spermien abgeben????? Oder meintest Du schon befruchtete Eizellen, die eingefroren waren??? #kratz

LG herzblatt

Beitrag von hera10 08.08.07 - 13:01 Uhr

Kann auch sein, dass es schon befruchtete Eizellen waren, bin mir jetzt nicht sicher.#kratz

Klar kann er frische Spermien abgeben, aber sie haben natürlich alle Hoffnung jetzt in diese Behandlung gesetzt und die Kosten sind natürlich auch nicht ohne, das müssen sie ja jetzt alles selbst bezahlen.

Und sie wollen sich natürlich jetzt einen anderen Arzt suchen.

Beitrag von wasnun 08.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo
Wenn es schon befruchtete Eizellen waren, haben sie sicher einen Vertrag. Dort steht dann was über das Embryonenschutzgesetz drin.
Auch muss die Klinik deinen Bruder anschreiben falls sie Eizellen oder auch eingefr. Spermien entsorgen wollen. Soweit ich weiß darf das alles nicht einfach entsorgt werden.
Wir werden von der Klinik informiert, wenn das Jahr wo man bezahlt hat abläuft - dann kann man wieder bezahlen oder muss einen Vertrag unterschreiben, das das "Material" entsorgt werden darf.

Halt mich bitte auf dem laufenden.

lg Yvonne:-)