U7a - welche Kasse zahlt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von blair1304 08.08.07 - 12:17 Uhr

Hallöchen,

ich habe gerade mit der BKK Pfalz gesprochen wegen der U7a. Die wollen die Kosten nicht übernehmen, haben mir aber empfohlen, denen KK aufzulisten, die das übernehmen und dann wird wahrscheinlich zu meinen Gunsten entschieden.

Nun meine Bitte: Hat jemand die Kosten für die U7a erstattet bekommen und wenn ja, von welcher KK?

Ein DICKES Danke schonmal und liebe Grüße

Kathrin mit Finn Gabriel *15.11.2004

Beitrag von bruderherz 08.08.07 - 12:44 Uhr

Hallo,

Sagmal,is die U7a untersuchung nich die die für den Kindergarten notwendig is?

Meine 2 Jüngste ( Sarah ) is am 16.11.2004 geboren;-) und geht ab September in die Kita.Wenn es die u7a is macht sie unser kia umsonst.Kostet also nix.Sarah hat am 17.08.07 die Untersuchung die die kita möchte.

LG Swetti

Beitrag von blair1304 08.08.07 - 13:00 Uhr

#kratzMh ehrlich gesagt keine Ahnung. Finn geht seit August 2006 in den Kindergarten und wir brauchten da keine Untersuchung....

Beitrag von tomkat 08.08.07 - 13:12 Uhr

Diese Untersuchung ist kropfunnötig, deshalb zahlen die Kassen das auch nicht. Zu recht.

Beitrag von jules0815 08.08.07 - 14:18 Uhr

Kann mich nur anschließen... .

Ist mein Sohn krank, macht unsere KiÄrztin alles was sie sonst bei ner U auch machen würde. Und ist er nicht krank (längere Zeit) gehe ich mit ihm zum Arzt falls mir was auffällt! Schließlich kennen die Eltern ihr Kind am besten und können Veränderungen auch am besten erkennen.

LG Jule

Beitrag von dana_maus 08.08.07 - 15:25 Uhr

Hallo Kathrin,

mal ganz von den Diskussionen, ob diese U sinnvoll ist oder nicht, abgesehen, habe ich einfach mal interessehalber bei meiner KK nachgefragt.

Also bei der KKH ist derzeit eine vertragliche Vereinbarung zur Übernahme der Kosten in Arbeit. Im Herbst rum ist es dann wohl festgelegt, aber ich kann, falls ich sie eher machen lasse, die Rechnung einreichen.

lg Sandy

Beitrag von mr02551 08.08.07 - 16:25 Uhr

Hi Kathrin,

von diesen hier weiß ich, das sie zahlen:
Vereinigte IKK Bayern
Logistik BKK
Gothaer

Grundsätzlich machen das immer mehr und mehr Krankenkassen.

Es gibt übrigens auch ziemliche Preisunterschiede dabei: ich habe nur 27 Euro dafür gezahlt, kenne aber auch Ärzte, die dafür bis zu 60 Euro kassieren.

LG

Beitrag von kati543 08.08.07 - 22:43 Uhr

Die PKV zahlen die. Aber das hilft dir sicher nicht. Warum zahlst du es nicht selber, wenn es dir so wichtig ist? So teuer ist die auch wieder nicht.

Beitrag von wallenhorst 09.08.07 - 13:10 Uhr

Hallo,

die AOK übernimmt die Kosten zu 100%.

Gruß Dodo