Schwiegermonster

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joky75 08.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo,
am Wochenende gab es Streit zwischen meinem Mann und seiner Mutter. Mein Mann ist ein ganz toller Papa! Er kümmert sich genauso viel um die Kleine wie ich. An zwei Tagen in der Woche gehe ich arbeiten und er kümmert sich um sie. Wenn wir zusammen sind teilen wir uns die Arbeit und das Vergnügen :-) Seine Mutter meinte nun, dass Kinder Frauen"arbeit" sind und er sich da nicht so einbringen sollte. SIE hätte ja schließlich hochschwanger auf dem Feld gearbeitet!! Sie meint ich wäre eine faule Schlampe, nur weil mein Mann die Kleine auch mal wickelt und mit ihr spielt!!

Boahh war ich sauer!!

Sie hat meinen Mann als er 6 Monate alt war mit seiner 6-jährigen Schwester allein gelassen und ist arbeiten gegangen: was für eine Supermama!!!

Sorry, musste das mal loswerden!!

LG
Nadine mit Finja *18.03.2007

Beitrag von katjahdd 08.08.07 - 12:40 Uhr

"Sie meint ich wäre eine faule Schlampe"

Also ehrlich diese Frau wäre für mich gestorben und würde ihr Enkelkind auf Garantie nicht mehr sehen.

Im übrigen wäre ich wohl auch ein faule Schlampe, mein Partner kümmert sich genauso um die Kiddis.

Nun ärger dich nicht weiter, du kannst froh sein so einen tollen Mann zu haben.


Lg Katja mit Amy und Luca *24.08.2006

Beitrag von joky75 08.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo Katja,

zum Glück wohnt sie ca. 450 km entfernt und wir sehen sie nur ungefähr alle vier Wochen!! (selbst das ist mir schon fast zu viel). Leider wohnt mein Stiefsohn auch so weit weg. Er ist der Grund, dass wir da regelmäßig hin fahren. Wäre er nicht, wäre mein Schwiegermonster für mich glaube ich gestorben!! Mein Mann sieht es zum Glück genauso und hat ihr auch unmissverständlich seine Meinung gesagt.

Schön dass es so tolle Männer und Väter gibt!!

LG
Nadine

Beitrag von yvonne111 08.08.07 - 12:41 Uhr

Ja also wirklich schämen solltest du dich das du soooo faul bist. Arbeiten gehen sich um Haushalt kümmern und ums Kind kümmern und eine gute Ehefrau sein ist jawohl eine leichtigkeit und dann deinen Mann auch noch mit dem Kind belasten ist jawohl die höhe.#liebdrueck

Kenn ich auch nur zu gut die sprüche! Und als sie dan noch gehört haben das mein Mann und ich uns das nächtliche aufstehen und Flasche geben auch geteilt haben ist die bombe geplatzt.

Heute ist alles anders als damals.
Nur bei mir ist es nicht Schwiegermutter sonder die Oma meines Mannes.

Sie hat damals ihre Kinder in die Wochenkrippe gegeben und hatte sie nur am Wochenende und da ist sie dann abens noch weg gegangen und hat die Kinder alleine zuhause gelassen bis die Nachbarn nachts die Kinder dann von der Straße geholt haben da sie im Schlafanzug die Straße lang gelaufen sind.

Von so jemanden lasse ich mir keine Vorhaltungen machen wie ich mein Kind erziege und wieviel mein Mann mir hilft.

Lass dich nicht unter kriegen.
Ins eine Ohr rein ins andere wieder raus.

Lg
Yvonne+Philipp 26.11.2006

Beitrag von leons_mama 08.08.07 - 12:43 Uhr

das kenne ich zugut!

Ich kann nicht arbeiten jedenfalls jetzt noch nicht... Jolina ist 11 Monate... Krippenplätze gibt es gaaaaaaaaaaaaaaaz wenige bis garnicht hier.... Mein Mann ist Koch und hat immer die unmöglichsten Arbeitszeiten!

Aber laut schwiegermonster könnte ich ja auch mal arbeiten gehen.... alles klar, dann sehe ich meinen Mann noch weniger, als jetzt schon... (wir "sehen" uns fast nur nachts... ausser 1-2 Tage in der Woche) in den 2 tagen soll ich dann noch arbeiten gehen!

Frag mich manchmal schon wie die 2 wunschkinder entstanden sind#augen

Ist ja nicht so, dass wir am hungertuch nagen!

Meine Schwigermutter hat ihre Kinder bei der "nanny" gelassen.... die kinder haben NIE erfahren, wie es ist von der mama arm genommen und verstanden zu werden!

Dafür schaffe ich mir keine Kinder an!

lg ~Mo~

Beitrag von carmen7119 08.08.07 - 12:48 Uhr

über solche frauen kann ich nur schmunzeln;-)

schonmal dran gedacht das sie neid in sich trägt,weil sie damals alles allein machen musste????:-p
doofe ziege die...

manche sind echt grausam!!!!

gott sei dank ist meine schwiegermutter anders unterwegs#freu#huepf

lg
carmen+lasse bo der grad von omi die flasche bekommt während mama am compi sitzt;-)

Beitrag von joky75 08.08.07 - 12:48 Uhr

Ach ja nochwas: in ihren Augen kann ich eh erst mitreden, wenn ich 8 Kinder "großgemacht" habe!!

Nur gekümmert hat sie sich nicht um sie! Mein Mann sagt, dass er NIE mit seiner Mutter gespielt hat. Sie hat auch NIE gemeinsam mit den Kids gegessen.

Aber 8 Kinder "großgemacht"!!

Beitrag von supermania 08.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo,

ärgere Dich nicht. Bekomme solche Sprüche auch ab, allerdings von meiner Mama. Das tut weh. Habe es mir ne ganze Zeit das zu Herzen genommen bis ich erfahren habe: "Als Du so alt warst wie Angelique habe ich schon wieder gearbeitet. Das war in der DDR so." #heul

Angelique ist jetzt 3,5 Monate und ich arbeite auch. Allerdings von daheim und immer nur, wenn Angelique schläft oder sich selbst beschäftigt. Ich könnte die Maus jetzt noch nicht weggeben. Ich weiß, manche müssen bereits nach dem MuSch wieder arbeiten, da es anders aus was für Gründen auch immer, nicht anders geht. Bin froh die Zeit mit meiner Tochter genießen zu können, aber auch froh, wenn ich die Maus am WE bei meinem Mann lassen kann und für ein paar Stunden ins Büro fahren kann, da ich dort doch ruhiger arbeiten kann.

Den Männern tut es doch auch gut, dass sie wirklich Papa sein können und kleine Kinder nicht erst als Opa genießen dürfen. Ich bin froh, dass sich die Gesellschaft so gewandelt hat.

LG

Maria

Beitrag von anval 08.08.07 - 14:08 Uhr

stimmt ja garnicht :-p. nix war in der DDR so. meine mutter ist 2 oder 3 jahre (weiß jetzt grad nicht so genau #kratz) mit mir zuhause geblieben, mit meinem bruder immerhin 1 jahr. die partnerin meines vaters ist auch 3 jahre daheim geblieben (und zwar bei jedem ihrer 3 kinder), obwohl der mann studierte und sie kein geld hatten...

meine schwiemu hat ihren sohn (meinen partner) allerdings schon mit 8 wo. in die ganztagskrippe gegeben #schock #heul. das grenzt für mich an körperverletzung. das geld wäre ja so knapp gewesen damals, da der mann studierte usw. und sie MUSSTE arbeiten...
komisch, dass es bei der freundin meines vaters trotzdem funktioniert hat...

Beitrag von supermania 08.08.07 - 14:39 Uhr

Ich weiß es nicht. War ja nur ne Äußerung meiner Mutter. Sie meinte Elternzeit hätte es erst ab 1978 gegeben. Wollte es im inet raussuchen, habe aber nichts vernünftiges gefunden.

Ich bleibe daheim und gehe später halbtags arbeiten. Ich denke, die Lösung ist für die Kleine und für mich gut.

Beitrag von julianstantchen 08.08.07 - 13:27 Uhr

Du hast es ja so schön im Betreff geschrieben.

SchwiegerMONSTER. Eine Frau ist das sicher nicht.

Ev. eine Geburtenmaschine, oder eine Arbeitskraft. Halt etwas ohne Gefühl halt...

So eine Schnepfe.

Ich habe Zwillis (auch keine 8 Kinder), aber natürlich muss mir mein Mann mithelfen.

Boa, ich warte schon, bis ich solche Sätze zu Ohren bekomme, nur weil ich Wochenends immer durchschlafen darf und mein Mann auch gleich gut mit den Kindern kann wie ich.

Vergiss die Frau, für mich wäre sie gestorben. Für deinen Mann ist sie noch immer die Mutter, aber für dich...gar nichts.

LG alex

Beitrag von jacqueline81 08.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo Nadine,

so wirklich möchte ich nicht manchmal wissen was meine Schwiegereltern denken.#gruebel Hatte im letzten Sommer einen Streit mit meinem Schwiegervater nur weil mein Mann im Garten hilft. Wobei ich sogar den Rasen mähe.:-[ Na ja, habe ihm gewaltig meine Meinung gesagt und dann war gut. Mein Mann musste zwangsläufig von vornherein genauso ran, da ich zweimal nach der Entbindung wieder ins KH musste, daher kommt er alleine auch gut zurecht.#freu Meine Schwiegermutter fragte nur ob er das überhaupt könnte, denn ihr Mann hätte damals nie die Windeln oder so gewechselt. So war es eben früher, aber jetzt ist eine andere Zeit und ich finde es gut, dass mein Mann mir meine Tochter am Abend bzw. am WE mal abhnemen kann. Ich kann dadurch mal unbesorgt raus gehen.#huepf

Lass dir nichts einreden, machst es schon genau richtig. Im Enddefekt müsst ihr damit zufrieden sein, Außenstehende geht es dann nichts an.#cool

LG
Jacqueline#kerze + Lana 26 Wochen