Baby schläft an Brust immer ein, HILFE !!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chrisbubu 08.08.07 - 12:29 Uhr

Hallo,
mein kleiner Mann ist jetzt 4 Wochen alt.
Ich pumpe auch fast seit dieser Zeit meine Milch ab. Ich hab jetzt gemerkt, daß die Milch etwas weniger wird und lege den kleinen deswegen auch immer mal an.
Er geht eigentlich auch gut an die Brust, hat er auch von Anfang an gelernt, aber immer wenn er kurz gesaugt hat und die Milch schön am fließen ist, dann schläft er so was von fest ein, da geht dann gar nix mehr. Ich hoffe das der Reiz, den er für diese kurze Zeit ausübt, genug ist, um die Produktion etwas anzuregen, aber wenn es denn gehen würde, würde ich ihn auch voll stillen. Das haben wir aber schon abgebrochen als er ungefähr 5 Tage alt war.
Damals hab ich dann alles in eine Flasche gefüllt.
Ich weiß, dass das Saugen an der Flasche keine Aufgabe ist und an der Brust viel mehr arbeit. Aber es ist halt frustrierend, wenn er immer sofort einschläft. Er saugt so schön an und schwups ist er weg... Das was er dann noch saugt, kommt einem Schnuller gleich und er schluckt auch gar nicht mehr.

Wie haltet ihr eure kleinen denn wach beim trinken?? Habt ihr Tips? Bittte aber nicht raten die Pumpe ganz wegzulassen, das Thema haben wir schon durch.
Danke schon mal,
Chris

Beitrag von lucie_neu 08.08.07 - 12:45 Uhr

Keine Sorge, das mit dem Einschlafen an der Brust wird mit der Zeit besser. Emma schlief anfangs auch immer ein #augen
Ich hab sie dann zwischendrin immer gewickelt, das half ein bisschen
Oder zwischendrin an den Ohrläppchen gezupft.

lg
Lucie

Beitrag von freefallinggirl 08.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo Chris,

guck mal bei stillclub.org da findest du ganz viele Tipps gegen das wegschlummern.

Bei Simon hat es geholfen, wenn wir ihm die Fußsohlen von der Verse zu den Zehen hin ausgestrichen haben. Nach ein paar Wochen hat er besser getrunken und die "Animation" war unnötig geworden.

#herzlichliche Grüße,
Claudia mit Laura (*03.08.04) und Simon (*25.08.06)

Beitrag von sanibunny 08.08.07 - 13:36 Uhr

Hallo,

das Einschlafen an der Brust gibt sich mit zunehmendem Alter des Babys. Wickeln kann helfen um ihn wieder wach zu bekommen.
Aber Du solltest unbedingt damit aufhören, ihn ander Flasche saugen zu lassen, sonst ist die Stillerei bald vorbei!
Die Stillbuchautorin Hannah Lottrop schreibt, dass man ca. 8 Wochen Zeit hat, auf den "Stillzug" aufzuspringen, aber das heißt Anlegen sooft das Baby es signalisiert, nur so wird die Milchproduktion angeregt. Zusätzliche Flüssigkeitszufuhr ist bei einem voll gestillten Baby nicht nötig, und wenn Du trotzdem das Gefühl hast, das Baby bräuchte zusätzlich was, dann nur über dem Löffel oder einer Pipette.

Also nur Mut, lass Dein Baby entscheiden, vergiss die Uhr und bleibe ganz entspannt. Die Natur hat sich da wiedermal was tolles ausgedacht, man muss es nur zulassen.

Liebe Grüße und viel Freude beim Stillen#blume
Sandra (habe meine erste Tochter 7,5 Monate voll gestillt und mit der zweiten 4,5 Monate alten genießen wir es beide noch)