Herzrhytmusstörungen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah-luisa 08.08.07 - 12:30 Uhr

War gestern beim Doc,da ich vermute manchmal Herzrhytmusstörungen zu bekommen...er hat ein ekg gemacht und es hat sich bestätigt...habe das nur wenn ich extrem aufgeregt bin und das bin ich beim doc immer #augen..jetzt wird es kardiologisch nächste woche abgeklärt und ich habe jetzt total angst das es was schlimmes ist....gibt es hier noch mehr betroffene??

Beitrag von tonimoni123 08.08.07 - 14:29 Uhr

oh ja. Laß Dich mal #liebdrueck. Ich habe ganz oft am Tag und fast jeden Tag die Ventrikuleren Extrasystolen. Auch bekannt als Herzstolpern. Es ist ein ganz fieses Gefühl#schmoll.Ich kann Dich beruhigen, denn es ist harmlos aber super unangehnem. bemerkst Du die Pausen auch? oder nur das gehollpere am Herzen. Auf jedemfall laß es ab klären, damit Du weißt das es harmlos ist. Lieben G Nadine

Beitrag von sarah-luisa 08.08.07 - 14:32 Uhr

hi danke für deine antwort...ja die pausen merk ich auch und in diesen pausen denk ich jetzt kipp ich gleich um und es ist vorbei mit mir...wie alt bist du denn?ich bin erst 23 #heul

Beitrag von ekima21 08.08.07 - 20:47 Uhr

hallo du,

das hat wohl nichts mit dem alter zu tun. ich bin nochmal zwei jahre jünger als du und hab auch richtig schlimm herzrythmusstörungen. bei mir kommt das wenn ich viel stress habe und schrecklich nervös bin, nur bin ich das beim arzt nicht und bei 2 ekgs kamm bisher nichts raus.
wenn ich das habe ist es so:
ich merke, dass mein herz stehen bleibt, manchmal nur einen bruchteil einer sekunde manchmal sogar zwei drei sek. lang. dabei hab ich das gefühl in meinem brustkorb baut sich total der druck auf (ich hab dann sogar das bedürfnis zu husten) und dann auf einmal schlägt mein herz 5-6mal ganz schnell hintereinander kaum ohne pause und ich hab das gefühl das ganze blut in den kopf gepumpt zu bekommen.

naja meine mutter hat das auch. aber bei ihr hat man mal festgestellt dass der eine vorhof etwas runterhängt und dadurch blut zurückbleibt und gegen die hauptkammer prallt. wahrscheinlich hab ich das auch. ist aber auch absolut nicht schlimm nur total unangenehm...

dir alles gute, dass es auch nichts schlimmes ist.

Beitrag von foldigu 09.08.07 - 22:59 Uhr

Hallo,
ob es schimm ist oder nicht, kann ich dir leider nicht sagen,aber Extrasystolen haben sehr viele Menschen. Die einen nehmen sie stark wahr die anderen gar nicht. Es ist also sehr unterschiedlich.Und hab Vertrauen zu dem Kardiologen, mach dich nur nicht verrückt....und versuch nicht noch extrem auf deinen Herzschlag zu achten, denn das macht einen nur verrückt.

Meine Geschichte kurz:
Bei mir fing es mit 12 Jahren an (inadäquate Sinustachykardie)
mit 19 reagierte ich allergisch auf die B-Blocker
mit 20 Sinusknotenmodulation (7 Verödungen am Sinusknoten)
danach hatte ich dann Vorhofflimmern, Tachy-arrythmien, und nachts Bradykardien.

Montag hab ich wieder nen Termin, weil mein Herz wieder nen paar Sekunden stand und ich morgens mit blauen Lippen aufgewacht bin.

Gruß Anna der es grad nicht so gut geht und die nicht schlafen kann....