Wann von 1er Milch auf 2er Milch wechseln???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lena4ka87 08.08.07 - 13:06 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine frage steht ja schon praktisch oben, wir haben vor ca. 1 Monat von Pre auf 1er Milch komplett umgestiegen weil sie nicht mehr satt wurde.

Was ist eigentlich der unterschied zwischen 1er und 2er Milch??? Muss man umsteigen?

Liebe Grüße

Lena+#baby Emily 6 1/2 Monaten

Beitrag von bae 08.08.07 - 13:08 Uhr

warum willst du umsteigen?? die 1er reicht völlig aus. manche babys trinken das ganze 1. lebensjahr pre milch:-)anstatt 2er..eher mit beikost starten!

Beitrag von lena4ka87 08.08.07 - 13:19 Uhr

Hallo,

Danke dir,

ich will nicht unbedingt umsteigen, das wollte auch Grad wissen ob man muss. Beikost kriegt sie schon seit 2 Monaten.

Beitrag von lillymarleen201 08.08.07 - 13:10 Uhr

Gar nicht ;-)

Die 2 er und 3 er sind nur Dickmacher und völlig überflüssig.

Beitrag von lena4ka87 08.08.07 - 13:16 Uhr

Sage Danke gleich an alle!!!

Macht 2er Milch dick? Das wusste ich garnicht!!!#augen

Meine kleine würde paar Kilo auf der wage nicht schaden, sie ist sehr dünn bei uns, mein KiA meinte wäre ich mit meinem Mann nicht so klein dann würde es sich schon sorgen machen aber trotzdem ist sie knapp an der grenze paar Gramm weniger dann würde sie untergewichtig sein#schmoll Bei meine bekannt war das Kind auch dünn und der KiA hat mit Jugendamt bedroht#schock

Liebe Grüße

Lena

Beitrag von lillymarleen201 08.08.07 - 13:27 Uhr

Ja macht sie.
Da is super viel Stärke drin.
Mein KA hat von abgeraten und die Hebi auch.

Mein Sohn is auch so ein Hemd.
Und das obwohl er ein guter Esser ist.

Fütter lieber weiterhin die 1 er und ersetz langsam alle Flasche durch Beikost ;-)

Beitrag von lena4ka87 08.08.07 - 13:55 Uhr

OK danke, sie bekommt bis jetzt nur Mittag Brei, abends will sie kein Brei nur ihre Flasche. Zwischendurch kriegt sie manchmal Obst.

Beitrag von nicole1007 08.08.07 - 16:45 Uhr

Also JOshua bekommt die 3er und ist gar nicht dick.
Er ist ca. 75cm groß und nur ca. 7500 Gramm leicht.

Ich denke es ist bei jedem Kind etwas unterschiedlich...
LT. KIA und meiner HEbi ist das völlig ok und JOshua braucht die Inhaltsstoffe...

Beitrag von superhase 08.08.07 - 13:18 Uhr

Du musst nicht umstellen, wenn das Kind noch satt wird.
Ich habe bis zum 10. Monat die PRE gegeben, weil es Sara gereicht hat. (Und sie ist ein echter Wonneproppen).
Die 2er ist halt gehaltvoller als die 1er.

Gruss,
Jutta

Beitrag von liurin 08.08.07 - 13:45 Uhr

hallölle,

also ich würde auch sagen, du musst gar nicht umstellen. du wirst ja sicher eh bald mit brei zufüttern oder?

also unser fynn (jetzt 24 monate alt) war schon immer ein kleiner nimmersatt und ein proppen, aber wir haben nie umgestellt. außer von der pre wurde er nicht satt, deswegen dann die 1er.

alles liebe,

LIU

Beitrag von lena4ka87 08.08.07 - 13:56 Uhr

Danke,

Brei bekommt sie schon seit 2 monaten:-p

Beitrag von hanni2711 08.08.07 - 16:20 Uhr

Hallo

Grundsätzlich ist es so wie hier ja eh schon alle geschrieben haben, dass die Umstellung nicht nötig ist.

Wenn Deine Kleine aber eh etwas mehr auf den Rippen vertragen könnte, kannst Du das ruhig auch machen. Sie macht im übrigen auch länger satt.

Charlotte hat nie Milch aus der Flasche getrunken, aber ich rühre Ihren Abendbrei mit Fertigmilch an. Seit einigen Monaten sogar mit der 3er.

Nun würden mich hier einige wahrscheinlich dafür steinigen. Aber Charlotte ist ein echtes Leichtgewicht und braucht das. Sie ist 75 cm groß und wiegt 8 Kg.

Das hat sie von Papa geerbt. Der muss auch immer eine Menge essen, sonst nimmt der sofort ab.

Also Kinder sind unterschiedlich. Wenn sie es braucht, dann kann sie es ruhig haben, nötig ist es nicht.

Hanni

Beitrag von happymama 09.08.07 - 09:23 Uhr

Das ist ganz schön umstritten das Thema. Vor 5 Jahren gabs das noch nicht als meine Tochter geboren wurde. Somit hat sie mit 4 oder 5 Monaten die 2er Milch bekommen und war immer ein schlankes großes Mädchen (und ist es immernoch ;-)).
Leandro ist nun 5,5 Monate alt und bekommt seit 3 Tagen auch die 2er, vorher die 1er.
Es schmeckt ihm, und er kommt nicht mehr 2x die Nacht!
Die 2er Milch ist sättigender.
GLG Tanja