Impfen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chicaa 08.08.07 - 13:15 Uhr

Hey ihr Lieben! Wie steht ihr eigentlich zum THEMA IMPFEN? Bin da sehr skeptisch und überlege nicht alle Impfungen machen zu lassen. Außerdem wär´s mir ganz lieb unser Baby nicht vor 18-24 Monaten impfen zu lassen. Wie steht ihr denn so zu diesem Thema????

Beitrag von mannu 08.08.07 - 13:18 Uhr

Ich bin da ganz anderer Ansicht.
Besser impfen als die Krankheit zu bekommen.

Wir haben bis jetzt alle Impfungen mitgemacht und Niko hatte nie irgendwelche Nebenwirkungen.
Da er nun bei einer Tagesmutti ist, wo auch andere Kinder sind, finde ich es umso wichtiger, da er sich dort doch schnell anstecken kann...

LG Mannu + Nikolas (12 Monate)

Beitrag von noahmama2006 08.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo!!!

Also ich finde das Impfungen wirklich wichtig sind!! Auch wenn sie noch so klein sind!!!
Denn wenn erst mal ne Kinderkrankheit da is, is es dann net mehr so witzig....
Man beugt so eben den Schlimmen Risiken die eine Kinderkrankheit auslösen kann vor!!!

Wir haben bis jetzt alle machen lassen!! Und glaub mir: auch die Kleinen stecken das weg!! Mein kleiner ist ein Frühchen und von den Abwehrkräften eh noch recht schwach!! Er hats überlebt ;-) und mir gehts da besser!!!

LG Katharina

Beitrag von lillymarleen201 08.08.07 - 13:21 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=Impfen&bid=-1

Beitrag von lillymarleen201 08.08.07 - 13:23 Uhr

Naja wenn du es riskieren möchtest, das dein Kind vielleicht die Masern bekommt und dann eine schwere Hirhhautentzündung dann lass es.

Ich kann es überhaupt nicht verstehen wie man bei sowas zweifeln kann.

Die Schäden bei nicht geimpfen Kindern sind übrigens höher und schlimmer als die Impfschäden.

Beitrag von noahmama2006 08.08.07 - 13:27 Uhr

Genauso sehe ich das auch!!! Die Schäden können echt furchtbar sein!!!!
Da sind die Impfschäden (die eh sooooooo selten sind) echt gar nichts......

Beitrag von mannu 08.08.07 - 13:31 Uhr

Das schlimme daran ist ja, das Kinder die nicht geimpft werden auch noch die Krankheit weitertragen und somit nicht nur sich selber sondern andere in Gefahr bringen...
Ich wollte das nicht verantworten müssen, wenn mein Kind seine Masern und co. überall hin weiterschleppt.

Es kann schliesslich auch passieren, dass dein Kind die Krankheitserreger nur als Überträger weiterleitet und die Krankheite selber nicht bekommt, dafür aber dann ein anderes Würmchen.

Überleg es dir gut.

Lg Mannu

Beitrag von 1374 08.08.07 - 14:40 Uhr

Hallo!
Ich rate dir nur Dich wirklich gut zu informieren.
Ließ sowohl die kritischen Argumente, als auch die impfpositiven!
Es gibt viele Informationen im netz und entsprechende Literatur im Buchladen.
Besprich Dich mit Deinem KIA und überlege genau warum Du was oder eben nicht und wann impfen lassen möchtest.
Nur dann kannst du eine wohlüberlegte bewußte Entscheidung treffen.
Und nur du, bzw. ihr als Eltern könnt das entscheiden.
Die STIKO gibt Empfehlungen, denen man folgen kann, aber man kann auch einen anderen Weg gehen.
Man sollte nur eben wirklich informiert sein und nicht blind jemanden folgen, meine Meinung.....
Alles Gute,
1374

Beitrag von leni2807 08.08.07 - 15:20 Uhr

Sehr mutig,
pass nur auf das du nicht gesteinigt wirst als Rabenmutter!

Hole dir doch mal Bücher zu dem Thema , schreib mich über VK an und da können wir weiter reden!

Habe schon genug steine eingeteckt!

Leni

Beitrag von hanni2711 08.08.07 - 16:08 Uhr

Hallo

Impfen ist wirklich wichtig. Da ich mich neulich schon in eine Diskussion eingekingt habe, hier einfach der Link:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=1011306


Wie alt ist denn Dein Baby?

Hanni