3.Tag mit Ha und schon genörgel *Hilfe*; und `ne Frage!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kri110 08.08.07 - 13:19 Uhr

Unsere Maus ist gestern eingeschult worden und hat heute ihre 3. Hausaufgabe zu erledigen. Schultüten anmalen! In Mathe und Sprache. Das einzige, was sie bis jetzt zu machen hat, ist ausmalen. Also, 3 mal Haus aufgaben = 3 mal ausmalen!
Das geht ihr jetzt schon total auf den Keks, und ich muss sie schon ein bißchen überreden!
Ist das ok? Irgendwie mache ich mir schon so meine Gedanken, wenn das jetzt schon losgeht.....!?

Meine 2. Frage: sie kommt aus der Schule und nach dem Essen ruht sie sich erst eine halbe Stunde aus! Dann fängt sie an, erledigt ein Fach, Pause und dann das nächste. So ziehen sich die HA ganz schön (auch wenn´s jetzt nur wenige sind)!
Ich dachte, sie erledigt alles und ist dann fertig und hat richtig Zeit!!
Ist das am Anfang zu viel Disziplin verlangt, und muss sie sich erst daran gewöhnen??
Danke, Kri 33 SSW. und 2 Mäuse zu hause!

Beitrag von tinalein123 08.08.07 - 13:24 Uhr

Das malen ist normal. Die Lehrerin muß ja erst einmal ein Gefühl für die Kinder und deren unterschiedliche Wissensstände bekommen.

Die Pause zwischen Essen und Schularbeiten ist auch erst normal, der Tagesryhtmus ist doch was anderes und Gewöhnungssache.

Später, wenn die Aufgaben mehr werden, wird sie merken, dass sie im Endeffekt zu viel Zeit vertrödelt, wenn sie zwischen den einzelnen Aufgaben immer Pause macht. Bei manchen Kindern ist das allerdings schon hilfreich, die können sich manchmal nicht lange am Stück konzentrieren.

Laß ihr Zeit und ihr findet Euren eigenen Rhytmus mit den Hausaufgaben.

Beitrag von balu948 09.08.07 - 10:43 Uhr

Es ist anfangs oft so, dass die Kinder nur ausmalen sollen. Es ist zum Einen die Möglichkeit für die Lehrerperson sich die feinmotorische Entwicklung der Kinder anzusehen. Kann es entlang der Linie ausmalen, hält es die Begrenzungen gar nicht ein, kritzelt es nur, hat es ein Gefühl für Farben und Farbkombinationen, wie ist die Linienführung, Stifthaltung wird dadurch trainiert (viele Kinder halten die Stifte anfangs nicht korrekt, was beim Schreibenlernen Schwierigkeiten geben kann), ... etc.

Die Pausen zwischen den HA sind wichtig und völlig normal. Deine Kleine kann sich noch nciht so lange am Stück konzentrieren. In der 1. Klasse sagt man: 15 min. Unterricht, 5 min. Bewegungspause. Das lässt mit der Zeit immer mehr nach und gibt sich irgendwann ganz von alleine.

Viele Kinder, aber vor allem Jungs, haben anfangs keine Lust mehr, ständig nur auszumalen, aber das ändert sich auch bald.

LG balu948 (Grundschullehrerin, z.Z.leider nicht im Dienst) mit #stern und #babygirl 25. SSW