WAS MACHEN BEI ABSTEHENDEN OHREN BEIM BABY?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zuerichw28 08.08.07 - 13:44 Uhr

hallo zusammen!

unternimmt ihr etwas dagegen oder lässt ihr es einfach so sein wie es ist?

operieren oder nicht, gibt es alternativen?
DANKE FÜR EURE ANTWORTEN#freu

Beitrag von lillymarleen201 08.08.07 - 13:46 Uhr

Schrei doch nicht so #augen


Ich würde erstmal warten ob es sich noch verwächst.
Wenn nicht dann ab in den OP und anlegen lassen.

Beitrag von noahmama2006 08.08.07 - 13:50 Uhr

Huhu!!

Hui bist ja echt aufgeregt was?! :-D *lach*

aber bei nem Baby würd ich echt noch warten!! Das kann sich alles noch verwachsen!!!!

Wenns mal älter wird, kann man die anlegen lassen. Da gibts so en Ding für! Frag mal dein KiA!!

Ansonsten OP. aber nur wenns echt extrem ist und du der meinung bist dein Kind hat dadurch mal Probleme (hänseln und sowas). Nur wegen der Schönheit würde ich nieeeeeemal ne OP machen lassen.

LG Katharian & Noah #baby

Beitrag von mel130180 08.08.07 - 13:52 Uhr

Ich find die abstehenden Ohren von meiner Maus noch ganz niedlich. Nur weiß ich natürlich nicht, wie sie es später findet.

Alternativen zur Operation würden mich auch interessieren, da meine Maus sich beim Schlafen das Ohr immer zur falschen Seite abklappt und dadurch ständig das Ohr entzündet hat, weil sich darin dann Nässe staut.

Beitrag von freefallinggirl 08.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo,

da macht man erstmal nix. Eine OP gibt es nur bezahlt, wenn das Kind selbst den ausdrücklichen Wunsch danach äußert. Günstiger Zeitpunkt dafür soll kurz vor dem Schulstart sein. Also noch viiiiiiel Zeit um abzuwarten und ggf. die Haare lang wachsen zu lassen ;-)

Liebe Grüße,
Claudia mit Laura (*03.08.04, auch mit abstehenden Ohren) und Simon (*25.08.06)

Beitrag von julyana2000 08.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch abtehende Ohren und ich finde die auch süß.
Ich war letztens bei der U8 und der KA fragte ob ich über eine Op nachdenken würde.
Klar würde ich es machen, denn ich möchte nicht das mein Sohn in der Schule gehänselt wird.
Er ist noch 4 werde es bestimmt vor der einschulung machen lassen, ich bin mir sicher das mein Sohn nicht mit diesen Ohren später rumlaufen möchte.


LG

Beitrag von sunlight1811 08.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo,

meine kleine hat minimal abstehende Ohren, meine Mama sagt immer, ich soll ihr eine Mütze anziehen. Sie hat als sie ganz klein war, macht sie denke ich teilweise heut noch beim auf die seite drehen nachts die ohren eingeknickt und so hat sie dann geschlafen und dadruch hat sie leicht abstehene ohren bekommen. Es ist wie gesagt minimal bei ihr, wobei ich schon wieder denke, dass es besser geworden ist.

Lg
Anna + Sinja (27.11.06)

Beitrag von baerbelino 08.08.07 - 15:49 Uhr

Ich sag jetzt mal was als selbst betroffene Mami: Meine Ohren standen schon bei der Geburt tierisch ab. Meine Eltern haben es nicht operieren lassen. Als ich eingeschult wurde haben sie mich gefragt, ob wir dass machen lassen sollten. Damals hatte ich total Angst und wollte nicht. Sie haben dann immer mal wieder gefragt aber meine Antwort blieb immer die gleiche. Groß gehänselt wurde ich nie, hatte immer kurze Haare und selbst mein Ehemann hat mich mit diesen Ohren kennen- und lieben gelernt. Mit 22 hatte ich dann selbst keine Böcke mehr und habs machen lassen. Ich war immer froh, dass meine Eltern meinen Wunsch berücksichtigt und mich nicht gezwungen haben...ja, und diese Ohren sind das Einzigste, was mein Sohn von mir geerbt hat - man hat sie, sehr zur Freude der Gyn, schon auf dem USbild gesehen. Ich lass das erstmal nicht machen, ich wart ab wie es sich entwickelt und irgendwann, wenn der Kleine sagt: Mami, ich will die nicht mehr, dann lassen wir es korrigieren.

Beitrag von raleigh 08.08.07 - 16:11 Uhr

Meine Alternative ist süß finden. :D
Ich hab selber abstehende Ohren, genauso der Papa. Wir hatten beide keine schwerwiegenden Probleme damit.

Sollte unser Kind deshalb leiden und eine OP wünschen, bekommt er sie. Wir selber brauchen sie nicht.

Beitrag von katha12101986 08.08.07 - 16:19 Uhr

Kannst du lassen, denn der Knorpel ist noch weich und das verwächst sich noch.

Beitrag von clautsches 08.08.07 - 17:52 Uhr

Ich würde erst mal warten - vielleicht verwächst es sich ja noch.

Und wenn nicht, würde ich das Kind später selbst entscheiden lassen, ob es eine OP möchte oder nicht.

Ich finde, kleine "Schönheitsfehler" sind oft sehr sympathisch und müssen nicht immer glatt gebügelt werden - ich selbst bin da auch ein gutes Beispiel dafür... ;-)

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007

Ganz viele neue Bilder auf der HP:
http://www.unserbaby.de/miclau/content.html