was soll ich tun hab so ein schlechtes gewissen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von screamqueen 08.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo zusammen,


ich war bis vorgestern über 1 jahr lang arbeitslos,nun habe ich endlich wieder nen job als zahnarzthelferin :-) is zwar nur auf 400€ basis aber besser als nix!!
naja wir sind aber zusätzlich mitten in der babyplanung und im 2 clomizyklus nach fg im mai!!was is wenn ich jetzt direkt wieder schwanger werde??ich muss ja direkt aufhören zu arbeiten bekomme direkt ein beschäftigungsverbot!!irgendwie habe ich da ein schlechtes gewissen :-( was würdet ihr machen weiter üben??und vorallem würdet ihr dem chef direkt die ss mitteilen??bin da auch unsicher da ich schon 2 fg hinter mir habe!!

gruß scream

Beitrag von haebia 08.08.07 - 14:32 Uhr

Hallo,

ehrliche Antwort: ich würde noch weiterarbeiten bis 1 Jahr voll ist und dann erst weiterüben, damit ich mehr vom Elterngeld habe (bzw. umrechnen mit dem Arbeitslosgengeld, das wird ja auch als Einkommen gesehen, oder?!?).
Und die Probezeit abwarten, damit du Kündigungsschutz und Elternzeit in der Tasche hast.

Einen Kiwu würde ich nicht vom AG abhängig machen, nur eben insoweit, dass die Rahmenbedingungen passen.

Gruß,
Bianca

Beitrag von screamqueen 08.08.07 - 14:42 Uhr

eltern geld bekomme ich so oder so nur 300€ da es nur ein 400€!!!!!!!!!!! job ist und arbeitslosen geld kriege ich dann gar keines!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von haebia 08.08.07 - 15:12 Uhr

wenn du immer bis 400 euro verdienst hast, bekommst du 388 euro elterngeld.

Beitrag von screamqueen 08.08.07 - 15:15 Uhr

wieso 388???ich dachte 67% von dem letzten verdienst??ds sind 268 und das wird dann auch 300€ min betrag aufgestockt??

Beitrag von steffni0 08.08.07 - 15:43 Uhr

Ich würde weiter üben!

Das Arbeitsleben rückt nach der Geburt eines Kindes sowas von in den Hintergrund... Ich arbeite trotzdem noch sehr gerne, aber es ist mir alles nicht mehr sooo wichtig, ich ärgere mich nicht mehr so viel etc.

Dein Elterngeld wird auch berechnet, wenn Du schwanger bist, also denke ich, das Argument ist nicht ganz richtig.

Ihr wollt unbedingt ein Kind, dann übt weiter! Der Gesetzgeber hat nicht ohne Grund die Möglichkeit für Frauen eingeräumt, nichts von einer (geplanten) SS sagen zu müssen.

Schlechtes Gewissen ist ganz klar, aber wenn jemand kinderlose Frauen in diesem Alter einstellt, muss er damit rechnen, dass sowas passiert.

Von der SS würde ich sehr schnell Bescheid sagen, da Du ja ein BV bekommen würdest. Sicher ist sicher. Und FALLS doch wieder was passieren sollte (Gott bewahre!!!), kannst Du immer noch wieder zurück gehen und weiter arbeiten.

DAnn ist natürlich die Frage, wie lange Dich Dein Chef noch behalten wird, da er ja nun von Eurer Familienplanung weiß.

Viele liebe Grüße

STeffie

Beitrag von screamqueen 08.08.07 - 15:46 Uhr

:-) danke für deine meinung :-)