Was tun gegen Syphensenschmerz?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maus1981 08.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo!

Ich habe seit 1 1/2 Wochen Schmerzen am Schambein die immer schlimmer werden #heul.
Am schlimmsten ist es beim Umdrehen in der Nacht, beim Hose anziehen oder wenn ich was trage. Trau mich schon gar nichts mehr zu machen!
Kann man dagegen was machen? Soll ich mich schonen oder hilft Bewegung?
Am liebsten wär es mir die Kleine würde schon kommen!
Würd mich sehr über Tips freuen!

Liebe Grüße
Katrin + #ei 38.SSW

Beitrag von katinka72 08.08.07 - 15:19 Uhr

Hallo Katrin,

lass es alles etwas ruhiger angehen, also nicht mehr Bewegung , sondern weniger!!:-D Zumindest hilft das bei mir....Wenn ich zuviel mache/hebe/laufe tut mir spätestens am nächsten Tag alles weh!

Ich habe es schon seit der 27. Woche und habe noch 8 Wochen vor mir!!!(gerne auch nur 6;-))

Halte durch

LG

Katja

Beitrag von maus1981 08.08.07 - 15:35 Uhr

Hallo Katja!

#danke für die Antwort!
Ich hab ja Gott sei Dank nicht mehr lang! Bin ganz froh dass es erst spät angefangen hat.
Wir werden das schon durchstehen!
Ich glaub wenn ich dann erst mal Wehen hab sind mir diese Schmerzen sch....egal ;-)

LG
Katrin

Beitrag von katinka72 08.08.07 - 15:52 Uhr

Ja, wahrscheinlich...ich hoffe nicht, dass der Symphysenschmerz unter den Wehen sich irgendwie bemerkbar macht!#heul

Denn ist ja doch schon ganz schön unangenehm........Es gibt halt auch so einen Gurt, den frau sich verpassen lassen kann, aber da du ja nicht mehr lange hast, lohnt es sich wohl nicht. Und ich kann meine Beschwerden ja recht gut positiv beeinflussen, in dem ich laaaaaaangsam und wenig tue!!!

Aber ich komme mir auch deutlich unbeweglicher als in den anderen beiden SS vor, da hatte ich dieses Problem nicht.!

LG

Katja

Beitrag von puenktchens.mama 08.08.07 - 15:22 Uhr

Hallo Katrin!

Ich habe mal gegoogelt und kann Dir leider gar keinen Tipp geben. Anscheinend sagen selbst Hebammen, dass es kaum was gibt und dass frau da durch muss. Einzige Möglichkeit: Ein Bad nehmen oder beim Schlafen ein Stillkissen zwischen die Beine klemmen.

Alles Gute,
Pünktchens Mama mit #babygirl 26.SSW

Beitrag von maus1981 08.08.07 - 15:40 Uhr

Hallo Pünktchens Mama!

Gestern hab ich gebadet und da war es wirklich besser, allerdings komm ich mir in der Badewanne wie ein Walross vor ;-) (total unbeweglich).
Werd dann heute wieder baden (unter meinem Sternenhimmel #stern#stern#stern)
#danke für die Tips!

LG
Katrin

Beitrag von stubbel 08.08.07 - 16:01 Uhr

Hallo!
Ich plag mich seit Monaten damit rum, furchtbar #schmoll.
Mir hilft es beim schlafen, wenn mein Oberkörper höher liegt (hab das Stillkissen unter mein Kopfkissen geknautscht), ich nicht auf der betreffenden Seite liege und wenn ich mir ein anderes Kissen doppelt gefaltet zwischen die Knie klemme. Und dann beim Drehen nachts Beine zusammenhalten und das Becken steif, dann tut es nicht so schlimm weh wie wenn man alles anspannt wie normal.
Ansonsten halt so wenig laufen oder bewegen wie möglich. Mehr geht leider echt nicht, Beckengurt usw kann man vergessen, hat null gebracht...
lg anne mit Emilia 35. SSW

Beitrag von maus1981 08.08.07 - 16:13 Uhr

Hallo Anne!

#danke für die Tips!
Dann werd ich weiterhin versuchen mich möglichst wenig zu bewegen, nur hab ich immer Angst ganz schlapp zu werden und die Geburt dann zu anstrengend wird #schock!
Und da ich schon seit April nicht mehr arbeite fällt mir schon fast die Decke auf den Kopf!
Aber es ist ein Ende in Sicht (18 Tage)#freu!

LG
Katrin

Beitrag von sooza 08.08.07 - 16:36 Uhr

Hallo Katrin,

da kann man nichts machen, leider. Geh es ruhig und beweg Dich bloß nicht noch mehr. Ich habe festgestellt, dass es bei mir auch sehr Tagesformabhängig ist. Wenn ich den Tag über viel gelaufen bin, krieg ich nachts bald die Krise. Wenn ich mich geschont habe, dann geht's besser. Und ich mach eben alles in meinem Tempo und hetze nicht mehr in der Gegend rum. Bringt ja nichts.

Du hast es ja auch bald geschafft. #pro

Alles Gute
Sooza (40. SSW, ET-4)