Gestern eingeschult und schon stress

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 15:19 Uhr

hallo

meine tochter ist gestern eingeschult worden und heute die ersten HA und schon bin ich voll genevt:-(

Sie sollte die Wörter und Buchstaben die sie kennt aufschreiben. Nun meinte sie dann,dass sie ja gar keine kennt.

Ich weiss dass sie viele kennt und auch schreiben kann.

Sie schrieb dann einfach einen buchstaben auf.ich fragte sie dan welcher es sei.Sie meinte sie weiss es nicht. ich denke ok,dann habe ich es ihr gesagt. habe sie nach 2 minuten gefagt,ob sie noch weis welcher es war. und siehe da,sie wusste es wieder nicht.

ich habe oft das gefühl,dass sie sich nichts merken will.

habe sie nach der schue gefragt,was heute in der schule gemacht wurde.

und sie miente,uie war turen und dann hätten sie über die strasse geredrt. Also Schulstunden sport. und die anderen 2Schulstunden nur strassen reden?? Sicher??



Wer weiss rat,will die mich wieder nur ärgern,in dem sie sich doof stellt und nicht antworten will? oder meint ihr,es ist mal wieder eine neue phase?

ich muss dazu sagen,dass sie vieles kann und sich gerne dumm stellt und auch wenn man sie was fragt einfach stunden lnag einfach nur starr einen anschaut,als würde sie durch einen durch schauen.

ich hatte schon bei nur dieser sache,die schnau... so voll!! Wie soll das denn erst weiter gehen??

Beitrag von 98honolulu 08.08.07 - 15:48 Uhr

Hallo,

lass deine Tochter sich erst mal an die neue Situation gewöhnen! Kinder in diesem Alter kommen oft nach Hause und erzählen nur die Hälfte oder einen kleinen Teil von dem, was sie am Morgen erlebt haben. Oftmals sind das Unwichtigkeiten, denen sie aber in diesem Moment große Aufmerksamkeit schenken.
Lass sie einfach erzählen, frag mal nach, aber quetsch sie nicht aus! Weshalb sollte sie dich ärgern wollen?

Nimms nicht so schwer, lasst euch Zeit und bewahre du die Ruhe!

LG honolulu

Beitrag von puscheline 08.08.07 - 16:33 Uhr

Huhu!
Na das ist doch was....Sport und Strasse.....bei meinem Sohn wurde heute 4 Stunden über EINE Zahl gesprochen!#freu Und bei meinem Mann war es dann "nichts" was sie heute gemacht haben. ;-) Da hatte ich je heute mittag echt noch mehr Glück. :-D
Ich nehme es gelassen und ich gehe davon aus das bei irgendeiner Situation noch was kommt, weil es ihm dann gerade einfällt.
Gestern hatte er eine Hausaufgabe auf.....die hat er auch gemacht. Und heute morgen fiel ihm ein das sie was anderes auf hatten und das was er gestern gemacht hat nur was war was sie machen konnten wenn sie noch Lust hatten! *ggggg*
Ich würde auf jeden fall mal an deiner Stelle abwarten und gegebenfalls dann mal mit der Lehrerin sprechen. Ich denke aber auch das sie dich bestimmt anspricht wenn von deiner Tochter dort (auch) "nichts" ankommt. #blume
Viele Grüße,
Claudia

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 16:56 Uhr

HI

danke für eure antworten. Also ich denke,sie wird doch vielleicht die tage besser zuhören und mir dann vielleicht mehr sagen.

Aber dennoch bin ich mir sicher,dass sie ich heute wieder mal nur ärgern wollte,was das mit den Buchstaben ansich hat. Immerhin weiss ich,dass sie viele kennt.

Diana

Beitrag von schnuffinchen 08.08.07 - 17:14 Uhr

"ich hatte schon bei nur dieser sache,die schnau... so voll!! Wie soll das denn erst weiter gehen?? "

Ganz einfach - wenn Du sie weiter so unter Druck setzt und nach einem Tag schon rumnervst, anstatt ihr Zeit zu geben, sich an die neue Situation zu gewöhnen, wird es ein Desaster.

Das ist allerdings dann nicht die Schuld Deiner Tochter.

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 17:43 Uhr

HI



wieso setz ich sie unter druck?

Sie kann es ja,also kann ich es auch erwarten.

Wenn ich weiss,dass sie es kann erwarte ich es auch von anfang an,dass sie es macht.

gestern konnte sie es ja auch meine Schwiegereltern zeigen,dass sie es kann.

Diana

Beitrag von schnuffinchen 08.08.07 - 17:52 Uhr

Warum muss sie überall das Äffchen spielen?

"Zeig mal, mach mal, nu los."

Klingt ja fürchterlich. Lass sie Doch einfach von selbst etwas zeigen, wenn sie es möchte. Nicht alle Kinder finden es toll, ständig präsentiert zu werden und ihr Wissen vorführen zu müssen. Natürlich setzt Du sie so unter Druck, und gesund ist das nicht. Wie soll man da einen gesunden Ehrgeiz entwickeln?

Und wenn sie jetzt schon keinen Bock hat, Dir zu antworten, solltest Du Dich fragen, warum. Vielleicht fragst Du einfach zu viel und läßt ihr keinen Raum, selbst rauszurücken mit dem Erlebten?


Wie gesagt - mach mal langsam.

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 17:59 Uhr

hi



ich habe sie nicht vorgeführt.

Sie hat gestern selber von sich aus-wie immer-gezeigt was sie alles kann und kennt.



und eute,als sie es musste-weil es ihre HA waren,konnte sie aufeinmal nichts mehr.

und das soll ich schuld sein??

hallo?Aber das kann so ja nun nicht stimmen.Wenn man etwas gelernt hat vergisst man es nicht wieder-oder? undschon gar nicht inerhalb von 24std oder?

Und das mit dem buchstaben von heute mittag,war nicht mal 3 minuten her und da wusste sie es schon nicht mal mehr.

Beitrag von tammyli 10.08.07 - 11:16 Uhr

Natürlich hat Sie es noch gewußt. Wenn Du zu Hause auch so aufgeregt bist, na dann prost. Da kommt man vom ersten Schultag nach Hause, der wirklich sehr anstrengend ist und dann steht die Mutter da und und und.....Lass Ihr Zeit und setze Sie nicht unter Druck.

Beitrag von regenbogenmum 08.08.07 - 18:07 Uhr

Ich mische mich mal ein, also so wie das rüberkommt von dir, da finde ich auch , das du sie total unter Druck stellst, alleine schon i deiner Überschrift, das du voll genervt bist, HILFE#schock#schockhallo, dein Kind geht erst seit ein paar Stunden zur Schule, was soll das ????????? wenn sie den Buchstaben nicht weiss kennt ,oder keine Lust hat oder sich "Dumm " stellt, na dann mach nicht so ein trara raus, das kommt noch, anscheinend ist sie im Moment überfordert, sie muss doch erst mal alles verarbeiten, ich könnte mir vorstellen, das du auch noch direkt hinter ihr stands und geguckt hat wie sie was schreibt, hm? Also wenn du jetzt schon genervt bist , führt das mit aller grösster Sicherheit in die falsche Richtung, und gar nix geht mehr. Lass das Mädel doch erst mal, und sei nicht genervt, schau mal als du diesen text geschrieben hast , warst du wahrscheinlich aufgeregt, weil du ziemlich viele Fehler im Text hats, so und deine Tochter war aufgeregt weil grad die Schule angefangen hat, weil Mama hinter ihr steht und wer weiss was von ihr verlangt, so ich sag mal bleib mal locker, mach nicht so ein Stress, das Mädel wird schon zeigen was sie alles kann, nur es braucht eben seine zeit. lg

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 18:11 Uhr

HI



ich stand nicht hinter ihr.

Ich sass neben ihr und habe es in ruhe mit ihr gemacht.Als es nach 10 minutn nicht geklappt hat,habe ich dann genervt gesagt,dass das sie ins zimmer gehen soll,bzw spielen.



ich weiss eben das sie es kann.

Im Kindergarten konnte sie es auch.

Komisch dass sie es immer und überall jedem zeigen kann und es immer wieder zeigt und prahlt. Und wenn es drauf ankommt,kann sie auf einmal nichts.

ich setze sie nicht unter druck-es ärgert mich nur maslos.

Diana

Beitrag von raleigh 10.08.07 - 12:07 Uhr

Es ist egal, ob sie es kann, wenn sie nicht auf Befehl Männchen machen will.

Dein Ärger (unberechtigt, wie vielwe finden) und deine Erwartungshaltung (zu hoch) springen uns hier im Forum an und das erzeugt sehr wohl Druck!

Dein Kind merkt das genauso.

Ihr Antwort, was sie in der Schuel gemacht hat, entspricht völlig dem, was die meisten Kinder sagen, wenn man sie fragt. Sie denken auch als Schulanfänger einfach noch nicht so wie Erwachsene und sie merken sich also auch noch nicht, was sie genau getan haben.

Ihre Hausaufgabe erschreckt sie vielleicht und sie hat Angst was falsch zu machen. Da ist diese Erwartungshaltung, die enttäuscht wird und nun deinen Ärger hervorruft exakt Gift.

Hör auf hier Rechtfertigungen zu finden, warum du unschuldig und dein Kind schuldig an der Situation ist. Sie trifft keine Schuld.

Beitrag von tigerente2004 08.08.07 - 18:10 Uhr

so stelle ich mir unsere Grosse auch vor. Geb ihr die Aufgabe und lass sie selbst tun ! Erst wenn sie eine Frage hat kann sie auf Dich zukommen. Ich fange es nicht an, mich hinzusetzen - "Sie" muss es selbst lernen - Fragen sind immer Erlaubt, aber sie hat die Verantwortung und dass wird ihr nur dadurch klar in der sie selbst übernimmt. Mach ihr Klar, dass Du ihr vertraust, aber sie nun mal HA hat und diese auch machen muss.
Gruß
Angelika

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 18:34 Uhr

hi



habe es sie ja auch erst alleine machen lassen und dann kam sie und meinte sie wüste keine.

Dabei weiss ich genau,dass sie viele kennt. ich sage ja nicht,dass sie alle buchstaben sofort weiss und kennt.Aber sie kann ihren namen und sowas schreiben und das schon länger.Und nun wo sie es als HA hat kann sie nichts mehr.

Und ich finde es nicht,als druck wenn ich es erwarte,dass sie es dann da auch kann.

ich weiss ja selber,das es erst der t2e tag war,aber wenn ich weiss was sie kann und wie sie etwas kann,dann muss sowas ja auch möglch sein.

Im Kiga hat sie es auch schon oft versucht.Aber da haben die Erzieher sie direkt zurecht zitiert,dass sie es doch weiss.

melanie hat leider ein gabe,sich gerne dumm zu stellen.Und fragen zu stellen,die sie sich auch selber schon lange beantworten kann.

Sie ist ja nun nicht dumm-also kann ich doch erwarten,dass sie sich nun auch nicht so anstellt oder?


Beitrag von tigerente2004 09.08.07 - 13:38 Uhr

Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, meine macht das auch... :-[
aber ich würde sie dann begleiten und sie fragen welche sie nun kennt, wenn die Antwort - Keine - kommt, so gut, dann wenn Du keine kennen willst, ich wollte heute eigentlich noch was mit Dir machen, jetzt musst Du erstmal Deine HA machen.
Setz Dich und schau dass Dir welche einfallen, ich helfe Dir, wenn Du nicht willst, ich mag dann auch nicht. Such es Dir aus.

Gruß
Angelika

Beitrag von buzzfuzz 09.08.07 - 14:12 Uhr

hi

ja so in etwa lief es ja dann auch ab.

Aber heute beim rechnen war es ganz anders. heute hatte sie viel zu erzählen und das rechnen ging flot. Sie hat es auch ganz alleine geschafft. Nur die 6 hat sie immer verkehrt rumg geschrieben.Aber sie hat es selber bemerkt und hatte auch spass am radieren um es neu schreiben zu können:-)

Beitrag von tigerente2004 09.08.07 - 20:19 Uhr

Na dann passt es ja wieder #augen;-) - ja ich kann es mir vorstellen, dass das an den Nerven zerrt, erst Recht wenn man WEISS dass sies kann.
Viel Glück und hoffentlich keine so nervenaufreibenden Stunden mehr #liebdrueck
Gruß
Angelika

Beitrag von buzzfuzz 09.08.07 - 22:14 Uhr

na ich hoffe es:-)

Danke fürs glückwünschen;-)

Beitrag von cathie_g 08.08.07 - 18:19 Uhr

Hi,

willst Du sie dressieren, oder soll sie jetzt, im ersten Schuljahr lernen, dass Lernen und Wissen ein Leben lang Spass machen. Klar ignoriert sie dich, Du nervst sie ja auch. Wie waers mit mal zuruecklehen und warten, ob sie was erzaehlt. Kannst Du das nicht aushalten/abwarten? Gib Deinem Kind mal ein bisschen Raum sich zu entwickeln.

Catherina

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 18:29 Uhr

Nein ich dressiere sie nicht und will es auch nicht.

Und sie hat es selber gestern gross gezeigt und heute kann sie nichts? Sie hat ja von anfang an gesagt,dass sie keine kennt.

Dies ist aber nicht der fall. Sie macht es immer so.Woanders immer die beste nimmen und dann zuhause so einen trarar machen. und das soll ich nach 4 jahren immer noch durch gehen lassen?

Im Kindergatern hat sie es auch so abgezogen,nur da wurde sie direkt zurecht zitiert.

Und wenn ich weiss,dass sie es kann-wieso sollte ich es nicht verlangen und erwarten? Und ich finde nicht,dass es was mit nerven oder dressieren zu tun hat.

Beitrag von cathie_g 08.08.07 - 18:57 Uhr

Mensch, Deine Tochter wird noch 12 Jahre zur Schule gehen (mindestens), willst Du jeden Tag so hinter ihr hergeiern? Warum ist sie Dir ueberhaupt Rechenschaft schuldig - es ist IHR erster Schultag, nicht Deiner! Ich glaube, Du hast ein echtes Problem, sorry.

Catherina

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 19:05 Uhr

hi

pass mal auf,ich habe kein problem!! ich will nur,dass sie sich nicht dumm stellt und ihre HA von anfang an macht und nicht meint sie könne ihr spiel weiter fort führen!!

Und wenn sie das so in der Schule macht,dann wird sie wohl nicht lange in einer normalen Grundschule sitzen!!

Und ich geier nicht hinter ihr her!! Und rechenschaft ist sie mir nicht schuldig-sondern sie soll sich nicht dumm anstellen-zumal ich weiss,dass sie es kann!! ich weiss nicht wieso du mich hier anmachst,dass ich von meinem kind erwarte von anfang an ihre sache ernst zu nehmen.

Meine Eltern haben es auch von mir verlangt,wenn ich es konnte.Habe es ihr ja nun mehrfach esagt,dass es ein "k" ist und wenn man sie dann einige minuten wieder fragt,dann sagt sie dass sie es nciht weiss!!Und wenn dein Sohn oder Tochter immer wieder sagen würde,er wüsste nicht was dies oder das ist,was du ihm /ihr vorher erklöärt hast,will ich nicht wissen wie du dann reagierst!!

Beitrag von cathie_g 08.08.07 - 19:14 Uhr

Sprich mit einem Arzt, ehrlich, es tut mir leid, aber Du uebertraegst da was auf Dein Kind was mit ihr NICHTS zu tun hat, sondern nur mit Dir. Du bist gerade dabei Deinem Kind die Schullaufbahn zu zerstoeren. Sie wird die Schule hassen, weil ihre Mutter so versessen ist und so abschaetzig ueber sie denkt.

"dumm anstellen"
"dumm stellen"
"spiel fort fuehren"
"nicht lange an einer normalen Grundschule sitzen"

Ich kann mir nur noch an den Kopf fassen und hoffe, dass Dir die Lehrer bald bescheid geben. Dein armes Kind :-(

Catherina

Beitrag von buzzfuzz 08.08.07 - 19:18 Uhr

ja ist klar. Nur komisch ,dass ich etwas anderes weiss oder??


ich habe es vom erziehungsstellen verein bestätigt bekommen. Und ich war mit ihr da weil es noch andere Probleme gab.Aber wenn ich es dir sagenwürde,käme auch wieder nur von dir:du bist schud und das arme kind!!

Also lass ich es nun lieber.

Aber ich nehme dann deinen rat mal an.Ich werde melanie nun alles alleine machen lassen.Und wenn dann das Kind nichts kann und mal keine hausaufgaben hat,kann ich ja sagen,das du es warst die mir den rat gegeben hat nicht hinter ihr rum zugeiern!!

Beitrag von cathie_g 08.08.07 - 19:33 Uhr

vielleicht wenn Du erstmal in die Badewanne gehst, mit nem guten Buch oder so? Versuchs doch kommende Woche nochmal, jetzt bist Du echt zu aufgeregt (denn von "alles alleine machen" hatte keiner was gesagt, nur von etwas Luft lassen).

Naja, ist ja gut dass Du Dir Hilfe holst.

Catherina