Kinderfreundschaften

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ottilie2006 08.08.07 - 15:56 Uhr

Hallo! Ich bin der Meinung dass Freundschaften positiv sind und verabredete mich auch gerne mit anderen Müttern oder nehme Einladungen gerne an. Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass manche Eltern selten die Initiative ergreifen und ich mir manchmal aufdringlich vorkomme wenn ich eine Verabredung machen möchte (pro Eltern viell. alle paar Wochen). Ist es für Kinder nicht wichtig auch außerhalb des Kindergartens Freunde zu treffen oder haben die Eltern einfach keine Zeit um sich zu verabreden wegen Arbeit, Geschwisterkinder, etc. Es ist auch nicht so dass sie sich mit uns nicht treffen möchten, im Gegenteil wenn wir uns treffen ist es immer super. Was meint ihr? Danke und liebe Grüße#kratz

Beitrag von tigerente2004 08.08.07 - 17:54 Uhr

Hallo,
wir pflegen sehr viel Kontakte, aber mehr innerhalb der Kinder, d.h. die Kinder zu Kindern, die Mamas sind nur dabei wenn wir mal auf den Spielplatz gehn. Aber ich gebe Dir Recht, viele sind eingebunden, mit Terminen. Wir haben drei Kinder. Unsere Grosse hatte am Montag und Donnerstag bis Nachmittag Kiga und am Dienstag Kitu und bis März hatte sie am Mittwoch Ergo. Da blieb nur der Freitag, tja und da war es so, dass viele keine Zeit hatten, denn die Väter kamen früher heim und da unternahmen die Eltern dann was und sei es Shoppen etc.
Wir hatten auch Muttis, die sich immer verabreden wollten, aber ganz ehrlich ich habe nicht immer Zeit mich stundenlang diesem Gast zu widmen, zu bewirten und ich habe auch oft - nicht bös sein - oft auch keine Lust und Zeit für die Mamas.
Gruß
Angelika

Beitrag von angelzoom 08.08.07 - 18:25 Uhr

Hallo,
ja das kenne ich. Meistens bin ich die, die die anderen Mamas anspricht und fragt ob unsere Kids mal zusammen spielen können. Mir macht das nichts aus und ich glaube die Mamas finden das nicht aufdringlich.;-)
Ich biete auch immer an, dass die Kids sich gerne bei uns treffen können und meist folgt dann eine Gegeneinladung früher oder später.
Grade heute waren wir auch wieder Mittags bei einem Kindergartenfreund.
Ich bin heute da geblieben, weil die Mama mich, nachdem ich gefragt habe ob die Jungs mal zusammen spielen können, zum Kaffee eingeladen hat.#huepf
Oft ist es aber auch so, dass die Mamas die Kids bringen und dann wieder gehen oder ich bring Joshua und geh dann wieder.

Aber du hast Recht. Ich finde es auch wichtig, dass die Kids auch Freundschaften ausserhalb des Kiga haben.

Liebe Grüße Janette

Beitrag von elfenprinzessin 08.08.07 - 19:39 Uhr

hi

also wir haben das letztens mal so gehand habt: jr wurde 5 und wir haben einfach bei seinem kindergeburtstag abends die eltern mit eingeladen und gegrillt -- erst hatte ich bedebnken das es nicht so gut ankommt aber die waren total begeißert. ne woche später sollt jr. zu einen der gäste zum spielen kommen und das wetter war so schön da klingelte das telli und die mutter fargte ob die nicht zu uns kommen dürften - also sie mit auf nen kaffee das war so schön am geburtstag #freu war zwar voll überrumpelt und nicht auf besuch eingestellt aber es war echt scgön und hatte mich riesig gefreut das es ihr bei uns so gut gefallen hatte :-)

Beitrag von felizitaz 08.08.07 - 20:26 Uhr

hi,
also bei uns ist das irgendwie auch mehr als schwierig. ich habe schon andere mütter wiederholt angesprochen und obwohl sie angeblich wollen, klappt es nie. irgendwie bin ich da schon recht gefrustet, weil es mir für celina echt leid tut. naja, nun sind ja wieder neue dazu gekommen, hoffentlich ergibt sich da mal etwas....oder wenn sie jetzt mit tanzen anfängt.
gruss feli

Beitrag von ottilie2006 09.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo, das kenne ich und für meine Kinder tut es mir dann auch immer leid weil sie sehr gerne andere Kinder treffen und auch bei anderen Leute alleine bleiben würden. Doch die meisten Kinder in ihren Alter (Kindergarten) wollen immer die Mama dabei haben und dann ist es eben noch schwieriger eine passende Zeit für eine Verabredung zu finden. Mir ist auch aufgefallen, dass manche Eltern für Freunde der Kinder kaum Zeit aufbringen möchten#schmoll, was ich persönlich schade finde. Liebe Grüße