Dammmassage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg_ 08.08.07 - 16:06 Uhr


Hallo zusammen,

ich nochmal ...

ich sollt so langsam mal mit der Dammmassage anfangen.

Kann mir jemand von euch Tipps geben, wie und wo genau ihr das macht?
Ich habe nun schon verschiedene Links zu dem Thema gesehen und irgendwie steht überall was anderes ...

Vielen Dank schon mal!!!

Liebe Grüße
Ina + Zwerg 38. Woche

Beitrag von jenny133 08.08.07 - 16:28 Uhr

Hallo Ina,

ich hab hier neulich von jemand diesen Link bekommen

http://www.gynaktuell.de/text.php3?thema=8&artikel=52&seq=1&la=de

So führe ich es auch durch, auch wenn es wirklich gewöhnungsbedürftig ist!
Mach das jetzt fast jeden Abend, da leg ich mir im Bad schöne Entspannende Musik auf und setz mich auf den Badewannenrand.

An sich könnte ich auch gerne drauf verzichten - aber ich hab halt rießen Angst vor dem Dammriss/Schnitt und vielleicht komm ich ja so drum rum ;-)

LG
Melanie mit #baby-boy 33+5

Beitrag von zwerg_ 08.08.07 - 17:03 Uhr


Hallo Melanie,

vielen Dank!

So gehts mir auch, deshalb hab ich noch nicht damit angefangen :-)

Aber ich möchte auch einen Riß oder Schnitt vermeiden.
Werde es heute Abend gleich mal ausprobieren.


LG

Beitrag von pebles2345 08.08.07 - 17:13 Uhr

Das Dammgewebe ist von Natur aus dehnbar. Trotzdem kommt es bei Geburten hin und wieder zu Einrissen. Das ist keineswegs ein unausweichliches Schicksal, denn bereits während der Schwangerschaft kann man es dehnen.
Es ist ausreichend, wenn man ab der 34. Schwangerschaftswoche mit der sog. Dammmassage beginnt.
Man benötigt dafür nicht viel mehr als alle 2 Tage ca. 5 Minuten Zeit und ein Massageöl. Geeignet sind hier z.B. Weizenkeimöl oder spezielle Dammmassageöle.

Man geht mit einem Finger in die Scheide und zieht bis es beginnt leicht weh zu tun. Dann von der Mitte aus nach rechts und links massieren so hoch es geht und dehnen, soweit wie möglich.
Mit der Zeit nimmt man dann nach und nach einen Finger mehr dazu, so dass das Gewebe immer mehr aufgeweitet wird.