Umfrage: SSDiabetes und ET

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlumpfinchen27 08.08.07 - 16:57 Uhr

Hallo Urbia Mamas,
ich möchte gerne mal wissen, wie es sich mit der Schwangerschaftsdiabetes und dem Geburtstermin bei euch verhalten hat.
Wenn ihr Diabetes hattet, kamen eure Kinder so wie berechnet, eher, später oder wurden sie wegen der SSD geholt? Musstet ihr Insulin spritzen oder hat eine Diät gereicht?

Vielen Dank für eure Antworten
LG
Christina

Beitrag von cokriloke 08.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo Christina,

beide Kinder kamen per KS. Der war jeweils 10 Tage bzw 7 Tage vor ET geplant. Erster wegen Infekt, zweiter wegen großem Kind und erstem KS. Ich hatte bei beiden kindern SSDiabetes. Bei Nummer eins reichte Diät. Bei Laurens mußte ich abends Insulin spritzen. Beide Kinder machten sich einen tag vor dem geplanten KS-Termin auf den Weg. Vincent bei 38 + 4 mit nem Blasensprung und Laurens mit so starken Wehen, daß innerhalb von 2 Stunden der Mumu ganz offen war. Trotzem beide KS (Laurens hat einfach den Ausgang nicht gefunden und dann fielen die Herztöne ab.

Diabetes war bei beiden Kindern noch am Tag der Geburt weg!


Gruß,
Christina mit Vincent (05.05.05) und Laurens (23.04.07)

Beitrag von sapf 08.08.07 - 17:25 Uhr

Bei mir wurde am ET begonnen einzuleiten, ET+3 kam der Zwerg dann.

MNir wurde gesagt, daß ich wohl sehr spät dran war, wäre ich im Klinikum wg. dem Diabetes in Behandlung gewesen, hätten sie schon 2 Wochen eher eingeleitet.

Ich musste morgens und abends Insulin spritzen, dem Kleinen ging´s nach der Geburt prima, alle Werte in der Norm, er musste nur zur üblichen Überwachung bei Gestationsdiabetes für drei Tage in die Kinderklinik.


LG, sapf

Beitrag von dani472 08.08.07 - 17:28 Uhr

Hallo Christina,

mein Kleiner kam 5 Tage zu früh (ohne Einleitung und auf normalem Wege). Ich musste kein Insulin spritzen, sondern nur Diät halten.

Viele Grüße,
Dani

Beitrag von ullilein2004 08.08.07 - 18:53 Uhr

Hallo,
ich hatte auch SS-Diabetes und musste 4x pro Insulin spritzen. Lukas kam bei 38+6 (06.07.06), nach 20h Wehen dann allerdings per KS, weil sein Kopf nicht durch mein Becken gepasst hat (37,5cm KU #schock ).
Der errechnete ET war der 13.07.06 und spätestens an diesem Tag hätten die Ärzte eingeleitet, weil in meinem KKH lassen sie eine Schwangere mit Diabetes nicht über Termin. Das ist aber auch von KKH zu KKH unterschiedlich.

lg
nadine

Beitrag von nicole2012 08.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Christina,

ich hatte auch SS-Diabtetes.

Die Geburt von Collien wurd 3 Wochen ET eingeleitet wg. Verdacht auf fetaler Makrosomie (zu großes Kind).

Anfangs hab ich die Diabtets gut mit Diät in den Griff bekommen. Zum Ende der SS wurd das immer schwieriger und ich solte Insulin bekommen. Aber die Geburt wurd ja eh schon 3 Wochen vor ET eingeleitet und somit wurde ich davor verschont.

LG

Nicole

Beitrag von schwesterf.76 08.08.07 - 21:41 Uhr

Hallo,

ich hatte bei beiden Kindern SS-Diabetes und habe auch gespritz, zwar nur 2-4 Einheiten pro Tag, habe mich aber davon überzeugen lassen, daß es der besrere Weg ist.
Leider wollten meine Kinder beide nicht bei Zeiten raus, so wurde jeweils am ET mit Gel eingeleitet. Bei Luisa hats 18 Stunden gedauert, bei Luca noch knapp 5. Ich war sehr gut eingestellt und meine Kinder wogen 3500g und 3700g, also noch im Rahmen.
Auch bei mir war der Diabetes direkt wieder weg.
Soviel ich weiß, darf man bei dieser Erkrankung nicht übertragen.

Liebe Grüße Franzi mit Luisa (*13.10.04) und Luca (*05.04.07)

Beitrag von solymar 09.08.07 - 00:03 Uhr

Ich hatte auch Diabetes und habe morgens Insulin spritzen muessen. Einen Tag nach ET wurde mit dem Einleiten begonnen. Auf die Welt kam sie dann bei 40+6 mit 51cm, 3420gr und einem KU von 34cm. Alle Werte waren normal.

Gruss

Silvia mit Amelia Eloise

Beitrag von schlumpfinchen27 09.08.07 - 10:03 Uhr

Danke für Eure Antworten.

Gruß Schlumpfinchen