Hab ihn betrogen... schlechtes Gewissen Fehlanzeige! Es war schön...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von privatemotion 08.08.07 - 17:08 Uhr

Hallo zusammen!

Ich weiß gerade echt nicht, was ich machen soll. Ich bin vor knapp 2 Wochen meinem Mann fremd gegangen... und es war einfach schön. Ich kenne diesen „Bekannten“ seit einigen Jahren und fand ihn eigentlich schon immer sehr attraktiv und anziehend, obwohl er 22 Jahre älter ist als ich. Er hat eine Stimme... der Hammer echt. Eine erotischere Stimme habe ich glaube ich noch nie gehört. Er gestand mir auch, dass er schon immer fand, dass ich eine tolle Frau sei und er es sich schon so lange gewünscht hätte, mich in seinen Armen halten zu können. Er würde mich immer beobachten, wenn ich zu meinen Eltern ginge (er wohnt gegenüber von ihnen).
Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 2 Jahren sind wir verheiratet. Wir haben zusammen 2 Kinder. Eigentlich könnte alles so schön sein.
Es war neulich aber nicht das erste Mal, dass ich ihn betrogen habe. Es war das 4. Mal seitdem wir zusammen sind. Mein Mann weiß aber von nichts.
Beim 3. Mal wars aber das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass ich nicht mehr das für meinen Mann empfinde, was ich eigentlich möchte. Es war mir eine Zeit lang unangenehm in zu umarmen oder ihn zu küssen. Ich fühlte mich nicht mehr so wohl in seiner Gegenwart. Nicht wie es sein sollte, wenn man sich wirklich liebt. Ich wusste nicht, ob ich ihn wirklich noch so liebte, wie am Anfang. Naja... weil wir einen Sohn zusammen haben, entschied ich mich es noch mal zu versuchen. Es wurde dann auch wieder besser...(Unser Sohn war eher ein „Unfall“ aber dennoch ein Wunschkind. Gäbe es ihn nicht, wären wir aber wahrscheinlich schon länger getrennt)
Vor ca. 3 Monaten haben wir dann eine Tochter bekommen, geplant muss ich dazu sagen. Ich hatte wie gesagt wieder das Gefühl, dass es für uns eine Zukunft geben kann...
In letzter Zeit habe ich aber gemerkt, dass ich mir wahrscheinlich selber nur was vormache. Wenn mein Mann mir näher kommt, blocke ich immer gleich ab. Seit unsre Tochter da ist, haben wir auch noch nicht miteinander geschlafen. Ehrlich gesagt, ich habe keine Lust mehr auf meinen Mann. Traurig aber wahr...
Vor 2 Wochen dann haben sich meine Gefühle und Gedanken wieder „selbstständig gemacht“. Ich bereue es auf keinen Fall, dass ich mit dem „Bekannten“ fremdgegangen bin. Ich habe mich wieder begehrt und als Frau gefühlt. Ich hatte auf diesen Mann Lust und Verlangen. Etwas, dass ich schon lange nicht mehr gefühlt habe. Klar er ist 22 Jahre älter als ich und wir würden nie eine Beziehung führen können, aber ich fühle mich trotzdem von ihm angezogen. Mehr als eine Affäre würde es nie sein können. Es hat aber meiner Seele so gut getan. Mit meinem Mann darüber zu reden, bringt nichts mehr. Haben wir damals schon gemacht, aber es hat leider nicht lange gedauert, bis es wieder anders war.
Es liegt eher nur an mir, dass sich meine Gefühle gegenüber ihm verändert haben. Ich weiß es nicht. Da kann man reden soviel man will.
Mich von meinem Mann zu trennen, bring ich aber nicht fertig. Ich wüsste nicht wohin ich mit unseren beiden Kindern sollte. Es wäre schon alleine eine finanzielle Frage...und ob es letztendlich die richtige Entscheidung wäre...???

Kann mir jemand von euch einen Rat geben? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich weiß nur, dass es so nicht weiter gehen kann. Soll ich mir wieder auf eine Affäre einlassen, in der Hoffnung, dass die Gefühle zu meinem Mann wieder aufleben?
Ich weiß selber, dass es nicht die feine englische Art ist, also bitte keine moralischen Vorträge. Ich schreibe das hier, weil ich sonst nicht weiß, wem ich mich anvertrauen kann.

Liebe Grüße
privatemotion

Beitrag von laraberg 08.08.07 - 17:20 Uhr

Ich denke, wenn Du empfänglich bist für Affären oder wie auch immer Du es nennen magst, ist dies schon ein sehr deutliches Zeichen dafür, daß Du Deinen Mann nicht liebst bzw nicht genug liebst, um mit ihm diese Ehe weiter aufrecht erhalten zu können.

Einmal kann man fremd gehen - es kann immer mal passieren aus welchen Gründen auch immer und da ist es noch verzeihlich, auch, wenn es natürlich nicht ok ist.

Du hast ihn aber nicht nur einmal, sondern jetzt zum 4. Male betrogen und dies solltest Du schon als ein Zeichen ansehen, daß zwischen Dir und Deinem Mann einige grundlegende Dinge nicht stimmen bzw nicht stimmen können.

Willst Du wirklich so weitermachen? Willst Du mit all den Lügen weiterleben? Du sagst selbst, daß Du schon ein schlechtes Gewissen hast, Deinem Mann kaum noch in die Augen sehen kannst und sehen willst und ihn noch nicht mal mehr umarmen und küssen möchtest. Wohin soll das noch führen?

Kannst Du das tatsächlich auf Dauer weitermachen? Willst Du das denn wirklich?

Beitrag von lieber so 08.08.07 - 17:37 Uhr

Mhhh, also bleibst du mit deinem Mann nur zusammen wegen Sorgen um das finanzielle????

Also, das einzige was mir dazu einfällt ist, "Offene Beziehung".

Mir ging es mal in etwa wie dir. Ich habe einen Mann kennen gelernt fand ihn total klasse und merkte wie ich das Bedürfniss hatte mit ihm ins Bett zu gehen. Habe dann mal gaaaaanz Vorsichtig meinen Mann in einem ruhigen passenden Moment gefragt was er so pber offene Beziehung denkt. Erst war er gar nicht so begeistert. Dann haben wir aber geredet und geredet. Und irgend wann sah er es auch so locker wie ich.

Wir haben die nun 2 Jahre und läuft so ganz gut. Am anfang hatte jeder seinen Spaß, man musste nicht gegenüber den anderen schlechtes Gewissen haben. Aber der unterschied zwischen uns beiden ist. ICH weiß das ich meinen Mann liebe. Und ICH würde offene Beziehung auch lassen, wenn er damit nicht klar käme.

Ich empfehle dir, mit deinem Mann mit offenen Karten zu spielen.

Beitrag von *** 08.08.07 - 20:40 Uhr

glaube ich dir-ist balsam für die seele wenn die ehe schlecht läuft.

habe ich auch schon erlebt-ohne schlechtes gewissen, habe mich aber dann von meinem mann getrennt.

für meine ehe gab es kein zurück mehr.

lg