Ich hab solche Angst!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von silver78 08.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo!

Ich bin jetzt in der 12. SSW und hab seit etwa der 6. Woche Schmierblutungen. Gerade war ich im Krankenhaus, weil die Blutung heute stärker war als sonst und ich Panik bekommen habe. Zum Glück ist mein Wurm noch bei mir und es geht ihm gut. Alles Zeitgerecht entwickelt und es konnten keine Ursachen für die Blutungen festgestellt werden.
Wir müssen einfach abwarten, ob es doch noch zu einer Fehlgeburt kommt oder sich alles normaliesiert. Ich habe solche Angt und traue mich kaum noch auf die Toilette.
Gibt es denn wirklich nichts, was gegen die Blutung helfen kann?

LG Silver

Beitrag von sosch1976 08.08.07 - 17:17 Uhr

Du Arme :-(
Können die Dir denn nicht in der KLinik sagen woher die Blutungen kommen und vor allem was man dagegen tun kann???
Das sind doch die Fachmänner da.....
Aber wenn`s was schlimmes wär, würden die Dich sicher da behalten!!!

LG Sonja mit Baby-Mädi 19.SSW

Beitrag von muenchi78 08.08.07 - 17:28 Uhr

Mal lieb #liebdrueck.

Als ich in der 9. SSW war hatte ich auch Schmierblutungen. Das lag allerdings daran, dass mein Papa 2 Wochen vorher gestorben ist und ich psychisch einfach am Ende war. Leider hat er auch nicht mehr erfahren, dass da eine kleine Enkeltochter unterwegs ist.

Mein Arzt hat mir damals Magnesium verschrieben (hochdosiert). Ich nehme bis heute Magnesium, weil es auch bei anderen Wehwechen hilft. Du mußt nicht mal das teure aus der Apotheke nehmen, Er meinte, das vom Alsd ist auch super, da kannst du bei Bedarf auch 2 Tabletten am Tag nehmen.

Vielleicht liegt der Hase bei dir auch in der Psyche? Ich weiß nicht, was dein Leben alles so aufregend macht. Gönn' Dir Ruhe und Erholung. Schlaf viel und setz dich einfach mal mit einem guten Buch und einem Tee in den Sessel. Bei diesem Sch...wetter kann man ja eh nicht so viel machen.

Also lass dich erstmal nicht aus der Ruhe bringen. Solange du keine Schmerzen hast, ruh dich aus und entspann dich!#liebdrueck

Liebe Grüße
Sandra + Annabelle 30.SSW

Beitrag von tini26 08.08.07 - 17:28 Uhr

Mir hat man damals Magnesium verschrieben?

Würde ich nehmen und meine Beine hoch legen, dann hören die Blutungen bestimmt wieder auf.

LG tini mit johanna (17 Monate) und Krümel 17 SSW

Beitrag von dani324 08.08.07 - 17:31 Uhr

Hallo,

hinlegen, hinlegen, hinlegen.....

Streß vermeiden, sich verwöhnen lassen und nicht so viel grübeln....

Ich versteh das gut, mir erging es genauso...

Alles Liebe

Dani

Beitrag von hikaru75 08.08.07 - 17:46 Uhr

Hi

Hatte ich auch, lag auch an der Psyche weil mein Freund das Kind so ablehnt...
hab von meinem Arzt viel Tee (der Beruhigung wegen) und Utrogest verschrieben bekommen. Frag doch mal deinen FA danach, ist für die Bildung von gelb Körperhormonen und hilft gegen Blutungen.


Alles Gute und meld dich zwischendurch ob alles ok ist - find es immer so schade, wenn man mitzittert und nicht weiss wie es ausgegangen ist.

Gruss
Hikaru
mit #stern und #ei in der 12+4

Beitrag von senik 08.08.07 - 17:58 Uhr

Hallo,

war in meiner 1. SS 3 Mal wegen Blutungen im Krankenhaus und es wurde nie der Grund dafür gefunden.

Es war in der 8., 13. und 22. SSW.

Am 26.06.2002 habe ich einen kerngesunden Sohn entbunden.

So etwas muss nichts heißen.

LG Ines +#ei-Peanut (11.SSW)