ich hab sie eben so angebrüllt :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ciciotella 08.08.07 - 18:26 Uhr

wir haben eben zusammen zu Abend gegessen und Chiara hat immer die Angewohnheit nur das vom Teller zu essen was sie auch mag. Heute abend hatte ich ihr Würstchen mit Kartoffeln gemacht und ein bißchen Ketchup. Natürlich hat sie nur die Wurst gegessen und hat danach rumgequengelt, dass sie noch mehr Wurst möchte. Da habe ich gesagt "nein, du isst bitte auch ein bißchen von den Kartoffeln." ich bin sicherlich keine von den Mamis die sagen es MUSS alles gegessen werden, was auf den Tisch kommt, aber sie hat es sich wirklich zur Angewohnheit gemacht nur die Sahnestücke rauszupicken. Jedenfalls hat sie dann 5 Minuten rumgeheult und ständig wiederholt "mama, wurst!!!!" da ist mir irgendwann der Kragen geplatzt und ich hab mit voller Wucht auf den Tisch gehauen und sehr laut gebrüllt "NEIN!!! Es reicht jetzt!!! Du isst die Kartoffeln!!!!" sie hat sich dann erschreckt und entsprechend angefangen zu weinen. Das tat mir natürlich in dem Moment wieder unheimlich leid #schmoll aber es sind einfach die Nerven mit mir durchgegangen. Muss dazu sagen, dass ich momentan Eheprobleme habe und es beruflich auch mehr schlecht als recht ist :-( . Ich bin dauergereizt momentan. Ich weiß das ist keine Entschuldigung, aber es sind einfach die Nerven mit mir durchgegangen. #schmoll

Danke für´s Zuhören. Wollte ich nur mal sagen.

LG
Cicio + Chiara, 21-03-05

Beitrag von susannewerner1 08.08.07 - 18:44 Uhr

Hallo,

ach Mensch, die arme Maus - und Du auch.

Ich kann Dich verstehen. Manchmal gibt es einfach Tage, da geht nix mehr. Geht mir auch manchmal so.
Gott sei Dank hast Du sie "nur" angebrüllt und Dir ist nicht die Hand ausgerutscht.

Warum machst Du Dir denn so einen Streß ?

Konstantin isst auch nur die Wurst, oder nur die Nudeln, oder nur das Ei. Oder nur das Butterbrot.

Habe mich da Anfangs auch immer aufgeregt und wollte ihm unbedingt die Kartoffeln oder das Brot dazu eintrichtern. Fehlanzeige, was er nicht will, das will er nicht.

Manchmal haben die Kleinen diese Phasen.
Alle kleinen Kinder aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben diese Marotte.

Inzwischen bin ich froh, dass Konstantin überhaupt so einiges isst. Er macht halt Trennkost #augen
Wenn es sein muss, dann isst er halt auch mal 1 1/2 Würstchen ohne Brot. Dafür isst er dann am nächsten Tag das Butterbrot ohne Wurst.

Nimm es etwas lockerer. Es tut Dir und Deiner Tochter besser.

Laß Dich mal #liebdrueck und Kopf hoch !

Sag Ihr, dass es Dir leid tut und Du sie trotzdem lieb hast.

Liebe Grüße

Susanne #klee

Beitrag von kevinsmama86 08.08.07 - 18:57 Uhr

hallo leidensgenossin

mir geht es mit kevin nicht besser er isst auch nur immer was er will aber will nach dem essen dann ein eis das gibts dann nicht klar.
ich frage ihn immer was er will aber naja was brauchbares kommt nicht bei raus wenn du weißt er isst das nicht so gerne gib ihn weniger davon und wegen dem anbrüllen naja das hab ich auch schon hinter mir leider tat mir echt leid aber hey wir sind auch nur menschen oder?jeder macht mal fehler so wie wir alle daraus lernen wir.also am besten nicht so viel davon geben das ändert sich so schnell mit dem essen seh ich zur zeit bei meinem er aß immewr gerne spinat und heute hat er ihn durch die küche geworfen:-[da wurde ich leider auch was lauter also nicht nur dir geht es so zum glück

kann nur sagen hat die öhrchen steif#liebdrueck



gruß nicole und kevin der sich weigert zu schlafen mal wieder#augen

Beitrag von raphaelsmama 08.08.07 - 19:06 Uhr

Schwierige Situation für Dich, ich kann Dir das nachfühlen. Mich bewegt die Frage: wo kannst Du für Dich mal Kraft auftanken, eine kleine Auszeit nehmen, Du scheinst das dringend zu benötigen.

Wer könnte Dir dabei helfen? Falls Du Probleme hast und jemanden braucht, der Dir mit Rat und Tat zur Seite stehst, auch Familienberatungsstellen der AWO könntest Du ansprechen.
Versuche bitte, Dir Hilfe zu organisieren, damit Du nicht über kurz oder lang ganz zusammenklappst.


Das mit dem Essen - wir essen doch auch nur Dinge, die wir mögen ;-)
Wichtig ist, dass Du schaust, wie sich Deine Situation bessern kann, mit Hilfe von Beratung evtl., das käme Euch allen sehr zugute.

Ich wünsche Dir viel Kraft, Du bist bestimmt eine gute Mutter!!

Beitrag von angiebo 08.08.07 - 19:30 Uhr

hallo Cicio!

ich kann grad gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. ist mir gerade gestern auch passiert. es ist ja wahrscheinlich nicht so, dass es nervt, dass sie die kartoffeln nicht essen will, sondern dieses eintönige quengeln. ist zumindest bei uns so. ich glaub ich sag hundert mal am tag "sprich bitte ordentlich" - ich kann diesen ton nicht mehr hören. er macht es irgendwie ständig, dass er in diesem jammerton spricht. da bin ich gestern auch mal lauter geworden, und die reaktion war erst ne schippe, er hat mit den tränen gekämpft´und verloren. tat mir so leid aber ich denke die kleinen vergessen schnell und unsereins hat gelernt aus der situation.

lg angie

Beitrag von schnullabagge 08.08.07 - 20:22 Uhr

Hallo!
Lass dich drücken :-)
Ich kann das nachvollziehen. Ich habe heute Nina auch angeschrien. Und anschließend ewig geheult :-/
Meine Nerven sind im Moment nicht die stärksten und ich kann einfach nicht mehr.
Aber besser so, als das Kind zu schlagen. So ein Tisch kann das mal ab. Klar sollte es nicht zu oft passieren. Aber sind Mütter nicht auch nur Menschen? (viel schlimmer noch - Frauen!)
Lg Steffi

Beitrag von eisbaer.baby 08.08.07 - 20:39 Uhr

hey! lass dich mal drücken!

mir ist das heut vormittag auch passiert - vielleicht ist das das wetter?

angelina war heut morgen schon um kurz nach fünf wach, ich hab nach ihrer milch versucht, sie nochmal hinzulegen, weil sie noch müde war - sie konnt aber nicht mehr einschlafen, hab sie dann also wieder rausgeholt aber ihre laune war so schlecht heut, sie hat nur rumgeheult und so quängelnd gesprochen, da hab ich sie auch irgendwann angeschrien, sie soll bitte aufhören damit, sonst krieg ich die krise! sie hat dann auch geweint und gesagt "tschuschu mama" (was so viel heißt, wie "entschuldigung mama") - mann das war wieder so süß, dass ich sie mir erstmal geschnappt hab und wir haben ne runde auf'm bett getobt und gekuschelt!

aber sie hat daraus gelernt und ich auch! mann, ich hatte echt wut auf mich, dass ich sie angebrüllt hab, aber in dem moment war's mir echt zu viel! ich hasse diesen weinerlichen ton, wenn sie den den ganzen tag an sich hat - wenn sie was hat oder krank ist oder so, dann ist's ja klar aber sonst...

also, du siehst, es geht anderen müttern auch nicht anders, ich hab auch zur zeit ne menge arbeit und viel ärger mit meinem auto und hausbau nebenbei - viele telefonate und rumfahrerei, bei der die maus leider auch immer mit muss, irgendwann wird's für uns beide also mal zu viel! aber es kommen auch wieder bessere tage!

alles gute für dich!
bianca

Beitrag von tanjamami2006 08.08.07 - 20:55 Uhr

ACh, da bin ich ja nicht die Einzigste! Mir ging es heute nicht nur einmal so, mein Baby hat echt gesponnen. Lag vllt am Wetter, Hätte sie zeitweise am liebsten an die Decke genagelt, jetzt tut es mir aber auch bissi leid (hoffe ihr gehts genauso;-)

Take it easy

Wir sind alle nur menschen

tanja

Beitrag von 110385 08.08.07 - 22:07 Uhr

Hallo!
Meine Süße kriegt momentan 3 Zähne auf einmal und ist den gaaanzen Tag nur am quängeln :-(. Essen tut sie auch nicht gescheit :-[. Mich verlassen auch schon meine Kräfte und geschimpft habe ich leider schon mehrmals #schmoll. Mir tut es danach auch immer furchtbar leid aber wir sind wirklich nur Menschen! Mach dir keinen Kopf. Morgen haben es unsere Mäuse sicherlich schon vergessen ;-)