Hilfe, sie stottert!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aida22 08.08.07 - 18:46 Uhr

Guten Abend liebe Mamis!

Auch heute darf ich mich einmal mit einem hoffentlich nur vorübergehenden Problem an euch wenden.
Es geht darum, dass meine Maus seit ca. einer Woche fürchterlich stottert :-( Ganz schlimm ist es Abends wenn sie schon müde ist. Dann wiederholt sie die erste Silbe des ersten Wortes bis zu 7 mal bis sie das Wort heraus hat #heul der rest vom Satz geht dann problemlos. sie stottert auch nur, wenn sie von sich aus was sagt #kratz d.h. wenn sie ein lied singt, oder ich sie etwas frage kommt es eigentlich fast nie vor #gruebel
Habe zwar schon mal was von Entwicklungsstottern bei Kleinkindern gehört - es aber noch nie selbst erlebt. und dann auch noch so schlimm?
was meint ihr, soll ich die kinderärztin drauf ansprechen oder einfach warten, dass der spuk von selbst wieder aufhört.

mir tut sie dann immer so leid die kleine wenn sie sich so quält bis sie ein wort draußen hat #liebdrueck


#danke fürs lesen und vielleicht kann mir ja wer mut zusprechen.

aida und stotterliese sarah (2Jahre 2Monate)

Beitrag von chips29 08.08.07 - 20:39 Uhr

Hallo Aida,

meine Tochter ist genau gleich alt wie Deine. Sie stottert zwar nicht aber seit kurzen habe ich manchmal den Eindruck dass ihr soviel durch den Kopf geht und sie gleichzeitig soviel sagen möchte, dass sie manchmal gar nicht weiß wo sie anfangen soll zu reden. Das erste Wort des Satzes wiederholt sie oft mehrfach bis sie sich im Kopf einen Plan zurechtgelegt hat wie sie den Satz nun formulieren möchte. Ich glaube aber dass sich das wieder legt. Ich lasse ihr einfach viel Zeit das zu sagen was sie möchte. Schließlich ist es ja auch nicht ganz so einfach ganze Zusammenhänge auszudrücken. Spricht Deine Tochter denn auch schon vollständige Sätze?
Wenn Dich das aber zu sehr beschäftigt frage beim Arzt nach. Wenn Du´s gelassen angehst, kann Deine Tochter vielleicht auch locker dabei bleiben. Ich würde in Ihrer Gegenwart auf keinen Fall ein Problem daraus machen und sie damit verunsicher!

Liebe Grüße und eine Portion Gelassenheit!

Beitrag von aida22 09.08.07 - 08:59 Uhr

Hallo Chips!
Vielen Dank für deine Antwort #danke
Ja, Sätze aus 7 od. 8 Wörtern sind schon länger kein Problem mehr. Sie erzählt auch immer die Märchen nach, die ich ihr gerade vorgelesen habe #freu
Nur eben wenn sie von sich aus was erzählen möchte, überlegt sie nicht und spricht dann, sondern man hat den Eindruck dass sie, während sie sich den Satz überlegt einfach das erste Wort davon wiederholt od. zumindest eine Silbe davon. Der restl. Satz geht dann ohne stotterei zu ende ;-)

Ich versuche einfach #cool zu bleiben, würde sie auch keinesfalls darauf ansprechen - so nach dem Motto, ja kein Problem daraus machen #schwitz

Und mal sehen, vielleicht - hoffentlich gibt es sich ja wieder von selbst in den nächsten Wochen. #schein

lg aida und sarah