Wird es nach den 3-Monats-Koliken besser?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von danibk 08.08.07 - 18:51 Uhr

Hallo

Wir gehen mal wieder nur auf dem Zahnfleisch. Er ist seit dem Aufstehen heute morgen nur noch am Bauchweh-haben, Schreien, an die Brust wollen und einfach nur ungnädig sein. Schlafen gibts nicht, Tragetuch gibt noch mehr Geschrei und sein Mobile wird auch nur angebrüllt.
Kann mir mal jemand Mut machen? Wir haben fast 11 Wochen rum und warten so langsam auf das Ende dieser sch.. Koliken. Wirds danach wirklich mal besser? Habe das Gefühl ich kenne nichts anderes mehr als Geschrei, Stillen und der Angst wanns wieder losgeht. Können wir danach vielleicht mal auf nen Ansatz von eigenem Rhythmus hoffen, denn derzeit will er immer bei Bauchweh an die Brust? Er stillt mir irgendwann noch die Haare vom Kopf wenns so weiter geht. Hat mittlerweile auch in diesen 11 Wochen 4 kg #schock zugelegt. Ich kann nimmer.

LG Dani und Alexander (morgen 11 Wochen)

Beitrag von miranova 08.08.07 - 19:08 Uhr

Also erstmal:
Iiiiiiiiiiiiiiiirgendwann wird es besser.
Aber dass das in genau einer Woche der Fall sein wird, damit würde ich nicht rechnen. ;-)
Kleine Abhilfe: Fencheltee anbieten.
Mögen sie oft nicht, hilft aber und wenn man mal konsequent zwei Stunden Stillpause einlegt kann es sein, dass er trinkt.

Und meine Predigt seit Elias Geburt:
Es ist nur eine Phase! ;-)

LG,
Ruth & Elias (fast 9 Monate)

Beitrag von 19britta79 08.08.07 - 19:45 Uhr

Hallo Dani!

Ganz schlimm war's bei uns bis Moritz 14 Wochen alt war. Danach wurd's langsam aber sicher besser... heute hat er nur noch ab und an mal Bauchweh und kann pupsen wie ein Großer ;-)

Soviel er in den ersten Lebenswochen geschrieen hat, umso weniger "laut" ist er jetzt! Ich sag' immer, ich hab' ein ganz anderes Kind :-)

Kopf hoch... bald habt ihr's bestimmt überstanden!

LG
Britta & Moritz *27.03.2007

Beitrag von barzoli 08.08.07 - 19:49 Uhr

hallo dani,

jaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!! es wird besser, villeicht nicht direkt nach 12 wochen aber es wird besser! von einem tag auf den anderen!!
mia war mit 15 wochen kolik frei und sie war echt übel dran, seitdem haben wir ein fröhliches ausgeglichenes kind, meistens.

halte durch, dein zwerg braucht dich jetzt! versuche unbedingt mal ein tragetuch!

viele grüße und gute nerven
barzoli

Beitrag von faxl 08.08.07 - 20:04 Uhr

hallo
hatten auch so ein kolik baby.
es war der horror!
mit ca. 15 wochen war es weg nur wenn ein puh kam hat sie noch gescheien das hat so ca. bis sie 4 1/2 monate war gedauert.
das mit dem rythmus hat dann auch noch gedauert.
jetzt ist sie 8 monate .
es wird besser!!!!
sie ist zwar nach wie vor ein sehr anstrengendes baby aber nicht vergleichbar mit der anfangszeit.
ich drück dir die daumen das es bald vorbei ist
lg susi

Beitrag von dorbec76 08.08.07 - 21:02 Uhr

NA DAS HOFFE I DOCH #schmoll

Beitrag von terrortoertchen 08.08.07 - 21:26 Uhr

hi dani!

ja, es wird besser. deutlich besser. ich leide mit dir, ehrlich.

mein sohn ist 11 monate und es war die ersten 3 ähnlich. aber dann wurde es wöchentlich besser und das gemecker, die magenschmerzen, das gespucke und ganze theater hörte völlig auf.

mittlerweile habe ich einen dauerfröhlichen super-sonnenschein, der mich auch gerne mal aus dem zimmer läßt, um mit jemand anders zu spielen ;-)

denke immer dran: es geht vorbei!!!

lg und strake nerven

tt