11 monate - was essen eure

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kanada 08.08.07 - 19:01 Uhr

hi, mein kleiner wird in ein paar tagen 11 monate alt. wie sieht euer essensplan bei euren aus?

brauchen die kleinen eigentlich noch flaschenmilch? ich gebe morgens zum frühstück noch immer fläschchen,obwohl ich denke das er auch mit was anderem zufrieden wäre.

also ich füttere:
morgens gegen 9:00Uhr (da steht er auf) Milchflasche und danach noch nen zwieback oder so.
mittags gegen 12:30Uhr Gemüsegläschen/Kartoffeln usw. mit Stückchen(alle paar Tage mit Fleisch)
gegen 15 Uhr bekommt er frisches Obst oder Obstbrei aus dem Glas
gegen 17:30Uhr bekommt er eine Scheibe Brot mit Schmierkäse oder Leberwurst oder Teewurst
und gegen 20Uhr bekommt er GOB

gegen 21Uhr geht er ins Bett

natürlich zwischendurch jede Menge Tee mit einem Kleks Apfelsaft(da er den Tee pur nich mag)

falls sich einige wundern das er 2 mal abend futtert, er hat immer nen Mordshunger und er ist zwar nach dem einen Brot satt, aber hat dann kurz darauf wieder Hunger gegen 20Uhr und da geb ich ihm deshalb nochmal den GOB Brei.

Was essen eure kleinen mit 11 Monaten,und wann? und gibts hier schon welche die garkeine Flaschenmilch mehr bekommen? was könnte ich zum frühstück geben? Toastbrot mit Obstbrei drauf oder so? Oder sollte ich die Milchflasche am Tag noch beibehalten?

liebe grüsse

Beitrag von schlumpfine2304 08.08.07 - 19:48 Uhr

hallo.

unser süßer ist auch etwas über 11 monate alt und unser plan sah bisher so aus (er wird sich demnächst ändern wegen kita):

8 uhr wacht er auf ... gegen halb 9 hol ich ihn raus und mach ihn fertig
ca. 9 uhr milchflasche (jetzt zwischen 8 und halb 9)
12:30 uhr mittag gläschen danach noch paar löffel gläschenobst
zwei stunden mittagsschlaf
ca 16 uhr gob und/oder frisches obst, manchmal auch keks
19:30 uhr 1/2 stulle mit frischkäse, 1/2 stulle mit mettwurst und einen joghurt (manchmal auch mehr brot, je nach hunger)
dazwischen gibst ausschließlich wasser zu trinken und hier und da ne reiswaffel zu knabbern. (meist, wenn er nörgelig wird und wir unterwegs ;-) )

die kita bringt momentan bissi alles durcheinander. er geht seit montag #freu da gibts zwischen 11 und halb 12 schon mittag. 9 - 9:30 frühstück. gegen zwei einen kleinen snack na und danach hol ich ihn ja schon.

lg a.

Beitrag von schlumpfine2304 08.08.07 - 19:51 Uhr

achso ...
milchflasche geb ich noch, bis er ein jahr ist .. mindestens (und soweit die milch noch reicht, die wir jetzt gekauft haben). auch danach sollen kinder ja milch trinken (dazu werd ich aber den arzt bei der u6 nochmal fragen, die ja in diesem monat noch ansteht).

hab jetzt erst in einem heftchen gelesen, das babys in dem alter (11 monate) ... 300ml folgemilch und zusätzlich 600ml #schock andere flüssigkeit zu sich nehmen sollten ... auf 600ml kommen wir allerdings nie im leben. mit viel glück vielleicht auf 400.

lg a.

Beitrag von kanada 08.08.07 - 20:05 Uhr

hm, auf 400ml folgemilch komme ich auch nicht. meiner trinkt früh wenns hoch kommt 200ml. und 600ml flüssigkeit? nee. wenns richtig heiss ist schafft er vielleicht 400-500ml.

du gibst joghurt zu essen? was denn für welchen? ganz normalen mit obst drin?
darf man das schon? wäre mal eine alternative zum probieren...wird ihm sicher schmecken. kann das jeder x-beliebige joghurt sein?

richtige milch trinken, die soll doch auch einen bestimmten fettanteil haben,oder? wir trinken immer milch mit 2% fett, wenn er später normale milch bekommt, wieviel fett muss denn da drinne sein?

und wie stellt man da an? erstmal langsam anfangen um zu sehen ob er es verträgt? ist diese milch dann ein getränk oder eher sowas wie eine mahlzeit?

ich hab zwar schon nen grossen sohn von 8 jahren, aber ich weiss absolut nicht mehr wie ich das alles bei dem angestellt habe. ich weiss nur das er bis zum 2. lebensjahr auf seine flaschenbabymilch abends bestanden hat. bei meinem jetzigen bin ich mir sicher das er komplett ohne diese auskommen würde.

liebe grüsse

Beitrag von schlumpfine2304 08.08.07 - 20:17 Uhr

naja, der joghurt war eher "aus der not heraus". der sebastian fing auf einmal an, seinen abendlichen milchbrei anzuschreien. und da waren wir bei einer freundin, deren sohn ein halbes jahr älter ist. da aß er dann stulle. von heut auf morgen. und besagte freundin meinte, ich könnte ja mal joghurt versuchen. hab ich ... und er hat direkt den ganzen becher ausgefuttert und noch gemeckert, wenns alle war. wir haben almighurt gegeben. mit früchten. eine andere freundin, gelernte diätassistentin und seit 4 monaten selber mutter, hat zu mir gesagt, das ich schon joghurt geben kann. aber nicht fettarmen ohne geschmack. sondern ruhig den schön cremig-fettigen. babies brauchen kalorien :-) sie meinte auch, ich könne auch puren joghurt kaufen und mit schlagsahne anreichern. aber das is mir zu viel aufwand :-)

ich habs einfach getestet und er hats wunderbar vertragen. wenn er jetzt pickelchen oder blähungen oder was ähnliches gezeigt hätte, hätt ich wohl wieder drauf verzichtet ... hat er aber nicht :-)

es gibt ja sogar folgemilch ab einem jahr. aber da werd ich auchmal den arzt fragen, ob sich das wirklich lohnt oder nur geldschneiderei is. momentan bekommt sebastian ja hipp 1er.
ansonsten würd ich ganz normale vollmilch nehmen. meine freundin mit dem 1,5 jahre alten sohn gibt ihrem kurzen schon "normale" vollmilch, seit er ein halbes jahr ist. und der kurze war immer kerngesund ... bis er in die kita kam ;-)

ich werd sebastian solang milch geben, wie er sie trinkt (egal wie viel) manchmal geb ich ihm danach auch noch bissi brot zu essen. mal isst er, mal nicht. na, die zeit wird es bringen.

lg a.