seit 1 Jahr keine Regelblutung !

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 9206ramona 08.08.07 - 19:22 Uhr

Hallo ! Wer kann mir helfen ? Habe vor 1 Jahr die Pille abgesetzt und seitdem keine Periode mehr ! FA hat schon Hormontests etc. gemacht alle Blutwerte sind O.K. ! Bin ratlos#heul

Beitrag von platy11 08.08.07 - 19:23 Uhr

Wie sieht es den mit deinem Gewicht und der Körpergrösse aus, und darf ich mal fragen was du für Sport treibst?

Beitrag von 9206ramona 08.08.07 - 19:29 Uhr

bin 1,63 cm und wiege 55 kg gehe ca. 3 mal die Woche ins Fitnesstudio !

Beitrag von platy11 08.08.07 - 19:37 Uhr

Erstmal liegst du bei deinem Gewicht an dem Grenzwert zum Untergewicht, wenn du etwa so 2-3 kilo zunehmen würdest, könnte sich dein Problem schon von allein beheben!

Sport ist zwar sehr gesund aber auch sehr starker Sport und zu viel kann auch ungesund sein!
Wenn du nicht in einem Verein bist, versuch mit dem Sport mal etwas zurückzutreten und wirklich mal wenigstens 2 Kilo zuzunehmen, sollte sich dein Problem dann nach etwa einen halben Jahr immernoch nicht gelöst haben, würde ich schon mal auch nen anderen Fa aufsuchen, wegen Hormonstatus, zur Nachkontrolle!

lg, platy#schein

P.S. Es kann auch Scharfgarben-Tee jeden Tag frühs ne Tasse auf nüchternen Magen helfen, aber wie gesagt kann, wirkt ja nicht bei jedem gleich!

Beitrag von mona-lisa 08.08.07 - 19:28 Uhr

Hallo!
Ich habe 5 Monate keine Periode gehabt und mein FA hat durch Blutabnehmen heraus gefunden, dass ich zu viele männl. Hormone hatte. Jetzt nehme ich ein Medikament ( Dexamethason), dass den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringt. Die Periode hat auch wieder eingesetzt.

Vielleicht wäre bei Dir ein Arztwechsel ratsam? Normal ist das jedenfalls nicht, dass man 1 Jahr lang nichts hat. Wenn man so ewig lange Zyklen hat, liegt das meistens an zu vielen männl. Hormonen.

LG
mona-lisa

Beitrag von 9206ramona 08.08.07 - 19:31 Uhr

Ein Hormontest wurde gemacht u auch andere Blutwerte angeblich alles unaufällig ....

Beitrag von mona-lisa 08.08.07 - 19:33 Uhr

Geh doch einfach mal zu einem anderen Arzt.
Vielleicht findet er etwas heraus...

LG
mona-lisa

Beitrag von lorelai84 08.08.07 - 19:31 Uhr

hast du die cerazette genommen???

meine freundin hatte das davon auch! hat dann tabletten bekommen die die blutung auslösten!

eine andere freundin hat jetzt auch schon seit 2 jahren keine mens weil sie magersüchtig war und noch immer zu dünn ist!:-(

liebe grüße!

Beitrag von 9206ramona 08.08.07 - 19:35 Uhr

Habe die Trigoa genommen ! Solche Tbl. habe ich auch genommen , welche die Blutung auslösen , da kam auch was , aber dann wieder 3 Monate nichts !