@Oktobies: och Menno - wieder vorzeitige Wehen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von unicorn1976 08.08.07 - 19:23 Uhr

... ich war heute zum ersten CTG in dieser #schwangerschaft - und hatte gleich wieder einen besonders hübschen Ausdruck... alle drei Minuten schöne Wehen, die sich auch schon etwas auf den Muttermund ausgewirkt haben...

Na gut, das kenne ich ja nun schon aus meiner ersten Schwangerschaft, und da ging es auch schon 5 Wochen eher so los - aber ich hatte so gehofft, dass ich dieses Mal verschont bleibe...

Das Fiese ist, dass ich selbst die Wehen gar nicht merke, jetzt darf ich gleich Montag nochmal zur Kontrolle und jenachdem, wie weit sich der Gebärmutterhals dann noch weiter verkürzt haben sollte, bekomme ich entweder wieder so einen Ring oder gleich Partusisten.

Mensch, dass ist doch echt zum heulen #heul - ich soll mich schonen - aber mit einem 2 Jahre alten Kind ist das leichter gesagt als getan....

So, nu habe ich mich erstmal genug ausgeheult, drückt mir die Daumen, dass es kein Partusisten wird, das habe ich schon bei Jana ganz schlecht vertragen...

LG Birte mit Jana an der Hand (19.06.2005) und #babySimon im Bauchi (28+1)

Beitrag von ule 08.08.07 - 19:29 Uhr

Hallo Birte!

Dann haben wir ja das gleiche Problem, nur das ich erst in der 23. Woche bin. Das ist echt zum Heulen. Ich habe gelesen, das du auch schon in der 1. SS auch mit Wehen zu kämpfen hattest. Schreib mir doch mal deine Geschichte. Würdest mir echt helfen!

Beitrag von unicorn1976 08.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo ule,

in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich auch schon in der 24sten Woche mit Wehen zu kämpfen. Musste dann für eine Woche ins Krankenhaus - aber da haben die mich eigentlich auch nur ruhig gestellt...

Zwischenzeitlich wurde es immer mal wieder besser, der Gebärmutterhals wurde teilweise sogar wieder etwas länger.

In der 28 Woche habe ich dann diesen Ring eingesetzt bekommen, der verhindert, dass sich der Muttermund öffnet... und in der 30sten Woche habe ich dann noch den Wehenhemmer (Partusisten) dazu bekommen, weil der Befund sich wieder dramatisch verschlechtert hatte...

Lange Rede, kurzer Sinn - Jana kam an 37+6 zur Welt, nachdem ein Tag vorher die Fruchtblase geplatzt war. Ich habe also ziemlich lange durchgehalten *g*...

Ich drücke Dir die Daumen, dass bei Dir auch alles glatt läuft!

LG Birte

Beitrag von naddelchen86 08.08.07 - 19:29 Uhr

Hey Birte,

hm..wie weit hat sich denn dein gebärmutterhals verkürzt?
Ich hab seit der 26 . Woche auch leichte Wehen, aber etwas seltener..schmerzen hab ich dabei auch keine. ich bekomme nur einen harten bauch.soll mehr magnesium nehmen, aber das hilft nix mehr..darf seitdem auch nur noch liegen, ziemlich nervig :(
ich muss nun wöchentlich zum arzt, muttermund kontrollieren und ans CTG jeweils ne halbe stunde..naja noch hält der muttermund dagegen, aber der arzt sagt das das alles sehr instabil ist :( er ist auf 2 cm verkürzt bei mir

was ist denn Partusisten?

Beitrag von unicorn1976 08.08.07 - 19:36 Uhr

Innerhalb der letzten Woche hat er sich um 1,5 cm verkürzt, auf 2,7... Mein Arzt kennt halt meine Vorgeschichte, und da ging es dann ziemlich schnell auf unter 2 cm runter, deswegen hat er heute schon drüber nachgedacht, mir den Ring einzusetzen - will nun aber doch am Montag nochmal kontrollieren...

Magnesium nehme ich schon bis zum Anschlag - habe schon seit Wochen Probleme mit Wadenkrämpfen...

Partusisten ist ein Wehenhemmer, ziemlich heftig - zumindest bei mir, hatte nach jeder Einnahme fürchterliches Herzrasen, Schwindelanfälle und bin auch mal umgefallen...

LG Birte

Beitrag von lady_nano 08.08.07 - 19:39 Uhr

Hallo Birte,

kann dir das sehr gut nachfühlen. Bin jetzt bei 30+1 und war heute Nacht wegen Wehen im Krankenhaus. Auch nett alle fünf Minuten. Mein Gebärmutterhals ist aber noch 3,5 cm und auch sonst war im Ultraschall alles gut. Hatte den ganzen Mist bei meiner ersten Schwangerschaft auch schon ab der 28. Woche. Mein Sohn kam dann zehn Tage vor Termin. Das war auch gut so.

Habe große Angst, dass ich wieder ins Krankenhaus muss. Freue mich nämlich eigentlich schon auf meinen Urlaub Ende August und auf Entbindung habe ich auch noch keine Lust.

Drück dir die Daumen, dass es alles wieder gut wird.

LG, Nadine

Beitrag von unicorn1976 08.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo Nadine,

na, da drücke ich Dir doch mal ganz kräftig die Daumen, dass Du nicht nochmal ins KH musst! Schliesslich sollst Du Deinen Urlaub ja noch genießen!

Ich hätte übrigens auch kein Problem damit, wenn der Kleine zwei Wochen vor ET kommen würde - hatte sowieso schon beschlossen, dass ich ihm dann fristlos kündigen werde ;-)...

LG Birte

Beitrag von fuzzi04 08.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo!

Hatte auch das Problem in der 26. Woche. Meine FÄ hat mich dann krank geschrieben für ne Woche und dann hatte ich noch eine Woche Urlaub. Haben auch einen Sohn, der jetzt 2 3/4 ist, das ist schon ganz schön anstrengend!

Heute hatte ich wieder ne Vu und war aufs CTG gespannt- aber sie konnte nur eine gewisse Wehenbereitschaft feststellen und der Mumu war wohl auch wieder normal. Nehme aber auch Magnesium, vielleicht liegts daran.

Wünsche Dir auf jeden fall alles Gute!

LG

Saskia