Schwanger nach ESS

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mamakitty 08.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo an alle,

war jetzt schon lange nicht mehr hier, weil ich leider im
Moment sehr wenig Zeit habe.
Ich hab da mal ne Frage an Euch (und Sorry, wenn die schon oefter gestellt wurde):

Wem von Euch wurde auch ein Eleiter entfernt und ist dann trotzdem nochmal schwanger geworden und hat dann ohne Probleme ein Baby bekommen? (auf natuerlichem Weg)

Bin im Moment wieder etwas depremiert und wuerde mich ueber positive Geschichten freuen.

LG an Euch alle!!!

Beitrag von schwester-s 08.08.07 - 20:30 Uhr

:-)hallo hoffe ich kann dir etwas mut machen mir wurde letztes jahr der rechte eileiter entfernt. und jetzt bin ich in der 6woche schwanger es geht auch mit einem eileiter. wünsche dir alles gute. sabrina:-)

Beitrag von tobimausi1982 09.08.07 - 10:03 Uhr

Hallo,

meiner Freundin wurde letztes Jahr auch nach Eileiterschwangerschaft ein Eileiter entfernt. Ihr wurde auch noch gesagt, dass der andere verklebt ist und sie hat gleich ein Formular bekommen, dass sie eine künstliche Befruchtung mal von der KK bezahlt bekommt. (Bei ihr war wohl auch noch ein Arztfehler im Spiel).

Das Ende vom Lied, sie ist jetzt im 4. Monat schwanger. Gemerkt hat sie es erst als sie fast im 3 Monat war, weil eigentlich hat man ihr ja gesagt, dass es auf normalen Weg nicht mehr geht.

LG
Carolin