Selbstständig - Was kostet der Steuerberater bei 300 € einkommen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marina300601 08.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo,

ich würde gerne einen Gewerbeschein beantragen damit ich mich selbstständig machen kann, entweder auf meinen Namen oder den Namen meines Mannes, und hätte ca. ein Einkommen von ca. 300€ im Monat.

Wie teuer wäre bei der Gewinn/Verlustrechnung die der Steuerberater durchführt, sein Entgeld?

Sprich: Was kostet mich der Steuerberater?

Gruß
Marina

Beitrag von teufelchen454593 08.08.07 - 20:34 Uhr

Das kann man pauschal nicht sagen, der StB muss zunächst nach Gegenstandswert (=Verdienst) abrechnen. Wird aber sicher weniger verlangen, wenn Du die Unterlagen ordentlich vorbearbeit abgibst. Würde spontan sagen, dass Du mit einer Größenordnung von 500 € pro Jahr rechnen musst.

LG Andrea

Beitrag von nina001 09.08.07 - 07:18 Uhr

sollte die einnahmen die 300 euro nicht überschreiben, bist du kleingewerbetreibener. du darfst im jahr 17.500 euro einnehmen ohne die mwst auf der rechnung auszuweisen.
d.h. kein ärger mit dem FA.
die GUV kannste ja dann über ein steuerprogramm machen, soviel kommt ja da nicht zusammen.
lief bei mir ohne probleme.
grüße

Beitrag von manavgat 09.08.07 - 11:05 Uhr

Du brauchst doch dafür keinen Steuerberater!!!!!

Einnahmeüberschussrechnung ist doch völlig unproblematisch.

Liste aller Einnahmen abzüglich aller Ausgaben = Gewinn vor Steuer.

Im übrigen kann man das bei der IHK oder der VHS gegen kleines Geld lernen.

Gruß

Manavgat